WAs kann ich nur machen

Oldenburg
Oldenburg
13.04.2009 | 19 Antworten
ich bin siet dem 16.11.08 getrennt von meinem noch MAnn
jetzt darf er alle 2 wochen die kleine abwechselnd Samstags und Sonntags sehen. Und jedes Mal wenn der TAg dann kommt kann ich nciht schlafen ich frage ihn immer was machsrt dumit der kleinen(weil ich sie dem entsprechend anziehen will oder sonat was) er sagt immer das geht dich einen scheiß an solage wir nicht ins Ausland fahren hat dich das einen scheiß zu intressieren.
Ich will nciht das er zu seiner MUtter fährt denn 1 kennt emily sie gar nciht hat angst vor ihr und 2 wohnt sei ach so toller Bruder ncih da der imer voll ist und er wurde schon mal meinem ncoh mann handgreiflich habe so angst um die kleine ich will mit seiner FAmilie nichts zu tun haben. Versteht ihr mich es sit einfach diese ungewisshaft da was macht er mit ihr geht es ihr gut als wir zusammen waren habe ich oft mit ansehen müssen das wenn die kleine immer papa gesagt hat oder seine Aufmerksamkeit haben wollte er sie einfach nciht beachtet.
Und seit neustem hat sie solche angst wenn man sie auf ein stuhl oder so setzt sie klammer sich da an mcih und weint das war novh nie der fall.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
...
sie ist noch zu klein du brauchst sie gar nicht mitgeben wenn es so schlimm ist macht was gemeinsam zu dritt du verbietetest ihm die kleine ja nicht
Petra1977
Petra1977 | 13.04.2009
18 Antwort
achso...
und sie ist schon 10 Jahre alt
Emily130208
Emily130208 | 13.04.2009
17 Antwort
Hi,
die Tochter meines Freundes ist auch jedes mal, wenn sie bei uns Ferien gemacht hat, oder nach dem Besuchswochenende total durch den Wind bei ihrer Mutter. Sie hat dann Mühe die Kleine unter Kontrolle zu bekommen. Aber das ist nun mal so. Bei ihrer Mama hat sie ihren geregelten Alltag und dann geht sie zu Papa ... Hier bei uns ist alles anders, andere Umgebung, andere Leute, eine kleine Schwester ist. Mit der Zeit wird es besser. Aber Du kannst ja trotzdem mal zu JA gehen und um Beratung bitten. Die sind geschult und können Dir/Euch Tips geben, damit es in Zukunft besser läuft. Vorschreiben, was er mit Eurem Kind an seinem Besuchstagen macht, kannst Du nicht. Du kannst ihn fragen, aber er muss Dir nix sagen. Er muss lediglich dafür sorgen, dass es Eurem Kind gut geht, bei allem was er tut. LG Simone
Emily130208
Emily130208 | 13.04.2009
16 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
15 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
14 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
13 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
12 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
11 Antwort
Ja dann kam das irgendwie falsch rüber....
Ich kann dir nur einen Tipp geben... Lass der kleinen etwas Zeit, , , die braucht das einfach es ist doch einiges Passiert. Für ein Kind ist eine trennug immer schwierig, , , egal wie alt sie sind... Dann die Ungewohnheit alle zwei Wochen beim Papa das ist sehr schwierig.... Mein Sohn hat immer geklammert wenn der Papa vor gefahren ist... Er hat geschrien wenn er im Auto sahs es hat mir immer fast das Herz gebrochen... Er hat nach dem besuchstag nachts nicht gut geschlafen ist schweiß gebadet wieder aufgewacht... Genauso hat er immer geklammert wenn ich ihn irgendwo absetzen wollte sei es Sofa oder Stuhl oder Boden, er wollte immer auf meinem Arm bleiben. War alles sehr sehr schwirig... Ich habe dann immer Albträume vor den Besuchtagen gehabt oder manchmal konnt ich net schlafen.... Ich hab mir immer gedanken gemacht.... Ich kann dich durchaus verstehen ..... Wenn du mal bedarf zum quatschen hast immer gern schick mit einfach eine PN....
sweni82
sweni82 | 13.04.2009
10 Antwort
...
wenn Du so Angst hast, daß deiner Kleinen was passiert, dann sprich mit dem Jugendamt, daß bei den Treffen immer jemand von denen dabei ist - dann haste ein besseres Gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
9 Antwort
...................
ich habe heir nichts von misshandlung gesagt oder geschrieben
Oldenburg
Oldenburg | 13.04.2009
8 Antwort
Ich bin absolut der Meinung
das es nicht der fall ist das er das Kind misshandelt usw. Ich kann wie unten schon geschrieben aus eigener Erfahrung sagen das die Kinder sich an das anderst Leben erst einmal gewöhnen müssen... Vor allem ist es für Kinder immer schwierig ohne Mama was zu machen. Sonst war die Mama immer in greifbarer nähe auch wenn Papa da war.... Für Kinder ist das eine schwierige Situation. Lass deiner Kleinen einfach mehr Zeit.... Sollte es sich in ca. 1jahr bis anderthalb Jahren nichts ändern dann würde ich beim JuAmt um eine Begleit Person bitten, aber vorher werden die da auch nicht tätig denn sie sagen auch das die Kinder eine gewöhnungphase brauchen... Aus eigener Erfahrung, denn ich dachte auch immer an Misshandlung aber das war nie der fall....
sweni82
sweni82 | 13.04.2009
7 Antwort
...
Also, das würde ich mal beim Jugendamt melden und von denen verlangen , dass er künftig seine Tochter nur noch unter Aufsicht sehen kann....
MeineMaus08
MeineMaus08 | 13.04.2009
6 Antwort
Er ist nun mal der Vater und Du hast ihn mal geliebt!
Dein Bericht ist etwas verwirrend sie kennt die Oma nicht, hat aber Angst vor ihr! Naja egal, vielleicht bist Du gerade beim scheiben sehr aufgeregt!? Es gibt die Möglichkeit vom Begleiteten Umgang, den kannst Du beim Jugendamt beantragen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 13.04.2009
5 Antwort
Hi
hast du dir schon Hilfe vom Jugendamt geholt? das ist das erste was du machen solltest. Und dann würde ich mit dem Kinderarzt sprechen und ihm sagen das dem Kind der Umgang mit seinem Vater nicht gut tut.Wenn er dir das bestätigt kannst du das auch beim Jugendamt vorlegen.Wie der sich aufführt ist doch unterste Schublade
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
4 Antwort
würde das jugendamt
verständigen. würde auch wissen wollen, wo man mit meinem sohn hingeht. das JA kann dir da aufjedenfall weiterhelfen. geht ja ums kind, und wenn sie so eine angst hat, muss da was gemacht werden. lg und alles gute
BabyLove07
BabyLove07 | 13.04.2009
3 Antwort
Ich kann deine Angst gut Verstehen....
Als ich mich von dem Mann meines ersten Sohnes getrennt habe, war das auch immer ein Problem... Mein Sohn hat immer geweint und geschrien, nächte nach dem besuch nicht gut geschlafen, , , schweißgebadet wieder aufgewacht usw... Lange wusste ich nicht was mit dem 15Monat altem Kind los ist.... Es ging ein Jahr lang so oder ich glaub auch ein wenig länger.... Dann nach einer gewissen Zeit hat sich das alles geändert.... Heute weis ich das, es die Umstellung ist.... Die Kinder einfach noch nicht so erfassen können wie wir Erwachsene und das alles irritiert sie... Aus diesem Grund machen sie dinge nach dem Besuch die wir einfach nicht Verstehnen. Und wir mütter haben dann so irre gedanken... Mach dich nur nicht Verrückt das legt sich. Sollte es sich allerdings überhaupt nicht mehr legen dann würde ich das JuAmt anrufen und ein Betreutes besuchen über eine Bestimmte Zeit beantragen... Denn dann weist du was er wann mit der kleinen Macht und das kann er dann nicht ablehnen....
sweni82
sweni82 | 13.04.2009
2 Antwort
melde
das dem jugendamt, die sollten darüber bescheid wissen, denn dann können die dich vielleicht unterstützen, bei eingeschänktem besuchsrecht oder sowas
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
1 Antwort
Spreche mit dem jugendamt
über deine sorgen. Und sie werden den vater darüber aufklären das er dir sagen muss was er mit der kleinen vor hat. Und wenn er sich nicht daran hält bekommt er vorerst eine besuchssperre. Ich kann deine sorgen gut verstehn. Gehe auf jeden fall hin die werden sich darum kümmern und wenn er da genauso frech ist hat er eh keine chance. Und kann in zukunft sein kind nur unter aufsicht sehn. Alles liebe
Mamajustin
Mamajustin | 13.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Dem Kind zu liebe zusammen bleiben?
13.03.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading