Das regt mich auf!

lea_sophie
lea_sophie
11.05.2009 | 15 Antworten
Das ist doch total zum kotzen ..
hatte einen festen Vertrag jetzt haben die mich gekündigt weil die keine arbeit für mich haben weil ich ein kind habe!

Vom festeingestellten zum arbeitslosen..ist das die strafe weil man ein kind auf die welt setzt? (traurig02)

Hat jemand erfahrung damit?

Meine super tolle vorgesetzte hat mich nen zettel unterschreiben lassen das zur zeit keine arbeit vorhanden ist .. was hab ich im Briefkasten DIE KÜNDIGUNG..ich sei damit einverstanden das aus beiden seiten das arbeitsverhältnis gekündigt wird.

(hau)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Sollte
sie es nicht dennoch VERSUCHEN???? wenn es nur dafür ist, dass die sone Scheiße zu machen nicht allzu leicht haben...im Nachhinein...aber vielleicht geht ja daoch was??? Frag doch Eleah nochmal genauer...?...Wär ja sehr blöd sonst...tät mir leid!
anyu
anyu | 11.05.2009
14 Antwort
Sorry
für die vielen Antworten von mir....da hat die Technik wohl quer geschossen... Tröste Dich: das wird Dir garantiert nie wieder passieren ;-) Liebe Grüße
Eleah
Eleah | 11.05.2009
13 Antwort
....
das habe ich mir schon gedacht.........sag ich doch ich war zu blöd....ich hätte der alten schrulle nicht so vetrauen sollen...so kann man sich in einem menschen täuschen.
lea_sophie
lea_sophie | 11.05.2009
12 Antwort
tja, du hast einen Aufhebungsvertrag unterschrieben...
das ist ganzs schlecht. Das hättest du nicht machen sollen. Somit hat dein Arbeitgeber die totale Handhabe. Tut mir leid für dich! Da hilft aber auch kein Arbeitsgericht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
11 Antwort
Hm
Ich habe lange genug in einer Anwaltssozietät gearbeitet um zu wissen: sofort Anwalt einschalten- ab zum Arbeitsgericht!!!! Die haben Deine Freundlichkeit ausgenutzt Und wenn es im Endeffekt nur darum geht, dass Du eine Abfindung bekommst... LG!
Eleah
Eleah | 11.05.2009
10 Antwort
Hm
Ich habe lange genug in einer Anwaltssozietät gearbeitet um zu wissen: sofort Anwalt einschalten- ab zum Arbeitsgericht!!!! Die haben Deine Freundlichkeit ausgenutzt Und wenn es im Endeffekt nur darum geht, dass Du eine Abfindung bekommst... LG!
Eleah
Eleah | 11.05.2009
9 Antwort
??
Klar schreiben die rein, das du da nicht gegen angehen kannst...das ist IHRE Rechtsauffassung. Fragt sich nur, wie das ein Richter sieht. Argliste Täuschung sag ich nur. Hast du Zeugen dafür? => SOFORT; NOCH HEUTE ZUM FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT! Und selbst wenn du keine RS-Versicherung hast- die Erstberatung kostet nie viel!! LG
Eleah
Eleah | 11.05.2009
8 Antwort
....
da steht Die beteiligten sind sich darüber einig, dass das zwischen Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis im beiderseitigen Einvernehmen zum ...... beendet wird. Das ich da nicht gegen angehen kann. Da kann man dann ankreuzen a)im beiderseitigen Einvernehmen b)aus betrieblichen Gründen auf Arbeitgeberveranlassung NIx war da angekreuzt und nix von arbeitsverhältnis gekündigt. Ich denke mal ich war zu blöd und habe nicht nachgedacht..jetzt habe ich den salat.. Hab mich beim arbeitsamt informiert und die haben zu mir gesagt du musst kündigen um geld zu kriegen ich so doof und mache das obwohl die rede war von zur zeit keien arbeit keine kündigung....Die haben den zettel auch gesehen und nichts dazu gesagt das ich kein geld kriege muss den sogar für den antrag nochmal abgeben.
lea_sophie
lea_sophie | 11.05.2009
7 Antwort
hart..
kann mir auch nich vorstellen dass das so einfach geht.. würd mich an deiner stelle aufjedenfall mal von nem anwalt beraten lassen oder so. viel glück und alles gute!
BabyLove07
BabyLove07 | 11.05.2009
6 Antwort
supi job finden????
Sie muss klagen ....das darf man ihr nicht durchgehen lassen!!! was steht auf dem zettel, den du unterschrieben hast???? mann wo kommen wir denn da hin, wenn AG#s sowas machen dürfen und man muss sich dann eben leider einfach einen neuen Job suchen....???? Ich würde AUF JEDEN FALL mit einem Anwalt für Arbeitsrecht sprechen!
anyu
anyu | 11.05.2009
5 Antwort
hi
riecht wirklich nach arbeitsgericht.... den zettel hätt ich nich unterschrieben :( normalerweise müssen sie dir deine stelle oder eine vergleichbare zurückgeben, denn mit solch einer kündigung wirst du auch schwierigkeiten haben arbeitslosengeld zu bekommen. eine kündigung deinerseits oder beiderseits bedeutet eine sperre von 3 monaten. während der zeit 3 monate gibs nur hartz 4. an deiner stelle würd ich einen anwalt fragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
4 Antwort
Hm
Ich habe lange genug in einer Anwaltssozietät gearbeitet um zu wissen: sofort Anwalt einschalten- ab zum Arbeitsgericht!!!! Die haben Deine Freundlichkeit ausgenutzt Und wenn es im Endeffekt nur darum geht, dass Du eine Abfindung bekommst... LG!
Eleah
Eleah | 11.05.2009
3 Antwort
oh
da hat sie dich reingelegt.....kopf hoch, wirste schon ne supi job finden.drücke die da auf alle fälle die daumen
harmony-chantal
harmony-chantal | 11.05.2009
2 Antwort
Hm?
Das riecht irgendwie nach Arbeitsgericht!
anyu
anyu | 11.05.2009
1 Antwort
oh je...
das ist ja echt heftig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Freund regt mich zurzeit total auf :-/
12.04.2013 | 15 Antworten
Aufgeregt - wie Zeit überbrücken?
28.09.2011 | 7 Antworten
regt eisenkraut die wehen an
28.10.2010 | 4 Antworten
nachbarin regt mich auf
27.10.2010 | 8 Antworten
Erregter Penis bei
23.10.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading