Woher bekommt man gute Informationen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.03.2008 | 8 Antworten
Hallo,
ich war nur kurz mit dem Man zusammen, von dem ich jetzt ein Baby erwarte. Er will mich und auch das Baby unbedingt. Ich will das Baby, aber ihn nicht. Jetzt mache ich mir große Sorgen wegen des Sorgerechts und der Finanzierung. Zurzeit arbeite ich noch. Mein Vertrag ist befristet bis Ende August. Im September soll das Baby zur Welt kommen. Ich brauche jetzt zutreffende und neutrale Antworten auf meine Fragen punkto Sorgerecht und Elterngeld. Ich wohne Raum Dortmund / RE / Bochum. Wer kennt kompetente AnsprechpartnerInnen?
Vielen Dank im Voraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Informier
dich beim Jugendamt... Haben mir auch geholfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2008
2 Antwort
Wegen dem Unterhalt
kannst Du beim Jugendamt nachfragen Dir steht für das Kind Unterhalt zu es kommt auf die höhe seines Einkomens an - Du bekommst Elterngeld entweder 1 oder auf 2 Jahren gesplittet - Höhe ist abhängig von Deinem Gehalt der letzten 12 Monate - generell hat der Vater schon auch ein halbes Sorgerecht außer er hätte sich irgendwas schlimmes zum vorwerfen im Inernet findest Du Richtlinien unter der Düsseldorfer Tabelle für den Unterhalt und Elterngeld für das Elterngeld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2008
3 Antwort
Hey , Ich kann Dir soviel sagen
das der Vater kein generelles halbes Sorgerecht hat. Das liegt von anfang an nur bei Dir. Ist bei unverheirateten Müttern immer so. Du entscheidest ob Du es mit ihm teilen möchtest oder nicht und kein anderer. Was Er beim Jugendamt einfordern kann ist ein Besuchsrecht , das ist aber alles. Lieben Gruß Sabrina
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2008
4 Antwort
Informationen
bekommst Du beim JA uder caritativen Einrichtungen in Deiner Stadt Das alleinige Sorgerecht hast Du automatisch !!! ER hat es erst, wenn Du und er die gemeinschaftliche Sorge beurkundet und unterschreibt - ansonsten nicht Aber er hat ein Umgangsrecht, wenn er die Vaterschaft anerkennt und dieses Umgangsrecht kann er auch gesetzlich einfordern. Er kann Dich aber nicht zwingen mit ihm zusammen zuleben. Findet für Euch eine akzeptable Lösung - das wird vieles vereinfachen Er wird dann aber leider auch Unterhalt zahlen müssen - ob er will oder nicht. Dies richtet sich dann nach der Düsseldorfer Tabelle. Wenn er nicht zahlen kann oder dies verweigert, dann prüft das Jugendamt seine finanzielle Situation und Du bekommst einen Unterhaltsvorschuss. Dies aber nur für max. 72 Monate, dann ist aus die Maus Beantrage in jedem Fall die Beistandschaft beim JA, die kümmern sich um das ganze Finanzielle und Du hast damit keine Rennerein LG PS: nimm Dir bitte Zeit für eine gute beratung bei Fachberatern
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.03.2008
5 Antwort
Info von mir
Hi...ich war bei einer Frauen für Frauen Organisation, die helfen Frauen die alleine mit Kind sind und geben Dir echt tolle Hifestellung. Soviel ich weiß gibt es die überall...google doch mal. Viel Glück...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2008
6 Antwort
Ich nochmal
Was das Sorgerecht angeht: Wenn ihr nicht verheiratet seit, dann hast Du automatisch das alleinige Sorgerecht...so ist es jedenfalls in Niedersachsen...Elterngeld bekommst Du auf jedenfall und zwar 67% Deines letzten Nettogehalts der letzten 12 Monate, aber es wird einiges abgezogen z.B so ca 75€ monatlich als Werbepauschale oder Du lässt es Dir 28 Monate zahlen, was dann die halbe Summer monatlich ergibt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2008
7 Antwort
Infos für Alleinerziehende
Hallo Pünktchensama, zuerstmal schön das du dich für das Kind endschieden hast!!!!! Nun ich würd auf jedenfall mal die Caritas fragen, das Bekommt man laut meiner Bekannten auch finanzielle Unterstützung für die Baby-ausrüstung..... Und das soll nicht wenig sein. Muss da auch noch hin. Alles gute für dich und das Krümelchen, lieben Gruss, die Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2008
8 Antwort
ProFamilia oder Caritas
Also ich würde dir raten, dich an ProFamilia oder an die Caritas zu wenden. Ich selbst hab mich bei ProFamilia beraten lassen, als der Vater mich verlassen hat. Die helfen dir bei den Anträgen, Formularen oder sagen dir wohin du dich wenden kannst. Meistens gibt es auch so ne Art "Gesprächsgruppen" für alleinstehende Schwangere, da lernst du dann andere kennen, in der selben Situation und ihr könnt euch gegenseitig beraten. Und Caritas hat das auch, bei denen kannst du auch einen Antrag stellen auf Zuschuss zur Erstausstattung.
Leah77
Leah77 | 26.03.2008

ERFAHRE MEHR:

woher kommen die baby´s?
03.02.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading