Meine Schwägerin will abtreiben

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.06.2008 | 11 Antworten
Ich bin total am Ende. Meine Schwägerin will abtreiben und sie hört sich die Argumente dagegen erst gar nicht an..
Habe vergangenen Dezember eine Fehlgeburt gehabt und komme heute noch nicht klar damit. Nun erzählt mir meine Schwägerin (genauso alt wie ich) das sie ungewollt schwanger ist. Sie ist auch glücklich mit dem dazugehörigen Papa zusammen. Doch das Kind will sie nicht. Sie fühlt sich zu jung dafür.Sie meint sie steht nicht fest im Leben. Wenn sie so wäre wie ich, w ürde sie es behalten doch so geht es nicht. ich bin die Einzige die davon weiss und soll ihr nun beistehen bei den Terminen und bei der Abtreibung an sich. Soll ich es tun? Hab sie ja unendlich gern..
bitte um Ratschläge.

Danke Nati

gestellt von Nati87 am 05.06.2008 um 22:37h - Antworten bisher: 0
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Meine Schwägerin will abtreiben
Also ich würdesie nicht begleiten.MeineFreundin bat mich vor Jahren mal mit ihr zum FA zu gehen sie müsse eine Ausscharbung bekommen.Als sie dann raus geschoben wurde auf so eine liege sagte sie das sie eine abtreibung hatte.Ich war fix und fertig und hab bloss geheult.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2008
10 Antwort
Gemein
Die Frage ist zwar schon ein bißchen älter, aber ich finde das gemein von deiner Schwägerin, dich mit sowas zu belasten, nachdem du eine FG vor einiger Zeit hattest. Ich finde, wenn man schon abtreibt, sollte der Vater des Kindes bei der Abtreibung dabei sein. Ich mag meine Tante auch sehr, aber dass sie vor vielen Jahren abgetrieben hat, kann ich nicht vergessen und ich muss jedes Mal daran denken, wenn ich sie sehe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2008
9 Antwort
Hi Nati
Zeig ihr mal die Seite www.abtreibung.de! Sie sollte sich 100 %ig sicher sein sonst bereut sie es ihr Leben lang. Wenn du es nicht kannst, dann gehe auf keinen Fall mit. Zuerst solltest du nach deiner Fg an dich denken. LG Flocke
Flocke08
Flocke08 | 06.06.2008
8 Antwort
abtreibung
sie sollte sich es gut über legen , nicht das sie ihr leben nicht mehr froh wierd
katt80
katt80 | 05.06.2008
7 Antwort
Sorry
ja sorry, hab sie ausversehen zweimal rein gesetzt. sorry. Aber danke für die ehrlichen Meinungen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2008
6 Antwort
abtreibung
ich teile deine meinung das es etwas ist was garnicht geht denn abtreinung ist fuer mich mord. kann aber dennoch die meinun deiner schwaegerin verstehen und dazu kann ich nur sagen du musst ihre entscheidung akzeptieren.
angelsdevil
angelsdevil | 05.06.2008
5 Antwort
.................
anhören tut sie es sich doch bestimmt, aber wenn sie kein kind möchte...sie zu überreden es zu behalten halt ich nicht für richitg...
Zwergi
Zwergi | 05.06.2008
4 Antwort
Ihre Entscheidung steht fest ... auch wenn sie Dir nicht gefällt und Du sie nicht verstehst
Es ist ihr Leben und sie wird auch mit iherer Entscheidung leben müßen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.06.2008
3 Antwort
abtreibung
also hier nochmal: das ist nicht deine verantwortung. ich bin KEIN freund von abtreibungen, im gegenteil, aber es ist nicht deine aufgabe zu überzeugen...aber sie MUSS mit dem vater reden. wenn sie glücklich mit ihm zusammen ist, wieso hat sie das dann nicht gemacht? wenn man glücklich liiert ist kann man wohl darüber reden und über eine DERART wichtige sache MUSS man einfach reden. alles andere ist indiskutabel! eine beziehung in der die frau eine schwangerschaft verschweigt ist keine beziehung sondern eine lüge!
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.06.2008
2 Antwort
antwort
eine freundin von mir hatte mich auch mal gebeten mit zur abtreibung zu kommen.ich persönlich finde das nicht so gut, es gibt ja genügent leute die keine kinder bekommen können.ich hatte ihr das auch gesagt, das sie über adoption nachdenken soll, hat sie aber nicht.ich habe sie trotzdem begleitet.im entdefekt muss das eh jede frau für sich wissen
tweetytwo
tweetytwo | 05.06.2008
1 Antwort
Wieso versuchst du sie vom Gegenteil zu überzeugen...
es ist ihr Leben und nicht deins...Mehr kann ich dazu nicht sagen, sorry. Sag mal, hattest du das nicht eben schon geschrieben??*kopfkratz*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schwägerin eifersüchtig
26.03.2011 | 6 Antworten
Abtreiben oder nicht?
13.11.2010 | 15 Antworten

In den Fragen suchen


uploading