Vorstellungsgespräch

leekisha
leekisha
18.07.2008 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben,

Bei uns in der Schweiz ist das Gesetz so, dass wenn ich auf Stellensuche bin und schwanger, dass ich bei einem Vorstellungsgespräch nicht erwähnen muss dass ich schwanger bin.

Nun ist es so, dass ich nächste Woche Probearbeiten gehen kann und zwei Vorstellungsgespräche habe.

Ich habe mir folgende Überlegungen dazu gemacht:

Ich bin nächste Woche im 4. Monat schwanger. Ich habe auch schon einen eher grösseren Bauch für anfangs 4. Monat .. ich könnte es aber noch mit der Kleidung verstecken (weite Tunikas .. )

Wenn ich es direkt sagen würde:

-Ich wäre gleich von Beginn an ehrlich gewesen
-Sie können mir gleich sagen ja oder nein für die Stelle
-Sie wissen von Beginn an was Sache ist

Wenn ich es noch nicht sagen würde:

-Könnten Sie mich künden in der Probezeit zwar nicht wegen der ss aber weil ich angeblich schlecht arbeite usw ..
-Sie bekommen den Eindruck ich sei nicht ehrlich ..
-Ich wäre nach spätestens drei Monaten wieder arbeitslos ..
-Bekomme dementsprechend aus diesen Gründen ein schlechtes Arbeitszeugnis ..

WAS würdet ihr an meiner Stelle tun? Wie würdet ihr euch entscheiden?

Vielen lieben dank für eure Meinungen und fürs lesen ..

Liebe Grüsse
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
.........
Erstens: Man ist in der SCHWEIZ immer 3 Monate in der Probezeit, da können Sie mich sehr wohl künden! Nur nicht wegen der Schwangerschaft ja- aber heute muss einem Chef deine Nase nicht passen, bist du gekündigt, die finden schnell einen Grund, auch wenn du dies ganz anders sehen magst... Zweitens: Ich will nach dem Mutterschaftsurlaub wieder arbeiten gehen. Wollen nicht, aber müssen, da mir ja sonst kein Geld bleibt für das Baby....!
leekisha
leekisha | 18.07.2008
7 Antwort
ganz schwierig
die Argumente dafür und dagegen hast Du ja schon aufgezählt. Wenn Du es nicht sagst können sie Dir hinterher wirklich unehrlichkeit vorwerfen, weil sie sagen, daß Du es ja gewußt hast. Da Firmen wirtschaftlich denken und sie Dich dann wahrscheinlich als "Fehlinvestition" sehen, denke ich, daß Du bei Ehrlichkeit wenige Chancen auf die Stelle hast. Wahrscheinlich werden Sie dich auch fragen, warum Du einen neuen Job anfangen willst, wenn Du bald Mutter wirst, weil sie vermutlich davon ausgehen, daß Du die nächsten Jahre zu Hause bei Deinem Kind bleibst Daß sie Dir deswegen ein schlechtes Zeugnis ausstellen dürfen, glaube ich nicht. Du wirst Deine Gründe haben, warum Du Dir während der Schwangerschaft noch einen Job suchst. Ich kann Dir da wirklich keinen verwertbaren Tip geben. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und vor allem eine schöne und Problemfreie Schwangerschaft. LG Tina
Chrissi1410
Chrissi1410 | 18.07.2008
6 Antwort
er kann dich wenn er dich erstmal eingestellt hat
nicht mehr kündigen, aus KEINEM grund.... ich würde es nich sagen... warum sollte er dich einstellen wenn du schwanger bist? eh du richtig eingearbeitet bist gehst du auch schon in mutterschutz.... lies dir mal das mutterschutzgesetz durch, da steht auch drin das er dich während der SS nicht kündigen darf
Schnatti1984
Schnatti1984 | 18.07.2008
5 Antwort
@ramona_e:
Klar dürfen sie keine schlechte Zeugnisse schreiben, jedoch verwenden sie Floskeln, und gewisse Floskeln weiss jeder Arbeitsgeber, dass dies negativ ist.... ;-)
leekisha
leekisha | 18.07.2008
4 Antwort
sei ehrlich
ich wäre ehrlich man handelt sich sonst stress ein den man nicht braucht. kannst ja sagen das du es gleich sagen willst weil du an einem guten arbeitsklima interessiert bist das gib eigendlich pluspunkte und das du das praktikum gern machen würdest. mit offenen karten spielen ist immer besser finde ich ich weiß nicht was die andern meinen.
ostseeschnuller
ostseeschnuller | 18.07.2008
3 Antwort
......
also bei uns in deutschland ist das genauso wie bei euch... ich würde es vielleicht lieber sagen so kann es nämlich doch sein das er ja sagt, denn kriegt er es später raus wird er dich bestimmt unter einen anderen vorwand rausschmeissen weil du nicht ehrlich warst, so hat er ein gutes bild von dir und du kannst trotzdem versuchen ihn von dir zu überzeugen
Kokosbluete89
Kokosbluete89 | 18.07.2008
2 Antwort
das ist ne schwierige entscheidung, da du schon soweit bist....
prinzipiell ist es so, dass deine schwangerschaft nicht erwähnt werden muss. mach es vielleicht so, wenn dir der arbeitgeber sympathisch ist, kannst du es erwähnen oder auch nicht....????? zu was tendierst du? ein schlechtes arbeitszeugnis dürften sie dir eigentlich nicht schreiben deswegen. lg
ramona_e
ramona_e | 18.07.2008
1 Antwort
......
ich wäre ehrlich... hätte ein schlechtes gewissen wenn ich das verheimlichen würde .... lg tina
Zoey
Zoey | 18.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vorstellungsgespräch tipps
06.12.2011 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen