Frage bezüglich Krankschreibung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.02.2009 | 12 Antworten
Wenn man krankgeschrieben ist, kriegt man ja nach 6 Wochen Krankengeld. Was ist denn, wenn ich z. B. 5 Wochen wegen einer Krankheit krankgeschrieben wurde und danach wieder krankgeschrieben werde, aber wegen was ganz anderem. Kriege ich dann nach den 6 Wochen Krankengeld oder gilt das nur, wenn ich mehr als 6 Wochen wegen ein und derselben Krankheit krankgeschrieben wurde? (denk)
Hoffe jemand von euch weiß das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Das BV kann dir auch nur der FA ausstellen
und sonst keiner. Was sagt er dazu? Also, ich hätte sofort in der 3. SSW eins haben können, habs dann aber noch bis zur 21. SSW gezogen, dann war´s aber echt höchste Eisenbahn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
11 Antwort
Beschäftigungsverbot
das beschäftigungsverbot geht nicht so einfach, bei mir hat sich die arbeit nicht mit der schwangerschaft vertragen, ich konnte nicht krank geschrieben werden weil ich eigentlich keine krankheit hatte. ich musste an ganzen tag stehen hab keine pause machen können, usw, mein arbeitgeber hat sich nicht an die vorschriften für schwangere gehalten, und so hat meine fa keinen anderen ausweg mehr gesehen, aber so wäre ich auch weiter krank geschrieben worden. lg jenny
supimami2008
supimami2008 | 16.02.2009
10 Antwort
Ja
ich wollte auch ein Beschäftigungsverbot, aber irgendwie kriege ich das nicht. Mein Arzt meint zwar, dass ich bis zum Mutterschutz nicht mehr arbeiten soll, aber das sind noch 9 Wochen und das bedeutet weniger Geld. Ich muss morgen nochmal den Frauenarzt bequatschen, dass der mir ein Beschäftigungsverbot ausstellt. Ich hoffe es klappt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
9 Antwort
üübrigens,
wenn dein Chef gemein wär, könnte er dich irgendwann zum Amtsarzt schicken und das ist denke ich nicht wichtig. Weil, wenn der dich gesund schreibt, dann musst du arbeiten. Also, ich denke echt ein BV ist das sinnvollste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
8 Antwort
Zusatz: Wikipädia
Krankengeld ist eine Entgeltersatzleistung, d. h. die Leistung beginnt grundsätzlich mit dem Tag nach Wegfall des regulären Einkommens. Bei Beschäftigten ist dies das Ende der Entgeltfortzahlung. Entgeltfortzahlung:Nach diesem Gesetz wird Arbeitnehmern und Auszubildenden im Falle der Arbeitsunfähigkeit infolge ein und derselben Erkrankung für die Dauer von sechs Wochen das Arbeitsentgelt weitergezahlt. Mfg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
7 Antwort
Bloß keine Krankschreibung
Am besten Beschäftigungsverbot geben lassen. So bekommst du dein volles Geld. So ist es bei mir. Der AG kriegt einen Teil von deiner Krankenkasse zurück.
Nemesis30
Nemesis30 | 16.02.2009
6 Antwort
Ich war
ich war auch schon mal in der lage , es ist echt egal wegen was du krank geschrieben bist nach 6 wochen bekommst du krankengeld . aber ich wünsche dir gute besserung LG
Rauda
Rauda | 16.02.2009
5 Antwort
wieso gehst du denn nicht ins
Beschäftigungsverbot? Das wär doch Sinnvoller?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
4 Antwort
Krankengeld
Du erhätst von deiner KK dann Krankengeld, wenn du wegen ein und derselben Krankheit länger als 6 Wochen krankgeschrieben wirst. Falls du immer wieder neue Erkrankungen hättest und damit insgesamt auf über 6 Wochen kommen würdest, hätte dein AG ziemliches Pech und müsste dir dein Gehalt normal weiterzahlen. Habe diesen Prozess leider schon durchlaufen. Falls du noch weitere Fragen dazu hast, kannst du mich gerne anschreiben!
superglucke
superglucke | 16.02.2009
3 Antwort
Krankschreibung
Nur bei der selben Krankheit bekommt man dann Krankengeld...rufe doch einfach die Hotlinie deiner Krankenkasse an, die werden Dir das bestätigen. Mfg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
2 Antwort
...
hallo das ist egal wegen welcher krankheit, es geht um die sechs wochen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
1 Antwort
nach 6 wochen
wird man ausgesteuert, so heisst es, egal ob neue Krankheit oder nicht, war mir 2001 passiert, darum weiss ich es so genau
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Krankschreibung bei Depressionen
18.05.2013 | 10 Antworten
Wie lange krank geschrieben
02.02.2013 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading