Was passiert mit meinen Kindern?

Gabberlinchen
Gabberlinchen
14.03.2010 | 14 Antworten
Hallo, und zwar bin ich alleinerziehende mama von zwei kinder (alleiniges sorge-und aufenthaltsbestimmungsrecht). Was passiert mit meinen kindern falls mir mal was passiert? Der Vater hat zwar die Vaterschaft anerkannt aber er ist eher gesagt nur der ´Erzeuger´. Mir kam vorhin der gedanke wer dann im ernstfall die beiden kleinen bekommt. Weiß vielleicht jemand was genaueres? Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Hey...
ist alles in Ordnung bei dir? Habe eben ein bißchen mitgelesen und mache mir Sorgen! Du schreibst, es hat sich bei dir einiges verändert und du machst dir Gedanken darüber, was mit deinen Zwergen ist, wenn du nicht mehr bist? Ich hoffe, du bist topfit und deine Kinder brauchen nicht über kurz oder lang bei deinen Eltern oder ihrem Erzeuger leben!!!!!!
Xinette
Xinette | 14.03.2010
13 Antwort
ja genau
ich wollte halt wissen wie das rechtlich aussieht. Man weiß nie was kommt und ich bin beruhigter wenn ich weiß das immer gut für sie gesorgt sein wird und das sie in ihrer familie bleiben.
Gabberlinchen
Gabberlinchen | 14.03.2010
12 Antwort
Ich finde es gut, dass du dir über sowas Gedanken machst.
Es kann schneller gehn, als man denkt und dann sollte dafür gesorgt sein, dass die Kinder weiterhin in liebevollen und glücklichen Umständen leben. Solche Gedanken sollte sich jede Mutter machen. Es leben viel zu viele nur so gedankenlos in den Tag hinein und genau deren Kinder müssen dann manchmal drunter leiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010
11 Antwort
ivette01
wie gesagt, mir kam so vorhin der gedanke was ist wenn... und deswegen wollte ich mal fragen was man machen kann bzw. ob man was fetlegen sollte
Gabberlinchen
Gabberlinchen | 14.03.2010
10 Antwort
@Gabberlinchen
naja lag ja voll daneben mit meiner Annahme, aber gut zu wissen da muß ich auch ein Testament machen. Ok dann hoffe ich Du bekommst das so geklärt wie Du es Dir wünscht Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010
9 Antwort
@mueppi1610
ja leider hat sich einiges verändert so das ich mir erst jetzt diese frage stellen muß.
Gabberlinchen
Gabberlinchen | 14.03.2010
8 Antwort
@kruemelchenlucy
ja normalerweise sollte das auch so sein aber in meinem fall ist das echt kompliziert... er kann/könnte die beiden nicht versorgen.
Gabberlinchen
Gabberlinchen | 14.03.2010
7 Antwort
hmh wieso
denkst du an sowas? ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010
6 Antwort
öööhm
du kannst in deinem testament nahestehende personen festlegen, bei denen deine kinder nach deinem ableben leben sollen. natürlich hat der vater trotzdem die möglichkeit zu klagen, wenn er das denn will. oma und opa sind dann erstmal die erste möglichkeit. paten. deine geschwister...
Yvetta
Yvetta | 14.03.2010
5 Antwort
...
du hast 2 kiddies und stellst dir erst jetzt diese frage?ich hab keine ahnung wer dann in frage kommt aber das hätte ich als 1.abgeklärt.
mueppi1610
mueppi1610 | 14.03.2010
4 Antwort
also wenn
der vater in der geburtsurkunde steht dann wird der vater gefragt im notfall, lehnt er ab und die beiden haben paten dann werden die vom jugendamt gefragt.lehnen die ebenfalls ab werden deine geschwister gefragt wenn vorhanden. und dann deine eltern. erst wenn alle mit dir in erster linie verwandten ablehnen werden deine tanten und onkels gefragt. sollten auch diese unerwarteterweise ablehnen die vormundschaft zu übernehmen müssen deine beiden in ein pflegeheim. aber um auf nummer sicher zu gehen kannst du vorsichtshalber ein testament anlegen in dem du vermerkst wer die kinder bekommen soll und auch von dieser person eine einverständniserklärung bei fügst. hat meine schwester auch so gemacht.
Amismami
Amismami | 14.03.2010
3 Antwort
das jugendamt entscheidet
und selbst wenn man ein wunsch geäußert hat und dieser notariel beglaubigt ist heißt das nicht das es so gemacht wird es wir lediglich bei der entscheidung mit bedacht
Taylor7
Taylor7 | 14.03.2010
2 Antwort
Sowas
wird im Sinne der Kinder entschieden. Wenn deine Kinder noch Oma und Opa und ein gesundes Verhältnis zu ihnen haben, dann werden sie die Kinder bekommen, sofern sie das wollen. Es werden immer erst die Verwandten gesucht, mit denen die Kinder Kontakt haben. Wenn die Kinder den Vater nicht kennen oder der sich nie gekümmert UND kein Interesse hat, dann wird er als letztes hinzugezogen. Du kannst sowas aber auch im Testament verfügen, wer sie kriegen soll, wenn ich nicht irre. Natürlich nur mit dem Einverständnis der besagten Person. Solltest du einfach mal einen Anwalt zu fragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010
1 Antwort
*ÖHM*
NUR Erzeuger!??? kapier ich nicht, dachte auch wenn die Mama das Sorgerecht hat ist er nicht NUR Erzeuger. Und wenn Dir was passiert ist er der nächste Anhgehörige, also bekommt er die Kinder. Seh ich das jetzt falsch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Passiert ein impfschaden oft?
16.06.2014 | 42 Antworten
41 ssw und immernoch keine anzeichen..
20.05.2013 | 11 Antworten
reha mit kindern / koffer
23.03.2013 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading