Mobbing am Arbeitsplatz

kielersprotte
kielersprotte
01.05.2011 | 12 Antworten
Hallo zusammen.Ich hab eine Frage bezüglich Mobbing.
Es ist so das ich seit vielen Wochen gemobbt werde, von einer, bzw. 2-4 Kollegen auf der Arbeit.
Heisst: Ich war mit einer Kollegin sehr gut befreundet und man unterhielt sich auch über private Dinge.
Vor einigen Wochen kam es zu einem Streit, seit dem sind wir zerstritten. Ich ignoriere sie komplett, rede nur über berufliche Dinge mit ihr. Ich dachte sie könne es auch trennen, doch ich täuschte mich. Seit einigen Wochen also erzählt sie viele Dinge auf der Arbeit herum, dichtet sie sich so hin wie sie sie braucht und stiftet damit den einen oder anderen dazu an, ihre Show mit zu machen. Was ich ihr anvertraut habe, erzählt sie weiter und macht mich schlecht vor den Kollegen. Viele wollen nicht mehr mit mir reden, weil sie entweder ein schlechtes Bild von mir haben, oder Angst haben selber dran zu sein, wenn sie zu mir halten.
Vor 1, 5 Wochen hab ich ein Termin wahr genommen mit dem Chef. Ich dachte wir finden eine Lösung, doch mir wurden nur Vorwürfe gemacht, im Grunde solle ich selber Schuld haben und alles auf andere abschieben wollen.
Ich brach das Gespräch ab und verliess weinend und völlig fertig mit den Nerven meinen Arbeitsplatz und konnte erst 30 Minuten später wieder zurück kehren um meiner Filialleitung zu sagen, dass ich nun nach Hause gehe und meinen Arzt aufsuchen werde.
Diesen rief ich sofort an und vereinbarte noch am gleichen Tag einen Termin. Er hörte sich Stichpunktweise meine Geschichte an und meinte er schriebe mich erstmal 3 Wochen krank, um zu mir zu finden, mich nach einer anderen Arbeit um zu sehen und in 3 Wochen solle ich dann nochmal kommen und wir sehen uns den Standpunkt dann an. Nun hat er noch eine Woche Betriebsferien und ich habe seit einigen Tagen wieder dieses stundenlange Grübeln. Ich habe Angst nach den 3 Wochen wieder auf die Arbeit zu müssen, habe Angst vom Arzt nicht verstanden zu werde, dass er mich im Stich lässt. Beim Gedanken an die Arbeit, rast mein Herz und ich zittere.Ich hoffe so sehr das er mich so lange krank schreibt, bis ich einen neuen Job gefunden habe, ich hänge mich voll rein aber noch ist nichts in Aussicht :-(.
Oh man ich hab so Angst vor dem neuen Termin.
Kennt jemand so eine Situation und was meint ihr was wird der Arzt machen?
ich bin schon wieder fix und fertig, obwohl ich mich die Tage so sehr gut erholt habe, ich bin wieder richtig fröhlich geworden und kann wieder besser schlafen und auch meine Magen und Darm Beschwerden sind weg. Um so näher der Termin kommt, umso mehr hab ich Angst.
Danke für eure Meinungen, Tips und Ratschläge!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
12 Antwort
@Lady1206
Die Tätigkeit an sich bringt mir schon Spaß. Ausser das Arbeitszeiten mies sind und der Lohn auch nicht das wahre. Mal davon abgesehen das es zwischen AN und AG eher einen nehmen-nehmen ist und kein geben-nehmen. Ich hatte schon das Gefühl das der Arzt mich versteht. Als er mich fragte was mein Chef zu der Sache sagt meinte ich "...interessiert ihn nicht, er gibt mir eigentlich selber Schuld..." da meinte mein Arzt "...lassen sie mich raten, mit solch Bargatellen von Angestellten beschäftige ich mich nicht..." Also er wusste teilweise ganz genau, wie es ablief. Trotz das ich denke das er mir helfen wird und will, hab ich schon Angst das ich das falsch einschätze oder er dann meint "jetzt haben sie sich ja erholt, können sie ja wieder hin" aber das würde mir nicht helfen, das würde es nur verschlimmern. Eine Kollegin hat mir gesagt das über mich immernoch geredet wird und abfällige Bemerkungen fallen. Die warten wohl darauf das ich endlich wieder komme...:-(
kielersprotte
kielersprotte | 02.05.2011
11 Antwort
Mobbing am Arbeitsplatz
Wie hat denn Dein Arzt auf Dein Problem reagiert, ich meine was für ein Gefühl hattest Du? Zeigte er eher Verständnis oder eher weniger? Ist eine blöde Sache, was Dir da passiert ist. Aber ich verstehe Deinen Chef nicht, der eigentlich Mobbing unterbinden sollte. Ich bin eher ein Mensch, der in die Offensive geht, das Gespräch sucht mit den betroffenen Personen. Du kannst Dich ja nicht ewig krankschreiben lassen. Hast Du keinen Personalrat? Ich würde alle an einen Tisch bringen und offen reden. Es wird nicht einfach sein. Aber entscheiden musst Du das alleine, das kann Dir keiner abnehmen. Macht Dir denn die Arbeit als solches Spaß? http://www.mobbing-beenden.de/mobbing-arbeitsplatz/mobbing-am-arbeitsplatz.htm?gclid=COyCn4bhyKgCFVeMzAodDCQxrQ Drücke Dir alle Daumen
Lady1206
Lady1206 | 02.05.2011
10 Antwort
@babykracher08
danke dir. Man hat halt immer Angst das man dann doch im Stich gelassen wird. Hab da leider privat schon öfter durch müssen, daher bin ich da immer total skeptisch und mache mir 4 mal mehr Sorgen als andere. Mich macht das echt fertig!
kielersprotte
kielersprotte | 01.05.2011
9 Antwort
@babykracher08
danke dir. Man hat halt immer Angst das man dann doch im Stich gelassen wird. Hab da leider privat schon öfter durch müssen, daher bin ich da immer total skeptisch und mache mir 4 mal mehr Sorgen als andere. Mich macht das echt fertig!
kielersprotte
kielersprotte | 01.05.2011
8 Antwort
...
also eine freundin von mir war zwar nicht in der selben situation, aber sie war immer krank, wenn sie nur an die arbeit dachte und sie war total fertig etc... sie ist nun schon die 8 woche in folge krank geschrieben... sie hat ales mit ihrem arzt durch gesprochen, das sie nun so lange krank geschrieben wird, bis die firma IHR kündigt, sodass sie keine sperre bekommt. . Wenn dein arzt dich kennt, und sieht wie es dir geht, wird er dich wieder krank schreiben! Wünsch dirt alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2011
7 Antwort
....
Oh Man !! Das ist echt heftig !! Ich empfehle dir, eine "Mobbingtagebuch" zu schreiben ... Mobbing ist inzwischen strafbar ... und wenn es zu beweisen ist, kommt man meist auch damit durch. Schreibe alles ganz genau auf !!!! Ich drücke dir natürlich die Daumen, dass du schnell was neues findest ! Und sollte dein Arzt das nicht verstehen und du musst doch wieder dahin, denk dran, ALLES audzuschreiben ... wirklich jede Kleinigkeit !!
Mara2201
Mara2201 | 01.05.2011
6 Antwort
hast du vor Schwanger zu werden, weil ich sehe, da steht noch 56 Tage bis zum Eisprung?
...
olgao
olgao | 01.05.2011
5 Antwort
kündigen
Wenn ich jetzt einfach kündige zahlt mir der Schweizer Staat 2 Monate lang kein Arbeitslosengeld, falls ich es nicht schaffen sollte, bis dahin einen Job zu finden, daher kann ich das nicht machen ohne neuen Job. Ich suche seit dem ersten Abzenstag nach Jobs, hatte 2 Gespräche, welche schlecht ausfielen, da die Chefs meine Bewerbung nicht richtig lasen und mir 70% Pensum auf Stundenbasis angeboten haben, ich brauche aber mindestens 90% Pensum auf Festlohn um finanziell klar zu komen.
kielersprotte
kielersprotte | 01.05.2011
4 Antwort
melde dich am besten noch beim Arbeitsamt und erzähle Ihnen das,
meistens schlagen sie dann auch vor dass du auch kündigen kannst ohne eine Sperre zu bekommen, wenn sie es erfahren, dass der Job dich so belastet.
olgao
olgao | 01.05.2011
3 Antwort
ohje
das tut mir so leid für dich das du diese erfahrung machen musstest auf der arbeit, mobbing ist was ganz übles vor allem es wird dir ja netmal geglaubt vom chef. FInde es aber echt ne schwache leistung von deine ehemaligen gute freundi9n das sie jetz so link wird und alles ausplaudert. Ich wör aqn deiner stelle auch zum arzt. Besprich alle smit dem arzt, er wird sicher ne lösung finden. Suchst du dir den nen neuen job? ICh denke wenn man einmal ein opfer wurde wird das nie aufhören bei nder Arbeitsstelle. Wünsche dir alless alles gute und ganz viel kraft LAss dich mal unbekannterweise drücken
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2011
2 Antwort
ohjeee....
und sowas sollen erwachsene frauen sein ? mobbing ist doch nur was für arme schweine, die sich wichtig tun wollen.du läufst heulend aus dem raum und die haben nicht mal ein schlechtes gewissen !? die sollen sich mal gefällst zusammen reissen und sich auf ihre arbeit konzentrieren anstatt den ganzen tag damit zu verbringen zu tratschen. persönliches sollte man lieber nicht mit kollegen besprechen, auch nicht wenn man jahrelang zusammen gearbeitet hat !!!! habe damit auch schlechte erfahrungen gemacht und mein fazit: berufliches und privates stets strickt voneinander trennen !!! ich finde es sehr traurig, dass man wegen so einem kinderkram, wegen einem kleinen streit, sich komplett nach einem anderen arbeitsplatz umschauen muss. echt traurig.... ich verstehe dich aber völlig ! das wichtigste ist das es dir gut geht und wenn das bedeutet das du dir einen neuen job suchen musst. kannst du nicht auch kündigen, oder geht das nicht ?
jacky-o
jacky-o | 01.05.2011
1 Antwort
...
in deiner situation würde ich nicht mehr dort hingehen, ich würde mich nach all dem auch so fühlen.hast du dich bereits nach einem neuen job umgesehen?
mueppi1610
mueppi1610 | 01.05.2011

ERFAHRE MEHR:

rücksichtslose Arbeitskollegen
05.12.2016 | 38 Antworten
Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten
Sohn wird in Schule gemobbt?
23.02.2011 | 14 Antworten
Mobbing im Kindergarten
01.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading