Schlafprobleme nun auch bei uns?

AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi
11.04.2009 | 8 Antworten
Was kann das sein?
Anna Luisa (23Monate)hat schon mit ca.6/7 Wochen durchgeschlafen!
Meistens so von 20.00 Uhr bis 8 Uhr! Das hat sich immer mal wieder einwenig geändert und verschoben, aber es gab nie größere Probleme! Seit Juni 2008 geht sie in die Krippe und schlief dann meistens so von 18.00 Uhr / 18.30 bis morgens um 6.00 Uhr ( nur wenn sie zahnt oder kränkelt ist sie früher wach und braucht dann unsere Nähe und schläft dann noch ein wenig bei uns)

Seid 2 Tagen nach der Zeitumstellung ist alles anders. Sie geht erst etwas später ins Bett und schläft dann bis ca. 6.30 Uhr! Das ist völlig o.k.!
Aber sie macht totales Theater beim zu Bett gehen! (das kennen wir eben nicht von ihr) Sonst haben (papa oder ich) sie hingelegt, "Schlaf schön" Küsschen hier, Küsschen da, Spieluhr an, Gute Nacht, Licht aus; Tür zu und gut!
Nun fordert sie richtig: "Papa auch heia" und Papa sitzt dann am Bett bis sie eigeschlafen ist .. Das ist mittags und abends so!?

Was sollen wir tun!? Ich bin ja, ausser Wochenende nie da, um meinen Mann zu unterstützen! Er tut mir echt leid! Aber unsere Maus muss ja auch irgendetwas beschäftigen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Schönen Gruß an Deinen Mann ... er ist auf sein Kind reingefallen :O)
Kinder testen aus wie Du weißt. Und das jeden Tag - mal mehr und mal weniger ... auch ohne Zeitumstellung hätte Deine Maus das irgendwann gemacht ... und Papi war so "doof" und hat mitgemacht und ist drauf reingefallen ... hätte er es von Anfang an sein gelassen und wäre wie gewohnt rausgegangen, dann hätte es zwar für ein paar Tage kurzes Theater gegeben ... aber dann wäre es wieder gut gewesen Kenne das von meiner Kleinen auch ... hin und wieder fordert sie 1000 Küsschen ein, oder will, dass ich bei ihr schlafe oder hat auf einmal Bauchweh ... sie tut dann alles, dass ich bei ihr bleibe ... Dein Mann sollte irgendwie klipp und klar sagen, das nu Feierabend ist und dass er auch schlafen geht. In seinem Bett ... und DU: spiel ihr Spiel nicht mit ... denn für sie ist es ein Spiel ... ein kleines Machtspiel :O) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.04.2009
7 Antwort
Danke Dir!
Ich glaube das ist wie bei Deiner Methode immer nach und nach ein Stück weiter weg vom Bett!!!! Ich werde es morgen mal sehen denn morgen abend habe ich Papa "frei" gegeben!!!! Grins!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 11.04.2009
6 Antwort
Schade...
damit wärst du die Probleme recht easy losgeworden, aber wenn´s nix bringt, dann hat sie anscheinend wirklich etwas.Da in ich dann leider überfragt, bei uns hat es Gott sei dank immer gut funktioniert.Hast du denn das Gefühl das sie Angst hat?Da gibt es doch noch diese andere Methode, wo man erst im Zimmer ganz nah bei ihr ist und sich dann im Laufe der Tage immer ein Stück weiter entfernt, wenn sie es toleriert.Aber wie das genau geht weiß ich auch nicht, da müsstest du vielleicht nochmal googeln. Ich hoffe, dass sich das bald gibt und die Abende wieder entspannter sind!!! Viel Glück! LG Katinka
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2009
5 Antwort
Die Methode kenn ich
funktioniert nur leider nicht! Weil sie schreidender Weise sofort wieder auf dem Flur steht! Vorallem sie was mir so auffällt, sie geht noch freudestrahlend ins Bett, aber wenn ich dann sag ich geh dann..... Dann sagt sie NEIN MAMA und fängt an zu weinen!!!!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 11.04.2009
4 Antwort
Hab noch was vergessen :-)
Bei der Methode hat sie ja immer gemerkt es kommt jemand, iss halt nur unspektakulär, wenn nix passiert:-) Natürlich musst du als Mutter abwägen ob sie einfach so nicht schlafen kann oder will oder ob sie wirklich etwas hat!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2009
3 Antwort
Ist bestimmt ne Phase!
Ich weiß, dass sagt man immer wenn man keine Erklärung findet:-) Meine große hatte immer mal wieder diese Probleme.Ich bin dann angefangen mit der Sanduhr-Methode.Also normales Abendritual und dann raus.Wenn sie geschríen hat nach drei Minuten wieder rein, immer das Gleiche gesagt und getan und wieder raus.Das dann insgesamt dreimal und das Zeitintervall auf sechs Minuten erhöht.Immer das Gleiche Spiel.Normalerweise sollte man das Zeitintervall noch auf neun Minuten ausweiten, aber das haben wir nie geschafft, sie ist vorher immer eingeschlafen.Diese Methode hab ich dann immer angewandt, wenn sie mal wieder Theater gemacht hat.Hat immer gut geklappt, mittlerweile ist sie vier und ich brauch das nicht mehr :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2009
2 Antwort
So gut spricht sie nicht!
Monster? Ich denke das sie werder den Begriff ansich kennt noch das sie Angst hat! Aber wissen tue ich halt auch nicht! Wir waren an dem besagten Wochenende bei Oma! Von Samstag zu Sonntag wurden die Uhren umgestellt bis Dienstag gab es keine Probleme! Ich weiss auch nicht! Wir sind gerade dabei ihr Zimmer neu zu machen, aber umgeräumt haben wir erst, da gabs schon ein paar Abende Theater! ?????????????????????????????????????????????
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 11.04.2009
1 Antwort
hat sie schlecht geträumt
oder angst vor monstern etc in ihrem zimmer? hat sie denn mal gesagt, warum sie nicht alleine einschlafen möchte?
julchen819
julchen819 | 11.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Schlafprobleme
10.06.2013 | 6 Antworten
34 SSW Schlafprobleme
18.06.2012 | 11 Antworten
8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten
Durschlafprobleme!
20.12.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading