Umgangsregelung/Besucherregelung

Solo-Mami
Solo-Mami
22.11.2008 | 9 Antworten
Bin mit meinem Ex seit 2 Jahren getrennt, wir haben zwei Töchter (6 und 2 Jahre alt). Die Große ist jedes 2. WE Fr-So bei ihm, die Kleine bisher wegen Desinteresse gar nicht ..

Nun hat er wiedermal Interesse angemeldet und diesmal scheint er es endlich mal ernst zu meinen. Lia kennt ihn nur vom sehen (alle 2 WE für ca 5-10 Minuten). Es soll also ne langsame Annäherung stattfinden ..

Meine Überlegung wäre:
Jeden Dienstag Nachmittag für ne Stunde im Cafe mit Spielecke. nele ist in der Zeit bei der ergo-Therapie, also nicht da, so kann er sich auf die Kleine konzentrieren. ich verbleibe im Hintergrund und versuche ne Zeitung zu lesen oder so ..

Nele würde nach einer 3/4 Stunde dazu kommen .. ich weiß aber ganz genau, dass es dann Stress bei der Verabschiedung kommt .. ich würde versuchen der Großen eindeutig zu erklären, dass es ein Ding zwischen Lia und dem Papa wäre .. wiß aber das sie das nicht verstehen würde wollen .. also Stress ..

Oder sollte sich der papa vorher verabschieden ? Das es gar nicht zum Verabschiedungsstress kommt ? Andererseits: Lia fängt an zu erzählen ..

Mädels .. was soll ick tun ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
erklär
es deiner großen das diese treffen für die kleine sind und sie ja am WE beim Papa ist.Ich denke mit 6 versteht sie es schon.Das der Papa eher gehen sollte finde ich nicht gut.Dann kommt sich die große erst recht ungerecht behandelt vor.Probiert es doch einfach erstmal aus.
WildRose79
WildRose79 | 22.11.2008
2 Antwort
respekt
erst mal hohen respekt dass du deinem ex einräumst die kleinen zusehen! wir haben das auch hinter uns nur dass die ex von meinem mann da gar nicht mitspielen wollte! super von dir
dejavue5
dejavue5 | 22.11.2008
3 Antwort
Du wirst lachen , aber als ich eben in meiner Frage...........
Deine Antwort las, war ich schon am überlegen was man raten könnte! Will erst mal kurz wissen, wie ist Dein Verhältniss zum Papa!? Könnt Ihr reden oder normal miteinander umgehen?
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 22.11.2008
4 Antwort
Verhältnis zum Vater:
Nun, man könnte es als kalten Krieg bezeichnen ..eiskalt sozusagen ... wir kommen ganz und gar nicht mehr miteinander aus. Komunizieren eigendlich nur über E-Mail, weil es am Telefon nach zwei Jahren immer noch zum Streit kommt und einer von uns beiden auflegt ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.11.2008
5 Antwort
schön zu hören
das er sich endlich für die kleine Maus interessiert hoffentlich bleibt er dann auch so hmm wegen dem Treffen vorher verabschieden oder später kann beides schwierig werden wenn er davor geht wird Lia sicherliche Nele das erzählen und sie wär sauer wenn er solange bleibt bis Nele dabei ist wird es denke ich einfach sein er sollte halt noch 10 Min. für Nele haben das das nicht so überstürzt ist mit 6 wird sie es schon ein wenig verstehen wenn Du ihr das erklärst und hoffentlich bleibt er dann auch so interessiert nicht das es eine Enttäuschung wird hoffe soviel Hirn hat er wenigstens
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2008
6 Antwort
sorry
telefon, melde mich gleich
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 22.11.2008
7 Antwort
So nun aber
Ohhhh das ist Schwierig! Weil sonst hätte ich wohl mal ein gemeinsames Wochende vorgeschlagen! So nun mein Rat, obwohl ich in diese Richtung ja so gar keine Erfahrung habe! Also ich würde mit Nele reden und ihr erzählen das der Papa nun auch mal etwas mit Lia machen will und in diesem Gespräch wirst Du dann ja merken wie die große ragiert! Ich würde ihr erklären das sich an ihrem Papawochende nichts ändert, denn ich denke wenn Papa Lia einmal in der Woche hat reicht das erst mal für den Anfang! Ich denke wie Du dir das überlegt hast ist es keine schlechte Idee und fürs erste Mal würde ich so versuchen, sollte das mit der Verabschiedung vollkommen in die Hose gehen, können wir uns gemeinsam immer noch den Kopf zerbrechen! Oder was meinst?
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 22.11.2008
8 Antwort
Ja, so irgendwie dachte ich mir das
Also, davür dass ich eigendlich gar nicht will klingt das doch ziemlich gut - oder ??? ich halte Euch einfach auf dem Laufenden. er weiß ja noch nix von. Ich werd es ihm morgen vorschlagen, wenn er Nele Heim bringt. Vielleicht will der ja auch nicht ... oder hat was anderes im Sinn .. mal gucken LG und Danke an alle die geantwortt haben
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.11.2008
9 Antwort
...
ich täte an deiner stelle mit deiner großen tochter einmal reden, dass ihre schwester bald mit an den wochenenden beim vater dabei sein wird, dass sie darauf vorbereitet ist und nicht eifersüchtig wird! ich hatte damals zu meinem ex gesagt, entweder nimmst du beide kinder oder keins! somit mußte er sich gleich an den jungen sohn gewöhnen. es ist doch bestimmt furchtbar traurig für deine jüngste wenn sie mit anschauen muß, dass ihr papa immer nur die schwester holt und sie nie mit darf. meinem sohn erging es mal so, dass er auf dem balkon stand und papa rief und weinte und auch mit wollte und nicht durfte. man weiß nie was man bei einem kind alles fürs leben kaputt machen kann, wenn das kind sich später gedanken macht und sich abgelehnt fühlt. also ich bin ja überhaupt nicht dafür, dass meine zwei kontakt zu ihrem vater haben, aber die kinder erfreut es eigentlich immer wenn sie zu ihm dürfen und die schönste freude für mich ist dann immer, wenn sie wieder nach hause kommen u. sie mir in die arme laufen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008

ERFAHRE MEHR:

umangsregelung
06.02.2014 | 47 Antworten
we-umgangsregelung
29.11.2013 | 61 Antworten
Umgangsregelung?
27.08.2008 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading