sie tuht mir so leid

dahotmomy
dahotmomy
20.02.2009 | 12 Antworten
hallo,
-
die cousine von meinen freund wurde heute ihre tochter weggenommen .. wegen persönlichen gründen..die kann ich leider hier nicht rein machen is etwas zu privat sry..ja jedenfalls wir sind ja alle mamis und da ist es klar wie man sich fühlen würde wen das bei einen selber passiert..würde ihr gerne helfen aber ich weiß nicht wie..könntet ihr mir ein paar tips geben..hab ihr schon gesagt wen sie hilfe brauch dan soll sie anrufen..aber denke nicht das sie das von alleine macht..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
naja, es wird ja triftige gründe haben
warum die kleine nicht mehr da ist. aber wenn man nicht weiß worums geht, kann man auch nicht so viel dazu sagen. lg
julchen819
julchen819 | 20.02.2009
11 Antwort
------
Ich habe ein Kind das aus der Familie genommen wurde. Mir tut die Mutter auch -eigentlich- undendlich leid. ABER die Gründe warum die Kleine jetzt bei uns lebt waren schon sehr sehr gravierend. Und -leider- hat die mutter die Gründe bis heute nicht verstanden. Ich kann Dir auch nur raten erst mal für die Mutter da sein. Und dann eben versuchen die Umstände zu beseitigen die den Entzug herbeigeführt haben. Alles gute
chantal-mausi
chantal-mausi | 20.02.2009
10 Antwort
oh man eye
wenn sie es nicht schreiben möchte, dann lass sie halt. man muss ja hier nicht groß und breit aus dem nähkästchen plaudern. also echt. und wenn man momentan keine hilfestellung geben kann dann ist das doch nicht so schlimm, oder? liebe dahotmomy, ich an deiner stelle, würde den ersten schritt machen. wie du schon schreibst, dass sie ihn nicht tut musst du ihn gehen. d.h. vielleicht, einmal anrufen und fragen wie es geht und sie vielleicht zu einem spaziergang einladen, oder zum kaffeetrinken einladen oder hingehen etc. einfach zeigen, dass du für sie da bist. das reicht doch erst mal. denke ich. und alles andere wird sich in den gesprächen schon entwickeln. viel kraft und mut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
9 Antwort
Kann mich nur der Masse anschließen
...hab schon soviel gesehen, wo ich mir gewünscht hätte, dass das Jugendamt reagiert. Wenn das tatsächlich mal passiert, muss es verdammt schwerwiegend gewesen sein, was dem Kind widerfahren ist???! Mein Mitleid hält sich in solchen Fällen sehr in Grenzen, weil mein Mitleid für die unschuldigen Kinder größer ist.
ziggi72
ziggi72 | 20.02.2009
8 Antwort
Wenn einem das Kind weggenommen wird, dann ist so gut wie immer das Kindeswohl in Gefahr
Und man kann keine Tipps geben, wenn man nicht weiß warum was passiert ist Sorry ... ist also ziemlich sinnlos Deine Bitte um Rat
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.02.2009
7 Antwort
au weija
na nur sie und du kennt die gründe dafür, seht zu, das sie ihr leben ordnet und sich ihr Baby zurück erkämpft, kopf hoch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
6 Antwort
Hilfe
Ich würde dir gerne was dazu sagen aber ohne Hintergrundwissen kann ich dir nichts raten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
5 Antwort
ok,
bevor einem das Kind weggenommen wird muss schon einiges passiert sein.... aber, das geht uns ja in diesem Falle nichts an.... hier gehts ja einzig und alleine um die Gefühlslage.... schrecklich, der gedanke!!!!!!!!!!!!!!!!! wo wurde das Kind denn untergebracht? ich meine, darf sie es jetzt überhaupt nicht mehr sehen.... ist es nur vorrübergehend???? Oh man...wie muss sie sich bloß fühlen.... und vorallem das Kind.... wie alt ist es???? Schrecklich
dorftrulli
dorftrulli | 20.02.2009
4 Antwort
Zuverlässigkeit
Hy! Unsere Tochter war ca. 3 Monate im Krankenhaus und wir haben eine sehr treue und zuverlässige Nachbarin. Sie war einer der sehr wenigen Personen die regelmäßig vorbei kam oder anrief und uns fragte was es neues gibt und wie es uns geht. Oft haben wir über alltägliche Dinge gesprochen, aber jetzt erst ist mir aufgefallen wie unglaublich liebevoll und mitfühlend diese Geste war!
Lenk
Lenk | 20.02.2009
3 Antwort
Hilfe
Hi, Du kannst ihr helfen die Situation zu beseitigen, die dazu geführt hat, dass man ihr das Kind weggenommen hat. SO schnell geht das ja nicht so einfach, da muss schon gravierendes vorgefallen sein.Ich denke, das ist Hilfe, die sie wirklich gut gebrauchen kann. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
2 Antwort
ey
das ein heikles thema, aber das ja nimmt das kind nicht ohne grund mit, verstehst wie ich meine.... und das machen sie auch nicht von heut auf morgen lg mandy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
1 Antwort
hilfe
naja nicht falsch verstehen, ich versteh das auch aber wenn du uns nicht die gründe nennst können wir dir nicht helfen.... so seh ich das zumindest
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Oh man Sie tut mir so Leid : (
18.01.2011 | 14 Antworten
*Mein Söhnchen tut mir so leid*
23.10.2010 | 7 Antworten
tut mir leid
26.11.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading