Ausbildung und Krankgeschrieben

Jungemami91
Jungemami91
26.09.2011 | 9 Antworten
Hallo Leute,
meine Schwester macht eine Ausbildung und ist Krankgeschrieben da sie Gibs hat nun sagte sie, sie muss nicht zur schule wegen die Krankschreibung nun habe ich gehört von meiner schwiegermutte die auch in den Betrieb Arbeiten das wenn sie nicht zur schule geht das sie gekündigt wird wie ist es nun den richtig im Internet finde ich nichts.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
frag den arzt ob sie auch die schule meiden soll. wo hat sie denn den gips? ich meine... am bein, da kriegt man krücken und kann trotzdem in der schule mitmachen.... isses der rechte arm, dann kann man noch zuhören oder versuchen mit links mitzuschreiben ^^ alles in allem wüsst ich kaum einen grund warum man da nicht zur berufsschule gehen sollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
2 Antwort
Wenn sie in der Ausbildung krank geschrieben ist, muss sie weder in den Betrieb, noch zur Schule.
Krank ist krank, da muss man nirgends hin und kann nicht gekündigt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
3 Antwort
@amysmom
An der Hand und Arm
Jungemami91
Jungemami91 | 26.09.2011
4 Antwort
...
krankschreibung ist krankschreibung! egal ob schule oder betrieb... sowas hab ich noch nie gehört.. du gehst ja auch nicht in den betrieb, wenn du zufällig zur schulzeit krank wirst..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
5 Antwort
@Jungemami91
da würd ich einfach mal beim arzt anrufen und nachfragen ob die krankschreibung auch für die berufsschule gilt. ganz einfach ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2011
6 Antwort
...
sowas hatten wir damals in der ausbildung auch mal, da hiess es in der berufsschule, wenn man krankgeschrieben ist, darf man auch nicht zur berufsschule wie beim mutterschutz, eine mitschülerin war schwanger, hatten nur noch ein halbes jahr, was sie wegen mutterschutz nicht machen durfte.
Petra1977
Petra1977 | 26.09.2011
7 Antwort
...
Also grundsätzlich ist es richtig, wenn man krank ist, ist man krank!! Jedoch finde ich wenn man ein gibs hat, also nicht schwer krank ist , sollte man wenigstens seinen guten Willen zeigen und hin gehen.. in der Schule brauch man ja auch nur sitzen :D
Janina91
Janina91 | 26.09.2011
8 Antwort
....
krank is krank..wegen was is doch hupe...und die schule wird ihr was husten wenn sie da trotz krankschreibung auftaucht....WER bezahlt denn, wenn ihr da oder aufm wege dahin oder nach hause was passiert? die kasse bestimmt nich...schließlich war/is man ja krankgeschrieben und hatte demnach nichts in der schule verloren... die schule bekommt für ihre unterlagen ne kopie vom krankenschein den der AG bekommen hat und gut is..deswegen wird man nich gekündigt..was ein blödsinn...berufsschule und ausbildungsstätte sind, auch wenns zur ausbildung gehört, zwei unterschiedliche paar schuhe..deswegen bekommt die schule in so einem fall auch die kopie vom krankenschein..ebenso muss der AG den schein bekommen, wenn der azubi, angenommen er wäre nur in meinetwegen 1 woche berufsschule, krankgeschrieben...
gina87
gina87 | 26.09.2011
9 Antwort
Problem
das problem ist das sie in der Schule dann nicht versichert ist, denn die krankschreibung gilt nicht nur für den Betrieb sondern auch für die Schule. Sie muss auch eine Kopie des Krankenscheins in der Schule abgeben. Ansonsten würd ich wirklich erstmal bei der Krankenkasse anrufen ob Sie überhaupt darf und wenn muss die KK das ihr schriftlich geben.
Cora1904
Cora1904 | 26.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Krankgeschrieben als Begleitperson?
01.11.2013 | 3 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Überforderung durch Ausbildung
04.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading