Wie war Eure dritte Geburt

Chickysta
Chickysta
19.03.2013 | 14 Antworten
Hi, bin nun das dritte mal Schwanger, meine Hebamme meinte die dritt geborenen, treiben oft noch ein Spiel mit der Mama und deuten immer nur an zu kommen, und kommen dann doch noch nicht und die Nachwehen sollen heftig sein vor allem umso mehr Kinder umso heftiger werden sie. Wie sind eure Erfahrungen so??? Ich habe keine Angst davor aber bin halt neugierig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
3te geburt war ich 9min im kreissaal und die 2te geburt war ingesammt die schnellste.dafür war die 3te geburt die, die am wenigsten geschmerzt hatte, nachwehen hatte ich zum ersten mal nach dieser geburt gespührt u es war erträglich tolle geburt dir u schöne restschwangerschaft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2013
13 Antwort
Meine Tochter wurde bei ET+3 eingeleitet, gott sei Dank grünes Fruchtwasser. Muss sagen obwohl die Geburt nur 3, 5 std gedauert hatte waren es wahnsinns Schmerzen. Und die nachwehen die Hölle.... Beim ersten Sohn spütze ich gar keine Nachwehen, beim 2.en ein bisschen aber er war auch innerhalb 22 min auf der Welt und ich war körperlich schnell wieder fit. Meine Tochter hatte mich körperlich sehr mitgenommen =)
DianaSR86
DianaSR86 | 20.03.2013
12 Antwort
da meine 3. Geburt ein WKS war weiß ich dazu nichts, aber die Nachwehen waren schon heftiger wie davor, da dachte ich teilweise die haben ein Kind vergessen das kommt nun gleich mit raus, allem in allem gings mir aber so super das ich 48 Std. nach der Geburt schon zu Hause war :)
Blue83
Blue83 | 20.03.2013
11 Antwort
also meine 3. geburt war die schönste und unkomplizierteste, allerdings war der kleine der einzige der über den termin ging und nachwehen waren wie bei den anderen, aber da bekam ich eh tabletten bin übrigens 4 std nach der geburt heimgegangen vom kh, weil es mir so gut ging
Mia80
Mia80 | 19.03.2013
10 Antwort
Mein dritter kam genau am errechneten Termin. Der kleine Mann hatte leider ein kleines Orientierungsproblem. Daher kam er leider per Kaiserschnitt. Aber dafür waren meine Nachwehen sehr erträglich. Die waren bei den anderen drei schlimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2013
9 Antwort
das sind ja viele verschiedene erfahrungen. meine zwei ersten geburten gingen beide rasend schnell, mein sohn, kam fast im krankenwagen, hatte daheim kaum wehen, aber kaum im krankenhaus angekommen war er auch nach 7 min. und 2 presswehen schon da, genauso meine tochter halbe std. im kreissaal und sie erblickte die welt.mal sehen wie es diesmal wird. möchte wenn es geht wieder eine normale geburt am liebsten wassergeburt.
Chickysta
Chickysta | 19.03.2013
8 Antwort
Meine 3. Geburt war vom Ablauf her fast exakt gleich, wie die erste Geburt. Die Nachwehen der 3. Geburt waren allerdings viel heftiger, als nach der 1. Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2013
7 Antwort
meine 3. geburt war die schönste :D bis auf die tatsache das sie eineleitet werden musste 12 tage nach ET ging es doch recht flott nach 2, 5 std. war mein kleiner wonneproppen da und ich fühlte mich pudelwohl :D
katrin0502
katrin0502 | 19.03.2013
6 Antwort
Bei mir waren die erste und die letzte am einfachsten... Das zweite kind war das größte und schwerste und die -dritte- war die schmerzhaftetste und längste entbindung.
susepuse
susepuse | 19.03.2013
5 Antwort
mein drittes kam 7 tage nach et. meine jungs waren aber auch je 6 tage drüber. ich kann nur sagen, dass sie die schnellste war :-) aber auch die schmerzhafteste geburt. von erster wehe bis da, hat es 3, 5std. gedauert die jungs 6 & 6, 5std. die nachwehen, waren nach jeder geburt schmerzhafter.
Schnucke85
Schnucke85 | 19.03.2013
4 Antwort
ich glaube, das kann man nie genau sagen.ich bin zwar nicht das 3. mal schwanger, aber habe am 18.02.13 meine 2. tochter zur welt gebracht.da hat man mir auch immer gesagt, dass die 2. geburt "flutscht"...von wegen.es war der horror :( erstmal kam sie 9 tage übern et, war sternengucker, hatte grünes fruchtwasser als die blase sprang und es war einfach nur der horror.zum schluss musste sie per saugglocke geholt werden.hätte das nicht geklappt, müsste ich eine etage tiefer...notkaiserschnitt.ich habs bis heute nicht verarbeitet...das dauert seine zeit, aber ich dachte, die 2. geburt kann auf keinen fall schlimmer sein als die 1.aber leider war es so :( beim 1. kind hatte ich überhaupt keine nachwehen, jetzt beim 2. waren die auch schon total heftig :( wünsch dir ne schöne schwangerschaft. lg, jenny, jamie-lynn und hayley
Jamie-Lynn
Jamie-Lynn | 19.03.2013
3 Antwort
Ja stimmt. Die dritten dauern häufig wieder länger als die zweiten. Wohl weil viele Frauen im Unterbewusstsein ab dem dritten Kind mehr über eine mögliche Behinderung nachdenken und sich mit dem "Loslassen" schwerer tun. Egal wie lange die Geburt dauert, es wird deine Geburt sein, so wie es kommt, so ist es auch richtig. Vertraue auf dein "Können" und deinem Kind. Ja, die Nachwehen beim dritten Kind fand ich nicht ohne! Aber, sie gehen vorbei! Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2013
2 Antwort
Also meine Dritte hat sich Zeit gelassen ... sie kam 10 Tage nach ET. Obwohl ich schon seid der 35.SSW schöne wehen hatte, die mal kamen und mal gingen. Die Nachwehen fand ich jetzt nicht so schlimm oder gar schlimmer als nach der zweiten Geburt. Ansonsten ging die Geburt aber von allen am schnellsten . Alles Gute!
Stephie25
Stephie25 | 19.03.2013
1 Antwort
meine dritt-geburt war ein wunschkaiserschnitt...den ich bis heute nicht bereut habe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Black Story - die Dritte
26.09.2011 | 141 Antworten
Dritte Schwangerschaft
22.05.2011 | 19 Antworten
Geht die 2 Geburt schneller?
27.04.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading