Besuchsrecht

Neuronet13
Neuronet13
30.05.2012 | 13 Antworten
Hallo, mich beschäftigt was jetzt möchte ich eure Meinung hören.
Bin seit über 1 jahr getrennt von meinem Ex Wir haben eine gemeinsame tochter Wird im November 2
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
kommt da noch was? Ist noch etwas dürftig - WOZU willst Du unsere Meinung hören?
BLE09
BLE09 | 30.05.2012
2 Antwort
Und wo ist die Frage???
Antje71
Antje71 | 30.05.2012
3 Antwort
ich habe nen langen text geschrieben wo ist der denn jetzt ?
Neuronet13
Neuronet13 | 30.05.2012
4 Antwort
er hat seine tochter seit der trennung nicht mehr gesehen jetzt aufeinmal will er das ich sie übers wochenende bringe er wohnt aber 500km weit weg ich möchte sie nicht aus der gewohnten umgebung reißen und zu fremden leuten geben. er droht jetzt er beantrage das alleinige sorgerecht was soll ich tun ?
Neuronet13
Neuronet13 | 30.05.2012
5 Antwort
Geh zum Jugendamt und lass dich beraten. Ich glaube, unter 3 Jahren musst du sie gar nicht über Nacht geben und dann muss da ja auch noch eine gut funktionierende Vater-Tochter-Beziehung sein, bzw. erst einmal aufgebaut werden. Zum Vater bringen musst du das Kind glaub ich auch nicht, zumindest muss er 50 % der Fahrtkosten mittragen . Lass dich nicht einschüchtern und informier dich genau, wenn nicht beim Jugendamt, dann vielleicht auch bei einem Anwalt für Familienrecht.
Antje71
Antje71 | 30.05.2012
6 Antwort
erst ab 3 jahren und einer fundierten vater-tochter-bindung hat er das recht das kind über nacht abzuholen. meist macht man das alle 14 tage am we und er hat die hol- und bringpflicht. das alleinige sorgerecht wird er kaum bekommen, wenn er sein kind nicht kennt und umgekehrt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2012
7 Antwort
Das alleinige Sorgerecht zu bekommen, ist ja gar nicht so einfach . Hast du es denn ? Und wenn er sie so lange nicht gesehen hat, müsste ja wohl erstmal eine langsame Annäherung stattfinden . Ich würde mich auch beim Jugendamt erkundigen , aber bin mir eigentlich ziemlich sicher, das es nicht so einfach ist, wie er sich das vorstellt .
traumbild
traumbild | 30.05.2012
8 Antwort
Wir haben das geteilte Sorgerecht aber er tut kein bischen was werder fragft er wie es ihr geht noch bekommt Sie was zu Weinachten, Ostern, geburtstag von ihm. Ich bekomme den mindestsatz von 122 euro unterhalt vom JA
Neuronet13
Neuronet13 | 30.05.2012
9 Antwort
Ja Ich habe ihm ja Vorgeschlagen Er solle mal zu uns kommen das die Beiden sich kennenlernen aber er hat dazu kein geld meinte er und er habe das recht das er sie alleine bei sich übers wochenende hat
Neuronet13
Neuronet13 | 30.05.2012
10 Antwort
So einfach, wie sich der Kindsvater das vorstellt, ist das nicht. Also sei nicht so besorgt, denn er kann nicht mal eben zum JA gehen und das alleinige Sorgerecht beantragen und bekommt es dann auch. Das wäre ja übel. Wenn das ginge: Puh, was meinst Du, was abgehen würde, wenn der Partner dem anderen einfach eins auswischen will? Das Jugendamt könnte vor lauter Arbeit nicht mehr aus den Augen schauen und die Kinder würden übelst leiden. Der will Dir nur Angst machen. Geh zum Jugendamt und lass Dich dort beraten, was das Beste ist. Ich würde ihm das Kind nicht grds. vorenthalten, wenn er sich nun vielleicht annähern und seine Pflichten wahrnehmen will. ABER: Bis die Kleine dort eine Nacht verbringt ... Da muss schon einiges passieren und das geht nicht so schnell! Es muss erst einmal eine vertrauensvolle Bindung aufgebaut werden und das dauert! Lass Dich nicht einschüchtern!
andrea251079
andrea251079 | 30.05.2012
11 Antwort
aber ich sage ganz erlich ich habe keine zeit und auch kein geld nur für einen tag 500 km hin und 500 km zurück zufahrn zumal ich das saskia auch nicht unbedingt antun will
Neuronet13
Neuronet13 | 30.05.2012
12 Antwort
Ich denke auch nicht, dass du das musst ! Und das alleinige Sorgerecht bekommt man nur, wenn ganz gravierende Gründe vorliegen , wie Misshandlungen, Alkohol . Ausserdem muss das über das Gericht gemacht werden, da drum brauchst du dir keine Sorgen zu machen . Und auch das mit dem Fahren . Vielleicht könnte man sich ja irgendwo anders treffen und alleine bekommt er sie bestimmt nicht .wenn er sie so lange nicht gesehen hat, ist er ja für sie ein fremder Mann .
traumbild
traumbild | 30.05.2012
13 Antwort
@Neuronet13: Wie gesagt, ich würde da erst mal gar nichts machen, außer, zum Jugendamt zu gehen und mich dort beraten zu lassen. Wenn er was will, kann er gerne zu Dir kommen und dann kann er die Kleine unter Aufsicht sehen. Sie kennt ihn doch gar nicht. Man sollte immer zum Wohl des Kindes handeln und das würdest Du ja gar nicht tun, wenn sie plötzlich zu einem ihr Fremden gefahren wird. Sichere Dich ab, indem Du beim Jugendamt vorsprichst. Und lass Dich von ihm nicht irre machen. So weit kommt's noch: Hat ewig keinen Kontakt und kümmert sich nicht und dann noch Ansprüche stellen. Zeige ihm die kalte Schulter, halte ihn auf Distanz und sprich beim Jugendamt vor!
andrea251079
andrea251079 | 30.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Besuchsrecht?
07.10.2011 | 4 Antworten
BESUCHSRECHT VOM VATER, BABY 8 MONATE
17.08.2009 | 21 Antworten
Vater Besuchsrecht bei Pflegefamilie?
05.06.2009 | 4 Antworten
Besuchsrecht des Vaters
12.05.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading