Beschäftigungsverbot

Tyra03
Tyra03
07.11.2008 | 16 Antworten
In Welcher Woche wart ihr als ihr ins Beschäftigunsverbot gegangen seid!
Und warum seid ihr ins Beschäftignungsverbot gegangen mein FA meinte ich solle bescheid geben wenn es nicht mehr geht es wäre keine Schande!

Aber ich bin erst 10 anfang 11 Woche rum ist das nicht zu früh!?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
BV
Ich habe in der 32.SSW. mein Beschäftigungsverbot bekommen.Bin krankenschwester und arbeite in der ambulanten Pflege wo ich eine Tour mit 12 Patienten zu versorgen hatte, die auch nicht gerade einfach waren.Und zum 2. weil ich seit Kindheit an an Asthma leide und es sich in den letzen Wochen meiner Schwangerschaft verschlechtert hatte
Smilieute
Smilieute | 07.11.2008
15 Antwort
ab dem 5. monat im bv
ich habe im 5.monat nen niernslint bekommen, weil mein kleiner auf meinen nieren lag und der urin dann nicht mehr abfließen konnte. wäre aber gern noch weiter arbeiten gegangen, bin krankenschwester und bin halt der meinung wenn die kollegen sich da bissl drauf einstellen ist es kein roblem bis zum mutterschutz arbeiten zugehen, man ist ja schwanger und nicht krank.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
14 Antwort
Gestern war ich ja bei meinem FA
aber irgendwie habe ich mich nicht getraut was zu sagen ich weiß das war blöd will aber auch nicht das die denken das ich mich nur vor der Arbeit drücken will so ist das nämlich auch nicht!!!! Ach weiß ja auch nicht momentan geht mir sooooooo viel duch den Kopf! Sind woll die Hormone warscheinlich überteibe ich!!!! Warscheinlich ist alles gar net so schlimm sorry das ich euch damit genervt habe!!!!!! Hi Hi schon komisch diese Schwangerschaftshormone
Tyra03
Tyra03 | 07.11.2008
13 Antwort
was heißt Teilbeschäftigungsverbot!!!
Mir und meinem Baby geht es bis jetzt ganz gut das blöde ist nur das die Bewohner alle bescheid wissen das ich schwanger bin und ich wollte das eigentlich nicht aber leider gibt es da so ein Paar Kolleginen die das für nicht so schlimm hilten wenn sie es den Bewohner sagen !!!! Dabei war mit meinem Chef abgesprochen das die Bewohner es nicht erfahren und das wenn man den bauch sieht das wir dann weiter überlegen nun wissen es alle und gestern kam die eine Bewohnerin so komisch an und sagte: Du ich weiß das du ein Baby bekommst!!! Sie grinste ganz komisch und ich weiß nicht wie ich das einschätzen soll da ich die Bewohner ja alle noch nicht so richig kenne da wo ich vorher war kannte ich die Bewohner und wuste auch wie ich sie nehmen muß wenn sie was äußern aber da wo ich jetzt bin ist das anders!!! Und die Bewohner haben auch eine viel hörer Geistige Behinderung!!! So ein bischen schiß habe ich ja schon!!!
Tyra03
Tyra03 | 07.11.2008
12 Antwort
Beschäftigungsverbot
sechs wochen vorher oder nachher hast du den sogenannten mutterschutz.beschäftigungsverbot bedeutet, dass dein facharzt dies für notwendig befindet, wenn du an krankheiten leidest, zb. allergien, die durch deine arbeit hervorgerufen wurden oder eine komplizierte schwangerschaft vorliegt und das kind gefährdet ist, wenn du weiter arbeitest. dein arbeitgeber ist verpflichtet deinen lohn fortzuzahlen. mein arzt hat mir schon im2.mon. beschäftigungsverbot erteilt, da ich im zoofachhandel gearbeitet habe und dort allergien hatte, welche zu chron. bronchitis wurde. mein arbeitgeber war allerdings nicht erfreut darüber. alles gute susi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
11 Antwort
in der 19.ssw
habe ich ein teilbeschäftigungsverbot bekommen, weil ich blutungen hatte. letzte woche auf der arbeit wieder blutungen, der arzt meinte jetzt darf ich gar nicht mehr arbeiten gehen, naja hat sich ja am 31.10 dann eh erledigt da mein sohn in der 29, 6ssw kam. also lieber gleich komplettes beschäftigungsverbot, wenn´s der arzt sagt!
diekleine
diekleine | 07.11.2008
10 Antwort
und, in deinem Fall,
würd ioch jetzt auch gehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
9 Antwort
ich bin in der 21. Woche gegangen...
...aber, es geht ja nicht ums zu Früh gehen, sondern um die wichtigkeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
8 Antwort
häh @ steffisari86
was du meinst ist mutterschutz 6 wochen v. geburt und 8 wochen nach geburt..... mir wurde das BV auferlegt, war in der dialyse tätig als krankenschwester....sobald man bekannt gegeben hat das man schwanger ist musste man gehen lg
alge
alge | 07.11.2008
7 Antwort
Es ist halt so geregelt,
das die Gesundheit vom Kind nicht gefärted sein darf, bzw. wenn man mit giftigen stoffen, Gerüchen usw. arbeitet, gibt es ein Beschäftigungsverbot. So wie beim Arkkordschaffen, nachtarbeit usw. usw. Aber das muss der Arzt am ende entscheiden.
felicitas10
felicitas10 | 07.11.2008
6 Antwort
Beschäftigungsverbot
Ich war in der 23. Woche wegen einem Burn out. Kann praktisch in jeder Woche in der Gefahr für dich oder dem leben des Kindes besteht ausgeschrieben werden.
powdermouse
powdermouse | 07.11.2008
5 Antwort
nee er meinte ich sollte jetzt gehen
arbeite in der behinderten Pflege mit Geistig Behinderten!!!! Und ich bin ganz erlich ich wurde versetzt und arbeite jetzt wo anders und komme da irgendwie gar nicht klar ich hoffe ja noch das sich das ändert!!!
Tyra03
Tyra03 | 07.11.2008
4 Antwort
Hmm..
als was arbeitest du denn??? Ich finde am Anfang der SS gehts einem ja eh oft nicht so gut, aber das wird ja meist wieder besser im 2. Drittel! Ich hab noch 4 Wochen vor der Entbindung meine Examensprüfungen gemacht, obwohl ich am Anfang der SS auch Schwierigkeiten mit dem Arbeiten hatte!
mutti1000
mutti1000 | 07.11.2008
3 Antwort
was machst du beruflich
ich denke wenn du schwer arbeiten musst solltest du eventuell bescheid geben. Als was arbeitest du denn, wennman fragen darf
LeonBaby2007
LeonBaby2007 | 07.11.2008
2 Antwort
Ich war erst in der 9 Woche.
Arbeite im Autoteilehandel so mit Batterien und Anhängerkupplungen, war viel zu schwer. Schön das es ein Beschäftigungsverbot gibt, hätte das sonst nicht geschafft.
susepuse
susepuse | 07.11.2008
1 Antwort
beschäftigungsverbot
ich weiß was von 6wochen vorher und 6 wochen nacher wenn du direkt wieder arbeiten gehen willst
steffisari86
steffisari86 | 07.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten
Beschäftigungsverbot bei Erzieherinen?
30.04.2014 | 22 Antworten
Beschäftigungsverbot und Nebenjob!
31.10.2013 | 12 Antworten
Probezeit und Beschäftigungsverbot
22.08.2013 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading