Frage zum alleinigen sorgerecht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2009 | 28 Antworten
also mein exfreund und ich haben im moment das gemeinsame sorgerecht für unsere tochter (6 mo.). wir sind jetzt seit fast nem monat getrennt.
nun is es so, dass ich den eindruck hab, er braucht sie net wirklich! ich bin nach der trennung zu meinen eltern bis ich umziehen kann (anfang märz) und er hat die kleine fast zwei wochen net gesehen. ich hab immerwieder termine ausgemacht wo ich in unsere gemeinsame wohnung kommen wollte, aber ihm kam immer etwas dazwischen, kurzfristig!
als es am montag dann doch geklappt hat, hatte er nur eine stunde zeit auf einmal und von der stunde hat er grade mal die halbe mit ihr gespielt.
dann hat er sie allein aufm sofa gelassen, weil er eine rauchen wollte, obwohl ich ihn drauf hingewiesen hab, dass sie sich jetzt hin und her wälzt und leicht fallen kann. auch hat er immer wieder sms getippst (wohl sei neue) wo sie auf ihn gewartet hat. sie tat mir so leid!

nun meine frage, wie is es wenn ich das alleinige sorgerecht beantragen will? was muss ich vorweisen? wer hat tips?

ich weiß net ob es das richtige is, oder ob ich noch warten soll. hab angst dass er dann entgegensteuert, nur um mir weh zu tun und dann mit seinen ständigen lügen, das gegenteil erreicht! weiß echt net was das richtige im moment ist.

danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
die Gründe reichen leider nicht aus
wenn er dir das Sorgerecht freiwillig wieder geben würde, wäre das einfacher.Da müßtest nen Antrag beim Familiengericht stellen, Gerichtsverhandlung wo er nochmal sagt das er dir das Sorgerecht gibt und dann ist das ok.Aber so wirst kaum Chancen haben.
WildRose79
WildRose79 | 20.01.2009
2 Antwort
Das allein wird nicht ausreichen
Es gibt aber eine Möglichkeit, dass er freiwillig auf seinen Teil des Sorgerechtes verzichtet, was ja nix mit seinem Umgangsrecht zu tun hat Informiere Dich da mal genau und schlag ihm das dann vor. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2009
3 Antwort
@ WildRose
Ein Gericht ist nicht nötig ... eine Verzichtserklärung kann man auch notariel beim JA machen
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2009
4 Antwort
!!!!!!!
Sorry, aber was willst Du denn für einen trifftigen Grund angeben um das alleinige Sorgerechtb zu bekommen? Ich kann Dir eines sagen, da wirst Du keine Chance haben. LG Yvonne
| 20.01.2009
5 Antwort
was für einer
gibt denn seinen Teil vom Sorgerecht ab?? Die meisten Männer benutzen das um die Frau zu ärgern!!!
| 20.01.2009
6 Antwort
antwort sorgerecht
Es ist schwierig ein alleiniges Sorgerecht für deine Tochter zu bekommen aber nicht unmöglich. Entweder, ihr geht zum Gericht und einigt euch. Oder du gehst zum Jugendamt und sprichts mit ihnen, kannst ja sagen, dass er sich nicht um das Kind kümmert, du dir sorgen machst. Du musst dich auf jeden fall bei einer Sozialen Stelle melden, die helfen dir weiter. Aber ich denke dass auch dieser Weg nicht an einem Gericht vorbei gehen wird. Gib gute Gründe auf, dass nur du das alleinige Sorgerecht haben solltest. Bleibe stark und ihr werdet es schaffen ;)
anchenchen
anchenchen | 20.01.2009
7 Antwort
ja ja die männer
sind wieder die bösen @ Yvonnemausi
daven04
daven04 | 20.01.2009
8 Antwort
genau das is es ja
er droht mir ständig damit.... wenn net des und des, dann stellt er den antrag. und damit würde er zu 97 % durchkommen, wegen seinem super anwalt. wobei ich mir nun wirklich nichts zu schulden hab kommen lassen. hab tausende von zeugen, die sagen würden, das ich ne gute mutter bin. ich will mir ja keinen grund ausdenken! um gottes willen. wollt mich nur mal informieren, wie des abläuft und ob ich eben chansen hab. freiwillig wird er net drauf verzichten. denk ich net
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
9 Antwort
daven04
Wenn DU Dich angesprochen fühlst DEIN Problem! ICH spreche aus meiner Sicht und meinen Erfahrungen!!! Ach ja, bist etwa wieder auf streit aus??
| 20.01.2009
10 Antwort
sieht schlecht für dich aus
denn man bekommt nur das alleinige sorgerecht wenn gefahr für das kind besteht. jeder der nicht verheiratet ist und das sorgerecht mit seinem freund teilen will, wird vor unterzeichnung genauestens darüber aufgeklärt was es für folgen hat und das es fast aussichtslos ist es zurück zu nehmen. das ist aufklärungsarbeit beim jugendamt oder wo immer du es unterschrieben hast ihm das sorgerecht mit zu geben.
daven04
daven04 | 20.01.2009
11 Antwort
bei meiner Tochter
wäre es wirklich aus ganz wichtigen Gründen das alleinige Sorgerecht wichtig aber nicht mal da hab ich Chancen. JA ist auch nicht immer behilflich. LG Yvonne
| 20.01.2009
12 Antwort
Zum Thema
ich bin alleinerziehend und seit September 2008 getrennt lebend.... Für mich hört es sich so an, als wärst du ein bißchen eifersüchtig, weil dein Ex eine Neue hat.... Gut, er hätte mit dem rauchen auch warten können, bis die Kleine weg ist, aber Männer wissen manchmal nicht anders mit einer Situation umzugehen, als zu "flüchten". Ich würde noch warten, bis du das alleinige Sorgerecht beantragst.... denn mit diesen Beweggründen erreichst du nicht viel
YviDeg27
YviDeg27 | 20.01.2009
13 Antwort
---
der macher meines kleinen hat auch nur das sorgerecht mit haben wollen um mir weh zu tun. der mischt sich in alles ein und droht mir dann wenn ich nicht mache was er will dem jugendamt bescheid zu geben. für den kleinen ist er aber nie da. er will nur immer nein sagen wenn ich ja brauche. gut das ich meine eltern habe. die schirmen den kleinen und mich dann immer ab wenn der typ streß macht.
LexiaM
LexiaM | 20.01.2009
14 Antwort
Nochmal
Muss jetzt nochmal was dazu schreiben: Das AS bekommst du nur, wenn das Kind von ihm misshandelt oder so geworden wäre, selbst da ist es nicht sicher.... Ich finde das immer zum K*****, wenn die Trennung auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird.... Nach dem Motto: \'Wenn du das und das nicht tust, dann mach ich das und das....\'
YviDeg27
YviDeg27 | 20.01.2009
15 Antwort
@ YviDeg27
also bitte, eifersüchtig bin ich nun wirklich net. ich hab hier lediglich nach paar tips gefragt. du kennst ihn doch net! ich will ihn ganz sicher net zurück, nachdem was er mir alles angetan hat. und ICH ruf ihn an und ICH bitte ihn sich zeit zu nehmen für das kind. wenn du denkst dass ich dabei an mich denk und net an meine kleine, dann weiß ich a net. ich bin nur der meinung jetzt bekommt sie kaum was mit. aber wenn sie alles versteht und sich fragt warum ihr papa nie zeit für sie hat... etc. is das gut? ich bin eine von den letzten die zum JA rennt und ihm sein kind verbietet. hatte ich nie vor! aber ich lass mir doch net drohen oder mich gar erpressen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
16 Antwort
---
wie ist das eigentlich. wenn der macher meines kleinen zum jugendamt rennt und da irgend was erzählt was nicht stimmt nur weil ihm nicht passt dass ich einen neuen freund habe oder was anderes. ich gehe kaum weg und war letztes jahr nur einmal abends auf einer veranstaltung. er war auch da und wollte dass ich gehe. als ich nein sagte meinte er er würde zum jugendamt gehen und sagen ich würde mich dauernd nachts rumtreiben. und dann würde man mir den kleinen wegnehmen. ich habe gesagt dann soll er das tun und eine woche später kam dann die frau vom jugendamt und meinte die hätten bescheid gekriegt ich würde den kleinen allein lassen und nur mit männern rummachen. meine eltern wohnen mit im haus und haben gesagt dass ich nur da weg war und sie auf lukas aufgepasst haben. da hat die vom jugendamt gesagt ich könnte ja auch heimlich weggehen ohne dass meine eltern das merken. warum glaubt das jugendamt dem ehr wie mir? was kann ich da machen? trau mich nicht mehr mal weg zu gehen.
LexiaM
LexiaM | 20.01.2009
17 Antwort
@ LexiaM
also dass es so einfach is, hätt ich net gedacht. das kann er doch net machen...! und das ja glaubt es? dann seh ich ja unserer zukunft gelassen entgegen. echt! sorry, würd selbst gern wissen was man da machen könnt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
18 Antwort
@ Aprillady
Ich hab nur meine Meinung gesagt, und das mit dem JA auf den Hals hetzen ist nicht sooooo einfach. Mein Ex und ich haben uns vor ein paar Wochen ausgesprochen und haben seither, ein freundschaftliches Verhältnis, obwohl ich einen neuen Partner habe. Ich finde, man sollte als Eltern - wenn auch getrennt - für das Kind da sein. Wenn sich dein Ex nicht von selbst meldet, würde ich mich auch nicht melden. Wer nicht will, der hat schon. DU musst dir später keine Vorwürfe machen lassen von deinem Kind oder gar ihm. ER sollte sich als Vater des Kindes melden, macht mein Ex auch.
YviDeg27
YviDeg27 | 20.01.2009
19 Antwort
!!!!!!!!!!!!!!!!
Bei uns ist der ERZEUGER meiner Tochter stinkesauer, weil ein FREMDER MANN seine Tochter akzeptiert so wie Sie ist. Deswegen legt er mir/uns nur Steine in den Weg. Und zum Thema JA sag ich nix. Die kann man bei uns in der Pfeiffe rauchen! Die letzte Antwort war von der Tussi vom JA, WIR können den Vater nicht zwingen wenn er keinen Umgang will! Aber die Mütter wird vom JA gezwungen dem Erzeuger alles mitzuteilen. Sorry, aber das mach ich NICHT mehr! LG
| 20.01.2009
20 Antwort
@Yvonnemausi
Dieses Problem gibt´s auch!!!! Sowas finde ich echt unerhört.... Kinder können nichts dafür, dass Beziehungen zerbrechen, aber dann sollten sich auch die leiblichen Väter drum kümmern.....
YviDeg27
YviDeg27 | 20.01.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Umzug Mutter mit Kind/Sorgerecht
09.02.2018 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading