Beduerftigkeit

anni027
anni027
16.11.2008 | 14 Antworten
welche Rolle spielt das Vermoegen beim Ehegattenunterhalt
mein Ex sagt ich habe zuviel Geld auf mein Konto was auch stimmt und er zahle darum kein Unterhalt an mich
muss ich jetzt meine Ersparnisse aufbrauchen und kann er mich damit unter Druck setzen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Nachbesserung....
Auch das Geld was du auf deinem Konto hast wird dir als Einkommen angerechnet. Nicht alles sondern nur Zinsen die du bekommen würdest wenn du es ordentlich angelegt hast. Diese Mentalität, "ich will nur das was mir zusteht" ist ja zum kotzen. Was soll nur aus den Kindern werden die so was tagtäglich vorgelebt bekommen, vom Geld anderer zu leben. Sozialschmarotzer von morgen?
melk_kuh
melk_kuh | 27.11.2008
13 Antwort
Einkommen
'persönliche Streitigkeiten sind bei Mamiweb unerwünscht' Hallo, hier geht´s ja ab...meiner meinung nach hat anni027 lediglich eine berechtigte frage gestellt, was soll also der stress hier??? also, bei mir war es so: scheidung, 1 kleinkind. kv sehr gut verdienend, zahlt jedoch eine eigentumswohnung ab und hortet den hauptteil clever in lebensversicherungen und sonstigen versicherungen. kindsunterhalt muß er zahlen, aber aufgrund seiner cleveren 'finanzstrategie', die zur eigenen vermögensbildung dient, nur lachhaft wenig. wir haben den gegenseitigen ehegattenunterhalt vereinbart. dazu spielte es aber keine rolle, wieviel man auf dem konto hat, sondern lediglich das einkommen, das du hast. nun weiß ich jedoch nicht, was ist, wenn du nun tatsächlich die -zig tausende auf den konten hast, ob du dann noch bedürftig bist. ich denke aber, es richtet sich tatsächlich nach deinem bzw. seinem einkommen. um einen anwalt kommst du eh nicht drumrum.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2008
12 Antwort
Unterhalt
Kindesunterhalt muß der Vater auf jeden Fall zahlen. Ehegattenunterhalt aber nur wenn du nicht arbeitest und bedürftig bist. Wie hoch da wegen deiner Ersparnisse der Freibetrag ist, weiß ich nicht. Frage am besten deinen Scheidungsanwalt.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 17.11.2008
11 Antwort
also
erstmal sollte man immer eigene meinung haben und von andern die meinung AKZEPTIEREN.und wenn du demnächst in verbindung mit mir was schreibst dann lass bitte das SCHEISS wort raus oder ähnliches, akzeptiere meine meinung oder lass es einfach.und wenn ich ein kind habe und nicht arbeiten kann und mich mein mann verlässt und ich vielleicht paar hundert euro mit nem kind zu leben habe und er über 2000Eurom für sich hat dann bitte ich dich da hol ich mir doch ncoh was von ihm, ich muss ja auch leben.und auch wenn ich geld habe das geld steht mir einfach zu.PUNKT!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
10 Antwort
dina
einfach eine scheiß Meinung, die du da hast. Mehr kann ich dazu nicht sagen, sonst beschweren sich wieder alle....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
9 Antwort
racingangel
das leben ist lang das geld was ich mir zusammen spare kann ich es auch später ausgeben.....wenn ich ein kind habe dann erst recht.sorry ist aber meine meinung, die verdienen auch viel mehr als wir frauen und dann soll er sich gut gehen lassen???naja wie auch immer ich lebe in ne glückliche ehe, darüber mach ich mir auch kein kop!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
8 Antwort
das muss er dann ja auch nicht.
eigntlich könntest du ihm doch dann was zahlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
7 Antwort
@dina
tolle show!! Sowas kann ich echt nicht ab!! Kohle haben und Mann ausbeuten nur weil man keinen Bock hat von seinem Geld zu leben. Einfach UNMÖGLICH!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
6 Antwort
++++++++++
den gesetzlichen muss er trotzdem an dich zahlen, aber das regeln eh gerichte, würde ihn auf Unterhalt fürs Kind verklagen, dann hast nen Titel gegen ihn und kannst sogar Pfänden, er hat die Pflicht als Vater dem Kind Unterhalt zu zuahlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
5 Antwort
....
ich verstehe grad nicht die ersten zwei antworten, es steht dir zu das er zahlt.habt ihr kinder???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
4 Antwort
wenn du gut
von deinem Geld auf dem konto leben kannst hat er recht.Er muß ja nur Unterhalt für dich bezahlen wenn du nicht arbeiten gehen kannst oder nicht anders für deinen Lebensunterhalt aufkommen kannst.
WildRose79
WildRose79 | 16.11.2008
3 Antwort
...
soweit ich weiss muss er zahlen egal wieviel geld du hast.sonst hol dir doch dein geld von der bank und wenn jemand danach fragt, was ich nicht glaube sag einfach du hättest schulden gehabt und die jetzt beglichen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
2 Antwort
sorry
aber wenn man selbst genug hat, von dem anderen noch was fordern, finde ich nicht in Ordnung!
luca24
luca24 | 16.11.2008
1 Antwort
weiso willst du Unterhalt,
wenn du genug hast?? Versteh ich grad garnicht....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading