Wan das Kind mit einbeziehen?

saceco
saceco
05.04.2008 | 8 Antworten
Hallo, ich bin 22 Jahr und habe eine fast 2 Jahre alte Tochter. Ich bin von Anfang an \"Alleinerziehend\" gewesen. Während der Zeit hatte ich einige kurze Beziehungen. Jedes Mal hat sich das Kind dran gewöhnt und dann hat es doch nicht geklappt. Ist es ein Fehler das Kind von Anfang an mit einzubeziehen, also sollte man damit einige Monate warten? Habe es bis jetzt so gesehen, dass meine Tochter zu mir gehört und damit auch den Partner erleben soll.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
es ist
ja nicht so, dass ich sie als papa vorstelle sondern als kai, christian oä. ich möchte auch erstmal nicht, das mein Kind papa zu jemandem sagt, da sie eigentlich einen hat, der sich aber nicht kümmern will denke mal, dass ich es in zukunft so amchen werde, dass ich sie dem Mann vorstelle und die beiden aber auf distanz lasse. dadurch das ich alleine bin mit der kleinen und mir auch nicht wirklich einen babysitter leisten kann ist sie dennoch theaoretisch immer dabei. leider... denn ich merke wie sie das mitnimmt, wenn jemand nicht mehr kommt oder anruft
saceco
saceco | 05.04.2008
7 Antwort
Ja aber,
das ist ja das Problem. Die meiste Zeit müßten wir uns ja bei mir treffen, bin froh wenn ich einmal im Vierteljahr einen Babysitter hab. Und selbst wenn er nur abends kommen würde, was ich aber auch nicht will, läßt sich ja nicht vermeiden, dass Anna ihn sieht. Selbst wenn ich bloß so Besuch habe, nimmt Anna den ganz schön in Beschlag
Gabi66
Gabi66 | 05.04.2008
6 Antwort
ich hab da auch eine freundin...
die hat die männer immer gleich als partner von mama vorgestellt und nun hat der nächste sie verlassen und der kleine IST total verwirrt...würde die den neuen partner als freund der familie vorstellen ein kumpel.....und wen man weiß das es was wird dann bekommt das kind das schon mit....
habibimama
habibimama | 05.04.2008
5 Antwort
Habe das
gleiche Problem, bin mir da auch nicht sicher. Es ist ja auch so, dass ich mein Kind ja tagsüber überall mit hinnehmen muss. Natürlich soll sie nicht Papa sagen, aber ein Einbeziehen ist meiner Meinung nach schon ok. Ich geh ja auch nicht davon aus, wenn ich jemand kennenlernen sollte, dass es bloss für eine Woche ist.
Gabi66
Gabi66 | 05.04.2008
4 Antwort
***********************
Hallo, ich bin in genau der gleichen Situation wie Du.. Yven ist fast 2 und ich habe auch immer nur bis zum näheren Kennenlernen geschafft.. Langsam bekommen die Kleinen es intensiv mit und ich möchte das eigentlich für Yven nicht mehr... Wenn ich wieder jemanden kennen lernen sollte.. dann erstmal ohne ihn! Lg
eXperienCe82
eXperienCe82 | 05.04.2008
3 Antwort
kinder einbeziehen
hallo, sich gehört das kind zu dir, aber dewegen würde ich es nich gleich von anfang an, mit einbeziehen. Zumindest nich auf der "beziehungsschiene". das is, denk ich mal, für das kind zu früh, das zu verstehen. mal is die papafigur da und dann is die person wieder weg. könnte mir schon denken, das es für die kleine schwer zu verstehen ist.
nana040573
nana040573 | 05.04.2008
2 Antwort
Nicht zu früh
Ich würd edie Kleine nicht zu früh mit einbezeiehen, sondern erst, wenn Du Dir auch wirklih sicher bist, daß es was Längeres wird mit Deinem Partner. Ich glaube nicht, dass es gut ist, wenn sich Deine Tochter immer wieder an Männer gewöhnt, die sie dann wahrscheinlich plötzlich nie wieder sieht. wie soll sie das verstehen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.04.2008
1 Antwort
also ich
würde der kleinen am Anfang den Mann als guten Freund darstellen und nur sagen das ist der.......wenn du merkst das es dann was festes geben könnte, dann würd ich der kleinen das auch so sagen. Wird wahrscheinlich sonst zu viel für sie.
madde
madde | 05.04.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading