Kaiserschnitt oder Spontangeburt

Goldstueck78
Goldstueck78
19.07.2011 | 9 Antworten
Hallo Liebe Muttis! Ich bin in der 30 SSW und nun bin ich die ganze Zeit am überlegen wie ich entbinden soll. Das ist meine 2 SS, die erste war der Horror, die SS und die Geburt erst recht! Ich hatte viel Wasser und hohen Blutdruck, in der 38 SSW mußte die Geburt eingeleitet werden, ich lag 19 Std in den Wehen. Hatte Geburtsstillstand, nichts ging weiter. Ich habe schiefe Wirbelsäule, mein Sohn ist stecken geblieben. Tierische Schmerzen obwohl ich PDA bekommen habe. Also wurde ein Dammschnitt gemacht und mein Sohn mit Saugglocke rausgeholt. Danach wurde ich noch genäht ohne Betäubung, ich habe jeden Stich gespührt! Hab auch nichts gegen die Schmerzen danach bekommen, ich konnte nicht schlafen, obwohl ich todmüde war. Ich war 10 Tage im Krankenhaus, weil mein Sohn immer gelber wurde, er war zu schwach zu trinken und nahm immer mehr ab. Die Geburt war für ihn auch sehr stressig. Die Schmerzen hatte ich noch wochenlang und konnte nicht sitzen. Nun ja wie der Sex nach der Geburt das erste Mal war erzähle ich erst gar nicht...
Nun meine Frage soll ich diesmal lieber Kaiserschnitt machen oder doch spotan entbinden und das Risiko eingehen, daß das Kind wieder stecken bleibt?
Ich danke schon Mal für die Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
BEL
Ich war die Woche ja beim Arzt, das Kind liegt in Moment mit dem Popo nach unten, wer weiß, ob er sich noch dreht. Ich bin mit dem Krankenhaus total unzufrieden gewesen, da geh ich nie wieder hin. Die wollten mir sogar KS machen, ich stand schon so unter "Drogen", daß ich nein gesagt habe. Deswegen will ich diesmal alles anders machen!
Goldstueck78
Goldstueck78 | 21.07.2011
8 Antwort
Also...
...wenn du ANGST vor der zweiten Geburt hast und wirklich glaubst, dass es nicht an der ärztlichen Betreuung im KH sondern an deiner schiefen Wirbelsäule lag, dass alles so kompliziert wurde, solltest du den KS ernstaft in Erwägung ziehen. Ich allerdings denke oft, dass es am KH oder den Ärzten liegt, dass durch sie Panik aufkommt und die Mutter während der Geburt nicht entspannen und für sich Entscheidungen fällen kann. Das Risiko eingehen -würde ich! Solange du keine Angst davor hast oder dir garnicht vorstellen kannst, dass es auch trotz Wirbelsäulen"problem" gut geht. Fühltest du dich im KH denn sonst gut aufgehoben? Sonst such dir doch einen anderen Ort zum Entbinden. Hilfreich ist auch eine Hebamme dabei zu haben, der du vertraust und die du vorher schon kennst. Alles, alles Gute!
Strandsophie
Strandsophie | 19.07.2011
7 Antwort
Ganz ehrlich
wenn ich das alles lese, wird mir fast übel. Das muss ja die Hölle gewesen sein. Also ich an deiner Stelle würde einen Kaiserschnitt machen lassen. Aber ich hab zur normalen Geburt sowieso ein seltsame Einstellung. Ich kann Dir nur sagen, dass Du bei einem Kaiserschnitt erstmal 4 Tage minimum flach liegst. Die Schmerzen waren auch schlecht auszuhalten und man kann sein Kind nicht versorgen, weil man nicht aufstehen kann. Mit dem Stillen könnte es auch Probleme geben. Sie Schmerzen sind echt nicht ohne. Die ersten 2 Tage geht nichts. Nicht mal das Aufrichten hat funktioniert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2011
6 Antwort
hey
Booaarrr. wenn man das liest bekommt man echt angst vor der geburt :-) also ich will es bei meiner Geburt natürlich versuchen!!! allerdings wenn er falsch liegt oder es nicht klappt Kaiserschnitt. unter vollnakose :-(( ich hab solche angst vor dieser PDA das ich mich lieber ganz weg biemen lasse!!! leider kann man vorher nie wissen wie es wird, deshalb ist es auch schwer dir zu was zu raten. ich denke du wirst es aus dem Bauch herraus entscheiden!! LG und viel glück.
Jey82
Jey82 | 19.07.2011
5 Antwort
...
das hört sich ja schlimm an... nach 17 stunden wehen kam es bei mir leider zu einen KS dannach hatte ich auch so starke schmerzen das ich erst nach 4 tagen gut`` laufen konnte... aber selbst das ist bei jedem unterschiedlich. Man sagt ja das es beim 2ten Kind schneller gehen soll... An deiner STelle würde ich es nochmal auf dem natürlichen Wege versuchen, denn das ist das beste für das Kind. Nur Das Krankenhaus würde ich auf jeden fall wechseln! Denn das was du schilderst hört sich nicht so ganz Okay an. Und in vernünftigen Krankenhäusern kann man sich noch kurzfristig für einen Ks entscheiden, wenn man nicht mehr kann!... ALles gute
JasminLeaSophie
JasminLeaSophie | 19.07.2011
4 Antwort
...
boah krass.... na ich würde mir ein anderes krankenhaus suchen. wegen dem kaiserschnitt würd ich mich beraten lassen. normal sind die zweiten geburten ja leichter, aber mit schiefer wirbelsäule, einer so frühen einleitung in der vorschwangerschaft und den komplikationen beim kind danach.... da würd ich wohl auch dem kind zuliebe zum ks tendieren. spontangeburt wäre was tolles, vor allem ist man danach auch recht schnell wieder fit, aber manchmal ist ein ks die bessere alternative. ich hätte auch gern spontan entbunden, aber bei mir waren leider zwei not-ks von nöten :( meine kinder leben und sind gesund... das is das wichtigste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2011
3 Antwort
...
spontan versuchen würde ich es auf jeden fall... nach meiner erfahrung waren die schmerzen der spontanen ein spaziergang im gegensatz zu dem stress nach dem ks... mustte sehr lange jeden tag ins kh fahren um gespült zu werden usw... versuch es, der weg ist ja schon gemacht wie es so schön heisst, kann ja sein das die zweite entbindung besser und schneller verläuft...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.07.2011
2 Antwort
...
würde es trotzdem wieder als Spontangeburt versuchen. Bei vielen ist die 2. Entbindung wesentlich schöner in Erinnerung als die 1. Meine Freundin hat nach der 1. auch gesagt, sie kriegt nie wieder ein Kind. Beim 2. Mal war alles bestens. Ich hatte bei beiden Kids sehr "leichte" Entbindungen. Waren beide in 2 Stunden da. Trotzdem empfinde ich die 1. Entbindung als Horror, weil einfach die Umstände nicht passten. Ich hatte ein doofes Team, die so ziemlich alles falsch machen konnten, was nur geht. Bei der 2. Entbindung war es ganz anders. Da würde ich glatt nochmal 10 kriegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2011
1 Antwort
hallo
als aller erstes entbinde in euinem anderen kh, nähn und ohne betäubung und hinterher schmerzmittel ist scheisse. desweiteren rate ich dor es spontan zu versuchen nach nen ks sind die schmerzen noch schlimmer, keine geburt ist wie die andere kann also alles ganz toll werden. bei meiner ersten geburt wurde bei mir leider auch dammschnitt gemacht, glaub mir ich habe da bis heute horror vor. bei meiner zweiten gebirt war in nen anbderen kh, hat die hebbi sone tolle geburtsvorbereitung gemacht, dass ich nicht gerissen oder sowas, dass kind war dabei noch schwerer und größer als das erste.die geburt hab ich als schon in erinnerung. und meine dritte geburt war , im wasser und richtig traumhaft. also kopf hovch, wird bestimmt viel besser werden. lg
kiska86
kiska86 | 19.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Spontangeburt nach Kaiserschnitt
09.12.2011 | 8 Antworten
1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading