Jemand Erfahrungen

viktoria2385
viktoria2385
29.10.2008 | 14 Antworten
hallo an alle die mir vielleicht helfen könnten. die vielleicht sowas schon durchgemacht haben.
also es geht um vollgendes: ich habe mich von dem erzeuger meines kindes vor 2jahren getrennt und mitlerweile bin ich in einer neuen beziehung und wir leben zusammen und haben auch vor zu heiraten.das problem liegt dadrin das mein jetzieger lebenspartner meine sohn nach der hochzeit adoptieren möchte und ich weiß nicht wie das so abläuft ob das denn so einfach geht ohne die zustimmung des erzeugers. ach ja ich und mein ex wir waren nie verheiratet das heißt ich hab ein uneheliches kind mit ihm. kennt sich da jemand vielleicht aus und kann mir helfen oder einen guten rat geben.es ist wirklich sehr wichtig für mich.

im vorraus schon vielen dank für eure antworten .
liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
hallo susi
ich danke dir sehr für die ganzen infos ich muss ehrlich sagen du hast mir sehr geholfen ich bin sooo froh das sich doch noch einige gefunden haben die mir weiter helfen konnten vor allm du susi ich weiß garnicht was ich sagen soll velen vielen herzlichen dank nochmal.i
viktoria2385
viktoria2385 | 30.10.2008
13 Antwort
...
...hatte keine zeichen mehr... Dh.dein mann wäre im vollen umfang für das kind verantwortlich, auch was untrhaltszahlungen angeht und din ex hat garkeine rechte mehr an das kind. Eine Adoption kann unter umständen mehrere jahre dauern bis sie durch ist. Wie du siehst st das alles nicht so einfach, ne menge papier kram und kosten. Sorry das der text so lang geworden ist.hoffe ich konnte dir aber helfen. LG Susi
JJMami84
JJMami84 | 29.10.2008
12 Antwort
...
ich denke oder hoffe ich kann dir da ein wenig mehr auskunft geben.Ich wollte auch das mein Freund meinen Sohnund haben noch ein weiteres gemeinsames kind. Wenn dein Freud deinen Sohn adoptieren möchte müsst ihr 1.min. 3 jahre verheiratet sein 2.eine gwisse zet zusammen gewohnt haben 3.dein sohn muss eine väterliche beziehnung zu deinem freund haben. Dann müsste eigentlich dein ex der adoption einwilligen.es gibt aber ausnhme regelungen, die wären wenn du nicht weißt wo er wohnt und ihn auch nicht ausfindig machen kannst oder er einfach nicht antwortet. In diesen Fällen kann ein gericht ohne seine unterschrift eine adoption veranlassen. Mit der adoptin würde das verwandtschaftsverhältnis zu deinem ex, sowie seiner ganzen familie wegfallen und ein neuer freund sowie seine familie wären mit deinem sohn verwandt...geht gleich weiter...
JJMami84
JJMami84 | 29.10.2008
11 Antwort
danke
ich danke allen die mir geantwortet haben vielen dank nochmal.
viktoria2385
viktoria2385 | 29.10.2008
10 Antwort
......
Ich denke, daß eine Adoption an dieser Situation auch nichts ändert. Da fällt mir nur ein, weit wegziehen.
meerlis
meerlis | 29.10.2008
9 Antwort
da ist viel passiert...
ich wünsche mir einfach nur ein enues leben anfangen zu können und mit der ganzen geschichte abschliessen zu können und das kann ich nicht solange er und seine familie mich nicht in ruhe lassen . die verfolgen mich , die machen teleon terror, es ist schon soweit gekommen das der vater meines ex mich geschlagen hat .und gerade deswegen weil diese leute zu allem fähig wären , will ich nicht das mein sohn kontakt zu dene hat zumindest nicht solange er noch sooo klein ist und nichts versteht.
viktoria2385
viktoria2385 | 29.10.2008
8 Antwort
Hallo
das geht nur mit Zustimmung des Erzeugers, und soweit ich weiß, ändert das noch lange nichts an dem Besuchsrecht des Erzeugers, also stellt sich mir die Frage nach dem Sinn einer Adoption.
meerlis
meerlis | 29.10.2008
7 Antwort
so viel ich weiß...
wird der Erzeuger benachrichtigt und muß auch Zustimmen. Da ihr aber nie verheiratet war hat er auch keinen besonderen Grund um der Adoption im Wege zu stehen. Du kannst aber mal auf dem Jugendamt oder wenn ihr ein gutes Standesamt habt dort anrufen und dich informieren. Ich bin leider schon zu lange von der Verwaltung weg um dir hier eine Genaue Auskunft zu geben. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008
6 Antwort
ach ja und noch was
ich hab noch vergessen zu erwähnen das er kein sorgerecht hat .ich habe das alleinige sorgerecht für meinen sohn
viktoria2385
viktoria2385 | 29.10.2008
5 Antwort
Wenn der Erzeuger als Vater
in der Geburtsurkunde steht dann muß er zustimmen. Steht niemand in der Urkunde kann man nachträglich einfach einen Vater einsetzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2008
4 Antwort
geht nur
mit der zusimmung des erzeugers, ob verheiratet oder nicht, ob sorgerecht oder nicht, ist egal, er muß zustimmen, aber erzeuger die sich eh nicht um die kinder kümmern sind oft dankbar, denn dann müssen sie natürlich auch nicht mehr bezahlen.
tanjagr74
tanjagr74 | 29.10.2008
3 Antwort
hallo
meine nachbarin macht das gleiche durch. geht nur mit zustimmung des leiblichen vaters
babyflocke
babyflocke | 29.10.2008
2 Antwort
ich
dachte Adoption muss nur zugestimmt werden wenn der Erzeuger das Sorgerecht hat. Aber ich bin mir da nimmer sicher....
Engerl
Engerl | 29.10.2008
1 Antwort
Adoption
geht nur mit Zustimung des Erzeugers
daktaris
daktaris | 29.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Hat jemand Erfahrungen mit Dellwarzen?
07.11.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading