Zeugnisvorlage, was würdet ihr tun?

Mamamalila
Mamamalila
24.03.2010 | 19 Antworten
Heute bekam ich eine E-mail von meinem zukünftigen Arbeitgeber, dem Magistrat der Stadt Raunheim, für den ich demnächst als Erzieherin arbeiten soll. Noch ist der Arbeitsvertrag nicht unterschrieben, aber sie haben schon zugesagt, dass sie mich einstellen wollen. Jetzt hatte ich auf Anraten eines Freundes Zeiten der Arbeitslosigkeit etwas überbrückt und schrieb im Lebenslauf, dass ich im Jahre 2006 mehrere Monate für einen Kindergarten in Dornheim arbeitete, tatsächlich waren es aber nur ein paar Wochen. Aus diesem Grund bekam ich auch kein richtiges Zeugnis, weil es nur eine kurze Aushilfe war. Jetzt verlangen die das Zeugnis der Tätigkeit. Was würdet ihr machen?! Gestehen, dass ihr beim Lebenslauf geschummelt habt oder sagen, ihr findet das Zeugnis nicht mehr? Die könnten ja theoretisch jederzeit dort nachfragen. Ich bin jetzt etwas ratlos und bitte um eure Meinungen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@ChiliJanet
Danke, ich bin gespannt!
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
18 Antwort
@tiki1409
ja, im Grunde ist das Zeugnis für die Füße gewesen, und ich habe es entsorgt. damit hätte ich im Grunde diese Leiterin ja blamiert mit den vielen Fehlern. Was ist das für eine Visitenkarte für eine Einrichtung, wenn die Leiterin nicht einmal schreiben kann???!
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
17 Antwort
@Mamamalila
Gern geschehen! Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen das es klappt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
16 Antwort
@ChiliJanet
So war mein Gefühl auch eher, dass ich besser reinen Wein einschenke und damit Mut beweise. Ich habe halt auf den Blödel gehört. Mittlerweile weiß ich auch, dass er vieles versemmelt hat. Danke für die klaren, kompetenten Worte!
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
15 Antwort
@Mamamalila
heisst, du hast das zeugnis in den mülleimer verfrachtet? also dort anrufen, denen das sagen und dann kriegst schon ein neues.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
14 Antwort
@tiki1409
Hihi, an ein "Ereignis", aha.
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
13 Antwort
@Mamamalila
Hallo Mamamalila, denke deine einzige Chance ist der Weg über den Kindergarten. Und wenn das nicht klappt bleib bei der Wahrheit! Sag auf keinen Fall das es ein Tippfehler war ... den das würde ich dir als PErsonaler und auch der dem du es erzählst sicher nicht glauben. Sag ihm/ihr die Wahrheit, das du den Job unbedingt haben willst und ein Bekannter dir Angst gemacht hat das du mit der Rückrat zeigt würde ich eher einstellen als jemanden der sich auch dann evsrcuht aus der Sache rauszuwinden. Außerdem lügst du jetzt & es kommt raus - frag dich was dann passiert. Viel Glück! ChiliJanet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
12 Antwort
@tiki1409
Weißt du, was der Hammer war? Die damalige Leiterin hat vielleicht in drei Sätzen beschrieben, dass und wie lange ich dort war, aber in dem Text waren so viele Rechtschreibfehler, dass es mehr als peinlich war!!!
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
11 Antwort
@Mamamalila
Hast halt an irgendein Ereignis denken müssen beim tippen und da die Gedanken schneller waren als Deine Finger auf der Tastatur hast halt das verkehrte Datum reingeschrieben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
10 Antwort
@tiki1409
Hmmm, aber wenn ich so blöd bin, aus ein paar Wochen mal schnell mehrere Monate zu machen und das nicht zu merken, was soll der Magistrat denn dann von mir denken???
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
9 Antwort
@Mamamalila
Spielt ja keine Rolle wer da jetzt Leiterin ist. Die müssen ja Deine Unterlagen noch haben und ein kurzes Zeugnis zu schreiben dürfte ja wohl kein Prob darstellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
8 Antwort
@tiki1409
Ok, jetzt ist der Groschen gefallen!
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
7 Antwort
@sinead1976
Aber die Leiterin, die jetzt dort ist, kennt mich gar nicht. Zwischenzeitlich hat die Leitung gewechselt, und wie viele Erzieherinnen mich überhaupt noch dort kennen, weiß ich auch nicht. Schreiben muss jedoch eh die Leiterin. In dem Beruf ist doch ein Kommen und Gehen.
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
6 Antwort
@Mamamalila
Dann soll dein Arbeitsberater dir nun auch sagen, was du machen sollst!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
5 Antwort
@Mamamalila
schon klar! du sollst ja auch dem magistrat der stadt blabla erklären, dass du einen tippfehler drinne hast im lebenslauf ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
4 Antwort
@tiki1409
Tippfehler nicht, sondern der bekannte, der auch Arbeitsberater ist, sagte mir, man könne das machen, damit im Lebenslauf nicht so große Lücken sind. So eine Art Schönheitskorrektur sei erlaubt. Und jetzt habe ich ein Problem...
Mamamalila
Mamamalila | 24.03.2010
3 Antwort
ich versteh nich ganz, warum man bei sowas schummelt
aber, egal, kann man ja nich rückgängig machen. Frag in dem Kindergarten nach und bitte um ein kurzes Zeugnis.
sinead1976
sinead1976 | 24.03.2010
2 Antwort
@tiki1409
Hm ja würde ich auch so machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
1 Antwort
...
Wende Dich an den KiGa in Dornheim, schildere denen die Situation und sage, dass Du ein kurzes Zeugnis für Deinen zukünftigen Arbeitgeber benötigst. Ich denke, dass sie Dir da keine Schwierigkeiten machen. Anhand des Tätigkeitsnachweises wird Dein zukünftiger AG aber sehen, dass Du im Lebenslauf geschummelt hast. Tippfehler?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Wie würdet ihr reagieren?
22.08.2012 | 34 Antworten
ebay- Wieviel würdet ihr
18.08.2012 | 3 Antworten
Wie würdet ihr reagieren?
16.08.2012 | 11 Antworten
Würdet ihr..
13.08.2012 | 17 Antworten
was würdet ihr machen?
09.08.2012 | 14 Antworten
was würdet ihr sagen?
24.07.2012 | 22 Antworten
Würdet ihr das machen?
23.07.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading