@ Ashley

Mamamalila
Mamamalila
09.05.2008 | 10 Antworten
Hey, biste noch da? Heute hat mich eine alte Frau (demenzkrank) andauernd beschimpft nach dem Motto: "Du Schlampe! Du blöde Kuh! Dich wird der Teufel holen. Du bist das letzte, du arrogantes Arschloch!" Es war auch allgemein sehr hart bei der Arbeit. ich ziehe mal wieder den Hut vor allen, die in der Pflege arbeiten.

Noch was Anderes: Was ist "MEINVZ", "STUDIVZ" und "gruscheln" ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ja, bin noch da...
ja, die dementen ... ich weiß! Manchmal ist es echt Hart. Das Problem ist einfach, die wissen nicht, was sie da sagen ... das ist einfach ein Wort ... sie können das was du mit ihnen machen willst, zb waschen nicht einordnen und umsetzen, sondern es ist eine Bedrohung ... und dann reagieren sie so. Ist manchmal echt hart. Aber, ich hör sowas schon garnicht mehr. Die meisten machen es ja nicht mit Absicht. Und, wegen StudiVZ. Das ist ein Portal, eigentlich für Studenten, wie stayfriends oder wer kennt wen ... aber, inzwischen ist da jeder. Schau doch mal rein, geht echt einfach mit der Anmeldung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
2 Antwort
maria
hallo ich arbeitete selber in der pflege. bitte nehm es dieser kranken frau nicht übel, denn sie weiss nicht was sie sagt, sie hat keine kontrolle mehr darüber. ich weiss wie hart es ist, dennoch musst du lernen, das wenn du deine arbeitstelle verlässt, die gedanken und ergeinisse die dort passiert sind , auch dort zu lassen. was studivz ist ?? ein verzeichnis, wo man sich mit studenten usw autauschen kann..da kannst dein eigens provil anlegen.. das kannst du unter meinstudivz dann abrufen und deine details ändern, fotos rein stellen, gruscheln das wort kenn ich auch nicht, aber das kann man dir bei studivz zu senden, so ne art gruss oder so.
_Maria_
_Maria_ | 09.05.2008
3 Antwort
Danke für die Erklärung, Ashley!
Bin heute ziemlich down. Bin auch von einer Küchenkraft zusammengeschissen worden, weil ich das Geschirr nicht schnell genug zurückgebracht habe. Ich soll die Leute füttern, einfangen, wenn sie vom Tisch weglaufen, alles abräumen und innerhalb kürzester Zeit fertig haben. Ich bin mit 8 Bewohnern allein. Wie soll das gehen???
Mamamalila
Mamamalila | 09.05.2008
4 Antwort
@ Maria
Maria, so heiße ich in meinem zweiten Job auch. Ist sozusagen mein Künstlername dort. Danke für deine Antwort. Ich werds versuchen!
Mamamalila
Mamamalila | 09.05.2008
5 Antwort
@mama
Was allein?? Das geht nicht ... Da ist aber schon noch ne Fachkraft auf Station? Ist das eine beschützende oder offene Station. Und, wegen der Küchenkraft ... vergiss die ... die redet nur ... die meinen sich immer wichtig machen zu müssen ... Die Bewohner gehen vor, nicht der ihrer blöde Küche und das Geschirr. Wenn sie nochmal Stress macht, dann sprich das mal bei der nächsten Teamsitung an. so gehts ja auch nu wieder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
6 Antwort
die Frau kann nichts für Ihre Krankheit
ich arbeite selber in der Pflege und die Kranheit kommt leider häufig vor.Die Alten Menschen werden wieder wie Kinder von ihrem Verhalten her.Ich soll nächste Woche auch wieder arbeiten, ich bin bei einem Ambulanten Pflegedienst beschäftigt und wir haben eine Demenzkranke die mich sehr vermißt .Die andern die bei ihr waren hat sie alle schon vergrauelt und jetzt will sie nur noch mich bei sich haben.Ich soll da Dienstag hin mit meiner kleinen Tochter mal sehen wie das so wird ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
7 Antwort
Es ist eine geschlossene Station.
Fachkräfte waren zwar in der Nähe, hätten wohl auch eingegriffen, wenn was ganz Schlimmes passiert wäre, aber sie ließen mich schwimmen. Vielleicht wollten sie mich ja auch testen, weil ich neu bin. Die bosnische Küchenkraft hat Radau gemacht, weil sie pünktlich Feierabend machen wollte. Ich dachte halt, dass ich mich als Präsenzkraft mehr um die Leute kümmern müsse als ums Geschirr, scheint aber in der Praxis nicht möglich zu sein!
Mamamalila
Mamamalila | 09.05.2008
8 Antwort
@mama
Ja, dein Job ist es auch in erster Linie dich um die Leute und um die Bschäftigung zu kümmern. Deshalb sagte ich auch, lass sei reden, die Bewohner sind wichtiger als ihr Geschirr. Die Bewohner sind keine Uhren, die man stellen kann, die funktionieren heute gut, morgen schlecht und übermorgen geht garnichts. Wenn die Küchendame nochmal Theater machen sollte, würd ich mich auf dem Hacken umdrehen und den Chef aufsuchen. Ich meine, wir reden von alten Menschen, denen kannst du das essen nicht reinstopfen, nur weil die Küchentante nach hause will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
9 Antwort
Danke, Ashley!
Genau so sehe ich das nämlich auch ...
Mamamalila
Mamamalila | 09.05.2008
10 Antwort
Bitte kein Problem
Wie gesagt, ich würd das schon ansprechen. Du kannst dementen Leuten nicht husch husch das Essen reinzwängen und auf´s Gas treten ... da werden sie noch aggressiver und rennen nur noch rum. Wenn die Küchentante das nicht rafft, dann muss ihr das mal jemand sagen. Leider ist es in der Pflege inzwischen so, das keiner dem anderen hilft. Jeder macht stur sein Ding und lässt den anderen auflaufen. Ist leider Alltag. Aber, wie gesagt, wenn´s nicht besser wird ... entweder Stationsleitung, PDL oder gleich Heimleitung. Und, mach dir keine Gedanken ... es gibt manch eine Küchenkraft, die muss sich aufspielen wie der big boss, weil sie sonst keiner wahrnimmt. Ist nicht diskriminierend oder so ... aber, ist manchmal echt so. Soll auch nicht alle über einen Kamm scheren ... aber, manche brauchen halt mal einen Dämpfer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008

ERFAHRE MEHR:

NERV! ASHLEY
09.07.2008 | 50 Antworten
@Ashley
11.06.2008 | 47 Antworten
@ashley
28.05.2008 | 66 Antworten
@ashley / wg baby fönen
07.05.2008 | 16 Antworten
@ ashley1
15.04.2008 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading