⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kündigen nach 3 Monaten

lea2009
lea2009
04.07.2012 | 9 Antworten
Kennt ihr euch damit aus? Ich bin seit 3 Monaten angestellt und hab nun die Chance ganz in meiner Nähe im Kindergaretn anzufangen, was auch viel günstiger wäre (da Kinder in dem Kinderagretn und Arbeitszeiten besser und unbefristet) Jetzt mach ich mir aber schon Gedanken wie es wird wenn ich kündigen muss. Muss das dann schriftlich gemacht werden oder reicht das mündlich, da ich ja noch in der Probezeit bin? Hab jetzt schon so ein schlechtes Gewissen :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Kündigen bitte immer schriftlich. In der Probezeit kannst du ohne Angabe von Gründen kündigen.
loehne2010
loehne2010 | 04.07.2012
2 Antwort
Innerhalb der Probezeit kannst du jederzeit kündigen, ohne Angabe eines Grundes, aber bitte unbedingt in schriftlicher Form. Schau doch mal in deinen Arbeitsvertrag, was da bezüglich Kündigung in der Probezeit steht.
Antje71
Antje71 | 04.07.2012
3 Antwort
Hallo, ja unbedingt schriftlich kündigen. Da reicht ein Einzeiler. Sehr geehrte Damen und Herren hiermit kündige ich fristgerecht zum xxx. Am besten doppelt ausdrucken und unterschreiben eines für dich und eines für deinen Chef. LG
rotife80
rotife80 | 04.07.2012
4 Antwort
Wie von meinen Vorschreiberinnen sehr richtig geschrieben, bedarf es einer schriftlichen Kündigung ohne die Angabe von Gründen. Ein schlechtes Gewissen musst Du nun wirklich nicht haben. Dein aktuelles Angebot ist einfach deutlich besser! Klar, dass Du da zuschlägst! Mach es Dir nicht so schwer, denn Fakt ist, dass Dein Chef Dich auch in Pz kündigen würde, wenn er einen Mitarbeiter einstellen könnte, der "mehr kann", als Du .
andrea251079
andrea251079 | 04.07.2012
5 Antwort
Du kannst in deiner Probezeit jederzeit unbegründet kündigen. Die Kündigung muß schriftlich erfolgen. Du mußt dich an die Kündigungsfrist halten, falls in deiner Probezeit eine ausgemacht wurde LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.07.2012
6 Antwort
@andrea251079 haste auch wieder recht :-)
lea2009
lea2009 | 04.07.2012
7 Antwort
@lea2009: Halte Dir das einfach vor Augen, dann ist es vllt. einfacher. JEDER würde zuschlagen, wenn er ein besseres Angebot bekommt, so läuft das heutzutage Also, Kopf hoch, Augen zu und durch
andrea251079
andrea251079 | 04.07.2012
8 Antwort
du hast doch einen vertrag abgeschlossen, da steht mit sicherheit drin, wie du kündigen musst. ansonsten eigentlich immer schriftlich und mit 2 wochen kündigungsfrist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2012
9 Antwort
bitte immer schriftlich! und durch die probezeit wird die kündigung kein problem sein. natürlich wird dein AG nicht begeistert sein, aber ein schlechtes gewissen musst du nicht haben - es hat sich etwas besseres ergeben und du möchtest gehen - dafür ist die probezeit ja da. also mach dir da keinen kopf
Sternstunden
Sternstunden | 04.07.2012

ERFAHRE MEHR:

Depressiv angst vor kündigung
07.07.2017 | 8 Antworten
Tagesmutter fristlos kündigen?
14.09.2015 | 20 Antworten
Kündigungsfrist Hort
14.01.2014 | 4 Antworten
Muß man einen Minijob auch kündigen?
08.11.2011 | 13 Antworten
kann der arbeitgeber kündigen?
24.10.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x