Hey meine Freundin hat ein Problem

Leena26
Leena26
04.02.2009 | 11 Antworten
und zwar ist sie schwanger, ET 17.06., ist im Beschäftigungsverbot, ihr Arbeitsvertrag läuft am 15.03. aus, sie verdiente bis dahin ca. 1250 netto ab dann ist sie ja arbeitslos.. was für geld wird sie dann bekommen? ab mai ist sie in mutterschutz, was steht ihr da zu? alg+wohngeld?
wenn das kind geboren ist, wieviel hat eine alleinerziehende dann an geld?
sie grübelt die ganzen nächte und neimand weiß etwas genaues, sie hat zur zeit ein haus gemietet, das 600 euro warm kostet, sie befürchtet das sie das nciht halten kann..
1. wieviel geld wenn sie ab märz arbeitslos ist?
2. im mutterschutz wieveil geld ca.?
3. alleinerziehend mit einem kind, harz4? wieviel ungefähr?
Danke im voraus ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
schwanger = kündigungsschutz?
ist das nicht so? bin mir nicht ganz sicher
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
2 Antwort
Beschäftigungsverbot
ist etwas anderes als Kündigung!Ein Chef muss das Beschäftigungsverbot aussprechen, wenn die Arbeit der Schwangeren nicht gut tut.....uswWenn er das Verbot nicht ausspricht, macht er sich strafbar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
3 Antwort
hm...ist die Frage,
ist es ein befristeter Arbeitsvertrag gewesen, dann darf er auslaufen...das ist leider so...Also, ist sie dann quasi Arbeitslos...da muss sie mal bei der Arge nachfragen, würd ich mal so sagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
4 Antwort
kündigungsschutz ja
aber gegen nen auslaufenden vertrag kann man nichts mahcen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
5 Antwort
Hi
Mein Vertrag lief auch in der SS aus. Danach bekommt sie Alg1. Hat sie einen Partner? Ich weiß nämlöich nicht, wie das dann mit dem Wohngeld idt. Ich bin verheiratet und bekomme kein Wohngeld. Danach bekommt sie Mutterschaftsgeld und dann Elterngeld. Aber das Elterngeld sinkt, da das ALG nicht mitgezählt wird...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
6 Antwort
hey
also ich kann da nur sagen wie es bei mir war war auch schwanger hatte am 14 .6.07ntermin und mein vertrag lief im detember 06 aus und weiter beschäftigt habne sie mich dann nicht weil ich schon schwanger war ich hab dann arbeitslosengeld beantragt bhab das dann bekommen bis ich in den mutterschutzt gekommen bin hab dann mutterschutzgeld bekommen und kein arbeitslosengeld und danch bekommst du ja elterngeld und kindergeld und arbeitslosengeld bekommst du in der elternzeit soviel ich weis nicht aber mehr kann ich dir da auch nicht sagen liebe grüsse und deiner freundin viel glück
rebeccacedric
rebeccacedric | 04.02.2009
7 Antwort
hallo
wenn sie einen festvertrag hat ist sie im kündigungsschutz wenn der vertrag allerdings ausläuft bekommt sie ab dann denke ich hartz 4. dazu kommt kein wohngeld.man bekommt soviel, dass es für einen selbst und das kind reicht.miete wird gezahlt allerdings nicht für ein haus 600 euro.ihr wird eine kleine wohnung gezahlt.die m2 zahlen sagt ihr das amt.das haus wird sie nicht behalten können.sie wird ca 600 euro plus unterhalt vom kindsvater bekommen.der müsste für sie und das kind 365 euro betragen.
eala
eala | 04.02.2009
8 Antwort
sie bekommt
kindergeld euro 164 pro monat elterngeld - berechnungsgrundlage: durchschnittslohn der letzten 12 arbeitsmonate für die zeit von märz bis zum bginn des mutterschutzes alg1 mutterschaftsgeld für den zeitraum von 6 wochen vor der geburt - bis 8 wochen nach der geburt in höhe des alg 1.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
9 Antwort
.....
nicht der chef sondern der arzt spricht das beschäftigungsverbot aus.habe ich auch bekommen.
eala
eala | 04.02.2009
10 Antwort
eala
auch der chaf darf ein beschäftigungverbot aussprechen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009
11 Antwort
....
Ich würde mal sagen, deine Freundin sollte , al schnell auf das Amt gehen und das ALG 1 beantragen. Glaube das waren 60% vom Lohn. Wenn Sie ein Jahr arbeiten war, steht ihr ein halbes Jahr ALG1 zu. Nach Mutterschutz wenn ALG1 ausgelaufen ist, kann sie ALG2 Mindestens aber 300 Euro pro Monat. Das Elterngeld darf nicht auf Hartz4 angerechnet werden. Und sehr wahrscheinlich wird sie das Hsu zur Miete nicht bezahlen können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Kind einer guten Freundin nervt
18.10.2016 | 12 Antworten
Verhalten von Freundin
15.09.2014 | 9 Antworten
aa meine Freundin nervt
05.11.2011 | 15 Antworten
Die Freundin meines Sohnes!
17.09.2010 | 17 Antworten
eine "freundin" weniger
26.08.2010 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading