Mal rein interessehalber Die Frage zum Trockenwerden

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.01.2009 | 22 Antworten
Hallo liebe Mamis ..

Ich bin ja aufmerksame Forum-Leserin und hab hier schon häufig die Frage nach dem "Trockenwerden" gelesen und natürlich auch die Antworten dazu ..

Ich will NIEMANDEN auch nur im Entferntesten angreifen, aber findet ihe es nicht auch so erstaunlich, dass manche Kinder mit 4 (!) noch Windeln tragen?
Ich falle hier jedesmal fast vom Stuhl wenn ich das lese ..

Ich persönlich finde ja 2, max. 2 1/2 Jahre spät genug zum Trockensein ..

Früher ging das doch auch, ich persönlich und mein Bruder waren jeweils mit 18 Monaten und 2 Jahren sauber.

Falls jemand fragt, ja, wir sind im Osten aufgewachsen ..

Wann waren denn eure soweit, dass sie tags und nachts ohne Windel auskamen?
Das geht doch auch ins Geld ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
zur Bequemlichkeit nochmal ;-)
Dass man keine Super-Kinder züchten will, die gaaaaaaaanz fix trocken und sauber werden, ist klar. Ich bekam hier mit, dass auch bissel Bequemlichkeit geäußert wird und das als Unterstellung gilt. Mal ganz ehrlich: wieviel Geduld bringen manche Mütter auf, den Kleinen den Topf oder Toilette anzugewöhnen, so pö a pö, ohne Zwang, sondern entspannt? Und wieviele Mütter haben die Geduld, auch mal zu sehen, dass hier und da bei den Versuchen auch mal was danebengeht, was völlig normal ist? Sicher ist morgendlicher Stress und gleichzeitig die Entwicklung und Selbständigkeit im Hinterkopf haben nicht ganz passend *gg*, aber dann muss man halt mehr Zeit einplanen. Ich sehe einige Kleinkinder, die recht selbstverständlich auf den Topf gehen und dann stolz sind, ihr äh...AA gemacht zu haben Also? Hand aufs Herz ;-) wegen der Geduld
schnuddel1975
schnuddel1975 | 04.01.2009
21 Antwort
immer ruhig bleiben madduda...
Ich und die anderen Mamis sicher auch können uns sehr wohl Windeln leisten. Das hat auch nix damit zu tun gehabt was ich meinte. Wer sich über Kritik ärgert, der gibt zu, dass sie berechtigt war...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
20 Antwort
Mein
großer war fast 5, als er tag und nachts sauber war. Und wer sich die windeln nicht leisten kann, sollte vielleicht vorher über die Finanzen und Kinder nachdenken !!! Reg mich gleich schon wieder auf!!!
madduda
madduda | 02.01.2009
19 Antwort
Meine
Kleine 12 mon macht Ihr großes Geschäft nur in den Topf . Mit Windel hat Sie immer Theater gemacht und hatte verstopfung, aber mit Topf gehts supi!!!!!!
Ribbchen
Ribbchen | 02.01.2009
18 Antwort
sandra
Meiner Meinung nacht hat das nichts mit den Pampers zu tun, sondern mit der Entwicklung. Meiner ist 2 1/2 und will noch unbedingt die Windel. Seit Sommer üben wir schon. Gut, dann ist er halt noch nicht soweit. Und weißt Du was, irgendwann werden ALLE Kinder mal trocken, die einen früher, die anderen später. Ist genauso wie mit laufen, krabbeln sprechen usw.
Wichtelchen
Wichtelchen | 02.01.2009
17 Antwort
huhu,
denke jedes kind braucht seie zeit der eine früher der andere später!! wie gesagtmeine große war schon mit 17 mon trocken, von alleine hat sich geekelt, und geheult wenn ich ihr windeln drannn gemacht habe wenn wir unterwegs waren, weiß net wie die andern beiden das machen ob später?? oder auch so früh!! mal sehn.......g
zwillinge3
zwillinge3 | 02.01.2009
16 Antwort
Sauberwerden
Hi, ich komme nicht aus dem Osten, obwohl das nichts zur Sache tut.Meine Großen Kinder hat ihr Töpfchen seit 4 Monaten und sitzt regelmäßig drauf, zum Zähneputzen und vor dem Baden - ohne Zwang, mittlerweile holt sie den Topf selber heran.Mal ist etwas drin, meistens nicht, aber das macht nichts.Ich finde auch, mit drei oder vier Jahren zu beginnen ist völlig daneben, die armen Kinder kennen bis dahin nichts anderes und deshalb fällt es ihnen um so schwerer, plötzlich auf die Windel verzichten zu müssen.Ich glaube, es ist für viele Mütter reine Bequemlichkeit.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
15 Antwort
ich finde es nur so erstaunlich
dass manche so schnell trocken werden und andere die halbe Vorschulzeit dafür brauchen. Es liegt heutzutage sicherlich an den Pampers wo die Kids nicht merken, dass sie nass sind.Einerseits toll-andererseits haben Kinder dadurch auch keine Chance, es unangenehm zu finden, wenn der Popo nass ist. Jede Mami solls machen, wie sie es für richtig hält...Und jedes Kind soll so lange brauchen dürfen wie es braucht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
14 Antwort
Hallo!
Meine Tochter ist mit 4 J. von alleine trocken gewordenohne Stress.Mein Sohn ist mit 3 J. in den Kiga gekommen und ist mit 3 J. Tagsüber trocken gewesen.Und Nachts erst mit 10 J.Muß da zu sagen mein Sohn nimmt sich alles sehr zu Herzen.Unser Kleinster ist 1 J. alt und noch nicht Trocken.Werde ihn auch nicht dazu zwingen.Habe ja gesehen was da bei raus kommen kann.Klar geht das ins Geld, aber zwingen nein das werde ich nicht.Ist das nicht so eine Sache wie MEIN KIND KANN ABER SCHON.Wenn du selbst ein Kind mit einer schwäche hast so wie ich mit meinem geht dir das nach her am Aller wertesten vorbei.Meine Kinder sind so wie sie sind OK.Gehen heute auf gute Schulen und das ist mir wichtiger als wann ist dein Kind sauber , kann Sprechen und Essen.Fühl dich bitte jetzt nicht angegriffen aber ich mußte es mal Los werden.Danke.
Heike-Gismo
Heike-Gismo | 02.01.2009
13 Antwort
Ähm, was lese ich da?
Bequemlichkeit, Faulheit, keine Lust. Das iss ja wohl eine üble Unterstellung!!!
Wichtelchen
Wichtelchen | 02.01.2009
12 Antwort
mein sohn ist 17 monate alt....meine tante hat ihm ein töpfchen geschenkt,
-hab ihn da mal so draufgesetzt, er fand das garnicht komisch, wollte da auch nicht sitzen, ondern lieber sein lego drin sammeln.....
pampilina
pampilina | 02.01.2009
11 Antwort
ja 4 is was spät
da haste recht, meine tochter is 2 geht übertag meistens aufs klo. mein sohn war 2.5 da war er über tag trocken und 6 mon. später auch nachts. ich denke bei vielen ist das auch bequemlichkeit und keine lust.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
10 Antwort
Jawooooooooooll :-D!
Also, wir waren auch recht früh trocken und sauber und nun Vorurteil hin oder her , auch Ost-Kinder. Vor allem ist zu langes Windel-Tragen nicht sehr förderlich, da gewisse Entwicklungen gehemmt werden. Kinder kriegen die Bequemlichkeit anerzogen, dass ja alles aufgefangen wird und der Urinstinkt verloren geht. Eigentlich bräuchten Kinder keine Windeln, was natürlich kaum zu praktizieren geht *gg*. Meine Schwester wird schon doof angeguckt, dass der Kleine selbständig aufs Klo geht , aber eben nur Hilfe mit dem Hosenknopf braucht :-D Ich gebe Dir also Recht, nicht wegen Ossi oder Wessi sondern einfach aus gesundem Grund :-) aber es muss jeder für sich selbst wissen, wie sich das Kind entwickeln soll und wann :-)
schnuddel1975
schnuddel1975 | 02.01.2009
9 Antwort
................
Habe mich mit meiner Schwiegermutter aus dem Osten deshalb auch schon oft gestritten, weil meine Tochter erst mit 28 Monaten sauber wurde. Aber findest Du es nicht traurig, dass die Kinder da so drauf "getrimmt" werden und man sie alle halbe Stunde auf den Pott setzt, dann sind sie meiner Meinung nach auch nicht sauber, sondern erst dann, wenn sie es von sich aus sagen. Ich trimme meine Kinder ja auch nicht dazu, mit 6 Monaten laufen zu können oder 4 Monaten zu krabbeln. Es lag wohl im Osten auch daran, dass es damals nur auswaschbare Windeln gab. Aber zum Glück leben wir ja jetzt im 21. Jh.
Wichtelchen
Wichtelchen | 02.01.2009
8 Antwort
Meine sind 19Monate und tragen noch voll pampers
Sie gehen zwar aufs töpfchen aber sie machen da nicht rein. Sie sind halt noch nicht soweit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
7 Antwort
meine tochter war mit 3 trocken
mein sohn.. hm.. mit 3 gings langsam los.. richtig sauber war er mit 4.. ohne nachts noch einzunässen und dergleichen.. ich finde solche zwanghaften geschichten.. ein kind MUSS dann und dann doch trocken sein.. müßig.. und völligen blödsinn.. man macht sich selbst nur unnötigen druck.. schön, wenns funktioniert.. aber was wenn nicht.. "mach ich was falsch?" "macht mein kind was falsch??" "stimmt vielleicht was mit meinem kind nicht???" dabei bestimmen die lütten das tempo selbst & wir sind lediglich dazu da.. ihnen die richtung zu weisen.. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
6 Antwort
ähhmm
ich bin aus dem weiten osten und ich kann mich erinnern das ich net so früh windelfrei in der nacht war. könnte bei mir auch so gegen den vierten lebensjahr gedauert haben. zwar nicht jede nacht, aber es kamm vor. meine mutter wollte den lacken immer raushängen, damit die anderen sehen konnten das ich noch ins bett mache. ich habe mich geschämt, damit hat sie mich erpresst wahnsinn an was man sich erinnert. deswegen ist hier meine devise, die kinder es sein lassen..... das wird schon irgendwann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
5 Antwort
Ja da komme
ich auch her! Meine Kleine ist 12 mon und geht gern aufn Topf. Ist auch immer was drin. Macht Ihr Spass, weil ich Sie dann bespasse.
Ribbchen
Ribbchen | 02.01.2009
4 Antwort
mir gehts beim trockenwerden nicht ums Geld
und ich werde niemals meine Kinder stressen, sie hätten nach Chema f trocken mit einem Jahr zu sein, manche brauchen länger und das dürfen sie auch. Meine ist am Tage trocken und Nachts noch nicht, na und??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
3 Antwort
huhu,
meine große war mit 17 mon. trocken, hoffe die andan beiden auch werde sommer ausprobieren.................lg
zwillinge3
zwillinge3 | 02.01.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Kinder zum Trockenwerden zwingen?
30.01.2013 | 11 Antworten
Rückfall beim Trockenwerden?
03.08.2011 | 8 Antworten
Wo darf das Jugendamt alles rein?
15.06.2011 | 13 Antworten
ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading