frügeburt in der 34woche?

Mami1990
Mami1990
25.07.2008 | 11 Antworten
bin heute genau 33 wochen schwanger u hab gestern erfahren dass mein muttermund innen leicht geöffnet ist und jetzt eben die gefahr besteht dass es eine frühgeburt wird. jetzt hoff ich natürlich dass sich der kleine noch ein paar wochen Zeit lässt. Mich würde aber interessieren was passiert wenn er jetzt auf die welt kommen würde. Wäre er überlebensfähig oder müsste er noch in den Brutkasten? Und wenn ja wie lange? Könnte er schon alleine atmen? Die ärztin im Kh hat gemeint dass wenn er jetzt kommen würde müsste ich in ein anderes Spital gehen weil sie keine frühgeburtenstation haben u daher auch keine aufnehmen dürften. Aber ab Woche 34+: dürfte ich zu ihnen kommen. Heißt das dass die kleinen ab da keine frühgeburten mehr sind?War gestern so nervös, dass mir diese fragen erst heute nacht eingefallen sind. Hat jemand von euch schon mal ein baby in dieser woche bekommen? Bin dankbar für jede Antwort:
Lg Lena
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Meine Zwillinge kamen in der 34 ssw (33 +4)
meine antwort kommt ein wenig spät, hoffe es reicht noch... ich denke, dass allerwichtigste ist, dass du ruhig bleibst, dich echt schonst, auch geistig + seelisch. dein kind und du sind das allerwichtigste und am besten geht's dem kleinen in deinem bauch. suche eine klinik mit professioneller frühgeburten abteilung und meld dich da an. echt schön, dass du mit deinem kleinen spricht, habe ich auch immer getan und ich bin überzeugt, dass es geholfen hat. meine jungs waren zum glück gesunde frühchen die nach 20 tagen kompetenter und liebevoller pflege nach hause durften. bin dem team der neo im unispital in zürich unbschreiblich dankbar dafür. sie kamen ziemlich genau 1 Jahr vor deiner frage zur welt und es geht ihnen prächtig. als mutter entdeckst du wieviel kraft wirklich in dir steckt, und wie stark du für jemanden sein kannst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2008
10 Antwort
genau gleich..
Mein mutter mund ist genau so weit wie deiner geöffnet. naja aber du solltest vll dann einmal ins Kh fahren und das dort regelmäßig untersuchen lassen. Ich drück dir auch ganz fest die daumen. glg
Mami1990
Mami1990 | 26.07.2008
9 Antwort
Hab das gleiche Problem!
Also ich weiß genau wie du dich fühlst denn ich mache gerade das gleiche durch. Ich war am Mittwoch bei meiner FÄ und die sagte mir mein Muttermund sei schon 3, 3 cm geöffnet und ich solle mich schonen. Ich bin jetzt auch in der 33. Woche. Das kommt mir garnicht gelegen, da wir mitten im Umzug stecken und ich auf der Couch liegen soll. Heute habe ich auch schon den ganzen Tag ein Ziehen im Unterleib und fühle mich total schlapp, hoffe das es morgen besser ist. Wie weit ist denn dein Muttermund geöffnet? Meine FÄ ist jetzt erstmal im Urlaub und ich hab erst am 11.08 wieder einen Termin. Das finde ich etwas beunruhigend. Ich drück dir auf jedenfall die Daumen das sich dein Zwerg noch etwas geduldet :-)
jese
jese | 26.07.2008
8 Antwort
.....
Naja wenn er jetzt schon kommen würde hab ich das glück dass ne klink 10 minuten von mir entfernt ist, die ne Frühgeburtenstation haben, zu der würde ich dann halt fahren. Aber da mein Kleiner sowieso etwas klein ist hoffe ich doch er belibt noch mind 2-3 wochen drinnen. am liebsten natürlich bis zum et, aber das glaub ich leider nicht. Hatte sowieso schon von anfang an das gefühl dass er sich nicht zeit lässt bis dahin. aber ich sags ihm eh jeden tag jetzt bleibst noch drinnen :-) Hoffe er hört auf mich, mach mir echt sorgen. Versuch aber mich selbst auch runter zu bringen, sonst kommt er doch noch früher wenn ich mich selbst so aufrege. danke für eure antworten.
Mami1990
Mami1990 | 25.07.2008
7 Antwort
Frühchen
Na, wenn du noch nichts bekommst usw.. dann ist es so akut ja auch noch nicht
Janinep9414
Janinep9414 | 25.07.2008
6 Antwort
Hallo,
also überlebensfähig wäre er auf jeden Fall! Die Medizin ist heutzutage so weit das das nicht das Problem sein sollte. Würde mich an deiner Stelle trotzdem schnell nach einer Klinik mit Frühgeborenen-Intensivstation umsehen denn die sind auf jeden Fall erfahrener und spezialisierter als eine noemale Entbindungsklinik. In den Britkasten müßte er sicher noch .Mindestens so lange bis er seine Körpertemperatur alleine halten kann. Ich hatte zum Glück keine Frühchen, weiß daher nicht so speziell bescheid, aber vieleicht konnte ich dir trotzdem Helfen. Wünsch dir alles Gute das der Zwerg noch ne Weile im Bauch bleiben kann!
Jacky71
Jacky71 | 25.07.2008
5 Antwort
also...
die zwerge zählen bis zu 36+6 noch als Frühchen ab der 34SSW ist es keine frühes Frühchen mehr... ich persönlich kann dir da nicht so viel drüber sagen, aber ich bin noch in nem anderen Forum, da gib es eine Spezielle Frühchen Kategorie... bei urbia.de Vielleich können die dir gut helfen und wenn es zu ner Frühgeburt kommt, dann stehen sie dir auch immer zur Seite ;-) GGLG und viel Glück Carina und Alena *26.12.07
schwarze-sonne
schwarze-sonne | 25.07.2008
4 Antwort
nein...
nein bekomm ich nicht, ich soll jetzt aber jede Woche ins Kh zum CTG und MuMu untersuchung. ich nehm nur magnesium. Und beloc 50 gegen meinen Bluthochdruck.
Mami1990
Mami1990 | 25.07.2008
3 Antwort
Frühgeburt
Das wichtigste ist jetzt ersteinmal " MACH DICH NICHT VERRÜCKT!!!" Meine kleinste ist in der 35. Woche zur Welt gekommen.... zum Glück, wie es sich später rausstellte... Schon Dich!!!
Janinep9414
Janinep9414 | 25.07.2008
2 Antwort
alles vor der 37. woche ist
eine frühgeburt. bekommst du wehenhemmer?
2xmami
2xmami | 25.07.2008
1 Antwort
Hallo!
Mach dir da mal nicht soviele Sorgen. Na klar ist dein Kind überlebensfähig. Schon seit, glaube seit der 24 oder 25 SSW. Hoffe aber für euch, das es noch ein zwei Wochen aushält. Also schön locker machen. Ansonsten eine angenehme Geburt und viel freude mit deinem Baby
tanja68
tanja68 | 25.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ab wann sind Babys Lebensfähig?
14.05.2012 | 6 Antworten

In den Fragen suchen