Schwanger kurz vor Ausbildungsbeginn

Natalie2018
Natalie2018
03.09.2018 | 15 Antworten
Hallo zusammen. Habe mich neu angemeldet in der Hoffnung das mir jemand helfen kann. Und zwar habe ich im Mai meinen ausbildungsvertrag zur Gesundheits und krankenpflegerin unterschrieben der am 1.10 beginnen sollte. So nun habe ich Donnerstag erfahren das ich in der 6. Woche schwanger bin. Der Vertrag von meiner alten Stelle lief am 31.7 aus und wurde wegen der Ausbildung nicht verlängert und ich Jahr alg1 beantragt. So nun meinte die Dame vom Amt das wenn ich am 1.10 die Ausbildung nicht anfange ich dann 3 Monate Sperre vom Amt bekomme. So nun habe ich eben mit dem Leiter der krankenpflegeschule gesprochen weil ich von Anfang an ehrlich sein wollte und nicht unter falschen Tatsachen dort anfangen wollte. Er hat mir gesagt das es natürlich überhaupt keinen Sinn macht die Ausbildung zu beginnen da die mich nirgends einsetzen dürfen. Da überall die gefahren für werdende Mütter zu hoch ist.er weiß natürlich auch das ich jetzt schon unter kündigungsschutz stehe auch wenn ich dort noch nicht angefangen habe. Ich weiß jetzt absolut nicht was ich tun soll . Ich hoffe mir kann jemand helfen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Von einem Aufhebungsvertrag rate ich ab In die Falle bin ich schon getappt. Das kommt einer Kündigung des Mitarbeiters gleich. Am besten schriftliche Zustimmung der arbeitsagentur holen, dass eine Aufhebung gemacht werden darf. Hier kann dir die Caritas helfen. Ansonsten: Beschäftigungsverbot. Ist zwar blöd dem Arbeitgeber gegenüber, aber was willst du machen? Auch vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn gelten die Gesetze zur Kündigungsfrist und Kündigungsschutz. Mit einem BV würde das Amt auch Nichts zahlen. Entsprechend können die bei einer Kündigung von deiner Seite her LEIDER sehr wohl auch Sanktionen durchsetzen :(
xxWillowXx
xxWillowXx | 03.09.2018
14 Antwort
@isi_maus 3 und 10 Jahre alt
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
13 Antwort
@isi_maus 3 und 10 Jahre alt
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
12 Antwort
auch wenn der Vertrag schon unterschrieben ist , beginnt die Ausbildung erst am 1.10...es gibt da ja für gewisse Fälle auch Aufhebungsverträge...das bekommst Du sicherlich noch schriftlich ? und mit dem Schreiben würde ich zum Amt gehen... ich denke auch nicht , dass Dich das Amt aufgrund einer Schwangerschaft deswegen einfach 3 Monate sperren kann ...würde da auch mal zu einer Beratungsstelle wie Caritas etc. gehen...
130608
130608 | 03.09.2018
11 Antwort
Wie alt sind denn deine beiden Kinder?
isi_maus
isi_maus | 03.09.2018
10 Antwort
@isi_maus Vielen Dank...Ich werde mich morgen sofort um einen Termin bei der Caritas kümmern. Ich hab zwar schon 2 Kinder aber ich war noch nie arbeitslos deswegen bin ich ein wenig überfragt
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
9 Antwort
Die können dich auch nicht einfach sperren. Bleib mal ganz ruhig, das wird sich auf jeden Fall klären... Und hol dir auf jeden Fall die finanzielle Unterstützung, wenn du momentan kein Einkommen hast. Manchmal haben die MA von Arbeitsamt sehr eigenartige Vorstellungen. Du musst auf jeden Fall noch einmal einen Termin vereinbaren
isi_maus
isi_maus | 03.09.2018
8 Antwort
@isi_maus Ich bin eigentlich bis zum 30.9 zuhause weil das ich ja eigentlich am 1.10 anfangen sollte. Ich bin eigenlich gelernte krankenpflegeassistentin und auch wenn ich die Ausbildung nicht antreten sollte könnte ich mich in meinem Beruf nicht bewerben, da wie du schon sagst keine eine schwangere einstellt. Vor allem nicht in der Pflege
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
7 Antwort
Du kannst zu pro Familia oder zur Caritas gehen und dort ein Beratungsgespräch führen. Es gibt auch finanzielle Unterstützung für dein Kind. Z.b für eine erstausstattung. Paralell auch einen Antrag beim Arbeitsamt stellen. Ich habe einen Betrag von Arbeitsamt und einen Betrag von pro familia erhalten. Ich war damals auch noch in der Ausbildung. Viel glück. Das klärt sich alles
isi_maus
isi_maus | 03.09.2018
6 Antwort
Wenn du ein BV bekommst, brauchst du auch dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen. Es stellt sowieso niemand eine schwangere ein. Du bist doch maximal noch 30 wochen verfügbar. Rede mal mit deinem Frauenarzt. Was machst du bis 01.10 arbeitsmäßig?
isi_maus
isi_maus | 03.09.2018
5 Antwort
@130608 Ne angestellt bin ich nicht aber der Vertrag ist schon lange unterschrieben und d.h ich stehe jetzt schon unter kündigungsschutz
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
4 Antwort
@130608 Danke für deine Antwort. Ein bv würde leider überhaupt nichts helfen da ich dem Arbeitsamt zur Verfügung stehen muss um alg1 zu bekommen. Ich war noch nie arbeitslos und jetzt stecke ich auch noch in so einer Situation ????
Natalie2018
Natalie2018 | 03.09.2018
3 Antwort
die Ausbildung beginnt erst ab 1.10...somit bist Du noch nicht angestellt...
130608
130608 | 03.09.2018
2 Antwort
sorry...meine Tastatur spinnt....
130608
130608 | 03.09.2018
1 Antwort
ich würdenochmalsmit der Dae vom Amt reden und ihr sagn , was der Leiter von der Kranenpfege zu Dirgesagt hat , notfalls auch schriftlich geben lassen ...vielleicht würde Dir auch ein BV helfen ?
130608
130608 | 03.09.2018

ERFAHRE MEHR:

Kurz nach ziehen der Mirena Schwanger?
03.01.2016 | 3 Antworten
Fäden zu kurz
14.06.2014 | 4 Antworten
Kurz harter Unterleib
29.07.2013 | 6 Antworten
Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading