⎯ Wir lieben Familie ⎯

Küche vom amt?

glockenblume
glockenblume
01.06.2012 | 53 Antworten
wer kann mir sagen ob man als allein erziehende mutter nach trennung u neuer wohnungssuche unterstützung bekommt für den kauf einer küche?
danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

53 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du kriegst halt einen Betrag für deine Grundeinrichtung, wie du das aufteilst ist dann glaube ich deine Sache. Wenn du eine megaküche mit allen feinheiten, etc. kaufen willst, wirst du das dann aber wohl auf raten tun müssen und das dann von deinem eigenen geld, also von dem regelsatz, das wird einem nciht extra bezahlt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
2 Antwort
hoffentlich nicht xD
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
3 Antwort
@sweet_butterfly wie soll man das deuten ?? @glockenblume ich glaube du bekommst einen grundbetrag wie zirkum schon sagte und kannst dich dann damit einrichten eine freundin von mir bekam damals so nen gutschein für nen sozialkaufhaus und konnte nur dort kaufen gehen sind zum beispiel sofa oder schränge mit minimalen schäden gewesen oder nen kleiderschrank mit nem schaden an der rückwand . viel erfolg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
4 Antwort
ja bekommst du, entweder du suchst dir selber eine, muss aber glaub entweder ausm a&v oder ner anzeige siehe ebay, markt.de etc. oder aber aus der werbung aber muss wirklich billig sein, damit du die unterstützung bekommst. Ne freundin von mir war auch darauf angewiesen, und hatte ne waschmaschine über so ne soziale anzeige bekommen, musste dann das dem amt vorlegen und bekam dafür das geld. Musst aber bei privat nen kaufvertrag oder bei ner neuware ne quittung vorlegen sonst gilts unter betrug lg
knubbel-mami
knubbel-mami | 01.06.2012
5 Antwort
Wenn du ALG2 bekommst kannst du das beantragen. Ich glaube dir stehen dann 350, -€ für eine neue Küche zur verfügung. Oder du lässt dir ein Dahrlehn geben. Das du dann in kleinen raten abzahlst
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 01.06.2012
6 Antwort
Ich hatte das Probem vor Jahren auch mal. Ich hatte nen Antrag beim Amt gestellt und aufgelistet was ich alles brauche und dafür nen Betrag x erhalten. Bei ner gemeinnützigen Organisation hatte ich Küche, Bett und ein paar Kleinigkeiten sehr günsitg aber in gutem Zustand bekommen. Für neue Sachen reicht der Betrag meistens lieder nicht
SimSim1
SimSim1 | 01.06.2012
7 Antwort
ich find das nicht okay, dass personen, die ihren lebensunterhalt schon auf kosten der steuerzahler bestreiten, dann auch noch eine neue küche haben wollen, die ebenfalls vom saat bezahlt wird. dann könnte man sich wenigstens insofern zusammenreißen, dass man sich eine "angemessene" wohnung sucht, wo eventuell eine küche vorhanden ist oder aber in den meisten wohnungsgesellschaftswohnungen ich kanns nicht ab, dass die leute, die auf staatskosten leben ständig nach noch mehr schreien. so mancher normaler arbeitnehmer möchte wohl auch eine neue küche oder eine alleinerziehende mami, die arbeiten geht und sich getrennt hat und nun eine neue, alleinige wohnung für sich und ihr kind sucht, aber die bekommt die küche nicht von den steuerzahlern in den arsch gesteckt, weil sie ja selbst die steuern zahlt . armes deutschland. ganz, ganz traurig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
8 Antwort
ich geh jeden tag arbeiten, mein freund auch.. wir müssen sehen dass wir mit dem arsch anne wand kommen.. uns schenkt mal eben keiner ne neue küche, wir müssen hart dafür arbeiten und auch mal sparen und monate lang auf anderes verzichten.. ein hoch aufs amt gelle^^ *augenverdreh*
LONSI84
LONSI84 | 01.06.2012
9 Antwort
@sweet_butterfly Das ist aber auch nicht in Ordnung von Dir. Es gibt Menschen, die finden derzeit keine Arbeit und brauchen beim Umzug oder bei der Trennung diverse Utensilien. Eine neue Küche wird ohnehin nicht bezahlt. Man bekommt einen geringen Betrag zur Verfügung gestellt und davon muss man sich alles kaufen und selbst darauf achten, dass das Geld reicht. So eine Unterstützung bekommt man, soweit ich weiß, als "Erstausstattung" auch nur einmalig bezahlt. Wer wirklich Hilfe braucht, der soll sie auch bekommen. Es gibt genug Menschen, die aus Faulheit nichts machen. Was willst Du denn gegenüber Studenten sagen, die immer wieder studieren, nur weil sie nicht arbeiten wollen? Das gibt es auch.
Pluemchen
Pluemchen | 01.06.2012
10 Antwort
ja, ist ja okay. wenn man unverschuldet in solch eine situation gerät sag ich ja gar nichts dagegen, dass man finanzielle unterstützung für seinen lebensunterhlat bekommt. aber halt nur für den lebensunterhalt, die grundsicherung. aber man sollte sich dann halt zusammenreißen können und da das ja nur ein vorübergehender zustand sein sollte, kann man mit ner neuen küche jawohl warten bis man die aus eigenen finanziellen kaufen kann oder nicht!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
11 Antwort
Es gibt ja auch muttis die wegen einer schwangerschaft ins harz 4 geraten sind. so war es bei mir zb. man sollte endlich aufhören alle über einen kamm zu scheren. deutschland ist nun mal irgendwo sehr kinderfeindlich. gerade alleinerziehende haben es verdammt schwer auf dem arbeitsmarkt. leider bedenken das die wenigsten bevor sie ihre klappe mal wieder aufreisen
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 01.06.2012
12 Antwort
och wieso denn vorrüber gehender zusatnd ;) vati staat zahlt doch.. wohnung, lebenunterhalt, möbelgeld, schulgeld, zahnersatz. alles^^
LONSI84
LONSI84 | 01.06.2012
13 Antwort
@LONSI84 sorry aber du hast ne ahnung wie nen schwein pfeift. nämlich gar keine . hauptsache über andere urteilen die du nicht mal kennst. das du dich nicht schämst.
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 01.06.2012
14 Antwort
wegen einer schwangerschaft rutscht man nicht sofort in hartz4 oO dann muss man ja vorher schon nicht gearbeitet haben . aufstockend ist es wohl möglich, aber komplett hartz4, weil man schwanger ist?! hmm . *kopfkratz* also geh ich morgen zum amt und beantrage hartz4, weil ich schwanger bin?? und deutschland ist überhaupt nicht kinderfeindlich . es gibt soviele zulagen der kinder wegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
15 Antwort
oh doch ich hab schon ne ahnung, hab auch mal drei jahre von hartz 4 gelebt und sobald meine kleene in die kita gegangen is bin ich arbeiten gegangen um vom amt los zu kommen.. ich hatte damals eine nachbarin.. ihr freund verdiente 2000 euro netto, sie gab ihm beim amt nich mit an und erhielt somit wohnung bezahlt udn nochmal lebensunterhalt.. für die schulbücher bekam sie immer geld.. ich habs doch mit eigenen augen gesehen..
LONSI84
LONSI84 | 01.06.2012
16 Antwort
betroffene hunde bellen, wie die empfänger hier schon wieder alle schreien xD
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
17 Antwort
@glockenblume: sowas darft du HIER niemals fragen. biste bedürftig biste ne Schande sagen die götter die Arbeit haben. Großkotzig, überheblich und einfach nur zum denk dir deinen Teil und gut is. du hast ganz bestimmt ein Recht auf ne Küche, keine schicki-micki natürlich ist ja klar . aber ne normale Küche schon. einfach fragen.bei amt.oder bei realen Freunden.nie im Internet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
18 Antwort
@sweet_butterfly wenn sie sich getrennt hat, braucht sie eine neue Küche, weil man ohne Küche nun mal nicht kochen kann, oder soll sie jeden morgen in ein Cafe zum Frühstück gehen und Abends in ein Restaurant? Sie wird sich keine Luxusküche mit allen Schikanen kaufen können, das ist klar, aber eine, wo ein Kühlschrank, Herd, Backofen und Spüle drin ist, sollte schon finanzierbar sein. Das kriegt man auch schon für kleines Geld im Sozialkaufhaus oder vielleicht auch bei einer Wohnungsauflösung. Gewisse existenzielle Sachen braucht man schon und dazu gehört eben auch eine Küche, in der man vernünftig kochen kann, besonders, wenn Kinder im Haushalt leben.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 01.06.2012
19 Antwort
@sweet_butterfly ich bin in meiner lehre schwanger geworden. habe unter wehen meine prüfungen gemacht. habe diese bestanden meine lehre somit abgeschlossen und mein kind kam 2 tage später zur welt. mein damahliger chef - wo ich meine ausbildung gemacht habe hat mir immer und immer wieder versichert das ich den arbeitsvertrag bekomme trotz babypause von einem jahr. und das ende vom lied? ich durfte mich einen tag nach der bestanden ausbildung arbeitssuchent melden. und da du dem arbeitsmarkt dann nicht zur verfügung stehst rutscht du automatisch ins harz 4
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 01.06.2012
20 Antwort
@LONSI84 Ich habe auch Mal Hilfe vom Staat erhalten. Habe auch eine Frau gekannt, die beim Jobcenter arbeitet und auch von einigen Dingen berichtet hat, dass ich dich teilweise verstehen kann, aber nicht jede Wohnung hat eine Küche. Eine Gebrauchtküche ist nicht direkt neu und kostet leider auch nunmal etwas. Wo soll sie denn wohnen, wenn sie sich getrennt hat? Auf der Straße? Wir können sie ja nicht verurteilen. Wir wissen doch gar nicht, ob sie sich Mühe bei der Jobsuche gibt oder nicht. Man sollte bei sowas immer relativ neutral bleiben, erstrecht, wenn man die persönlichen Umstände gar nicht kennt.
Pluemchen
Pluemchen | 01.06.2012
21 Antwort
@ chrissi wie bereits erwähnt . wieso suchst sie sich nicht eine wohnung, in der bereits eine einbauküche vorhanden ist? wäre für mich logischer als beim amt nach ner küche zu betteln .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
22 Antwort
@Pluemchen ja in ordnung da geb ich dir recht. aber ich finde es halt immer wieder erschreckend dass sie leute sich trauen nach noch emhr hilfe zu suchen.. ich brauchte damals auch ne küche.. ich war deswegen nicht aufn amt, sondern hab vorrüber gehend aus regalen und mit dem campingkocher gekocht.. is keine leben klar, aber ich war mir einfach zu fein zu fragen.. und der meinung bin ich immer noch
LONSI84
LONSI84 | 01.06.2012
23 Antwort
@sweet_butterfly Weil nicht jede Wohnung gleich kostet? Vielleicht ist genau diese Wohnung mit einer EBK über dem Rahmen, der vom Amt übernommen wird. Das kommt häufiger vor als Du denkst. Z.B sind in Köln die Mieten jetzt um 10% teurer geworden. Ich will nicht wissen, wo das noch überall passiert ist. Da muss man halt auch eine Wohnung nehmen, wo keine Küche vorhanden ist. Vermutlich besser als sich mit dem Freund vor dem Kind zu streiten, etc. .
Pluemchen
Pluemchen | 01.06.2012
24 Antwort
aber für solche notsituationen gibt es ja immernoch die tafel oder mittagstische, wo man warmes essen bekommt . aber dafür sind sich dann alle wieder zu fein, obwohl sowas u.a. für solche fälle gedacht ist . aber da denkt jeder, nee da geh ich nicht hin, da sind ja nur obdachlose -*kopfschüttel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
25 Antwort
@LONSI84 Ein Campingkocher ist durchaus eine Möglichkeit. Was zur Küche eben auch dazugehört, dass man sie beim Umzug auch mitnehmen sollte, also wenn man anschließend nochmal umzieht. Immerhin ist es ja gut, dass das Amt nur eine Erstausstattung bezahlt und danach sowas nicht mehr. Manchmal gibt es auch vom Amt nur Gutscheine, die man dann in speziellen Sozial-Kaufhäusern/Lagern dann abholen kann. Wie die Küche dann rein kommt, muss sie dann selbst schauen. Solche Kosten werden, soweit mir bekannt, auch nicht übernommen. Und das Anschließen einer Küche ist auch nicht gerade einfach/günstig. Da wäre vermutlich ein Campingkocher am Anfang besser, kommt aber auch drauf an, warum sie arbeitssuchend/los ist. Wenn sie z.B arbeitsunfähig ist, wird über kurz oder lang eine richtige Küche besser sein. Wenn sie in absehbarer Zeit wieder einen Job in Aussicht haben kann/hat, dann kann man auch warten, das stimmt schon.
Pluemchen
Pluemchen | 01.06.2012
26 Antwort
hm, lass dich mal bei der Charitas oder diakonie beraten, eigendlich bekommt ja die person die küche die das kind hat, ic hab mal gehört das frauen die aus dem frhauenhaus in eine wohnung zogen gelder bekommen für solche dinge, aber wie schon gesagt geh mal zur charitas oder diakonie weiss ja nicht was bei dir vor ort ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
27 Antwort
@Pluemchen ja in ordnung da geb ich dir recht. aber ich finde es halt immer wieder erschreckend dass sie leute sich trauen nach noch emhr hilfe zu suchen.. ich brauchte damals auch ne küche.. ich war deswegen nicht aufn amt, sondern hab vorrüber gehend aus regalen und mit dem campingkocher gekocht.. is keine leben klar, aber ich war mir einfach zu fein zu fragen.. und der meinung bin ich immer noch
LONSI84
LONSI84 | 01.06.2012
28 Antwort
@sweet_butterfly Sei doch Mal ehrlich. Schau Mal wie hier einige über die Frage hergezogen sind. Meinst Du, dann trauen sich Menschen in eine Tafel? Indem man immer solche Vorurteile hat, kann man Menschen systematisch auch psychisch fertigmachen. Dann zu schreiben, sie sollen doch in eine Tafel gehen, macht das Ganze damit nicht besser. Man darf die Kraft der Worte nie unterschätzen. Sowas kann Menschen auch verletzen, immerhin sitzt hinter jedem User auch ein Mensch, der seine Gründe haben wird, warum es bei ihm/ihr derzeit nicht gut läuft. Ich meine, etwas Menschlichkeit sollte man zeigen. Jeden kann Arbeitslosigkeit und auch Hilflosigkeit treffen. Manchmal weiß man es nicht besser. Daher hat sie doch die Frage gestellt. Wenn man konstruktiv Alternativen aufzählt, ohne angreifend oder persönlich zu werden, das wäre viel hilfreicher.
Pluemchen
Pluemchen | 01.06.2012
29 Antwort
ist okay. es tut mir leid. ich wollte niemanden persönlich angreifen. hab halt eine andere auffassung von dem was angemessen ist .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
30 Antwort
wenn jmd hilfe braucht, soll er sie bekommen. im angemessenen rahmen, darüber entscheidet dann das amt vor ort nach sachlage, also sollte sich die fragestellerin dort erkundigen. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kuchen und Plätzchen mit Alkohol
12.11.2013 | 14 Antworten
Kuchen backen während der Periode?
12.12.2012 | 31 Antworten
Maulwurf Kuchen von Dr Oetcker
15.04.2012 | 6 Antworten
Passt Schokoglasur zu Zitronenkuchen?
29.07.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x