welche babyzufütterung im kh für stillende mütter

kiska86
kiska86
25.02.2011 | 14 Antworten
hallo ihr lieben mich für mal interessieren wie eure baby in dem kh in dem ihr entbunden habt, zugefüttert wurden, wenn die milch nicht sofort kam.

die frage geht jetzt an die stillmamas.

welche nahrung wurde verwenden, wieviel?
woraus wurde die nahrung gegeben.
wurdet ihr vorher gefragt, oder wurde das kind ohne eurer wissen gefüttert
wurde euch zum zufüttern geraten oder eher abgeraten mit welcher begründung?
bin auch eure erfahrungsberichte gespannt.

möchte einfach gerne wissen, was die gängliche methode in de ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
...
Bei uns gab es Aptamil im KH. Gefragt wurde ich nicht, allerdings habe ich auch Zwillinge die vier Wochen zu früh kamen.
Tischi
Tischi | 25.02.2011
13 Antwort
Milupa gab es bei uns
Der Milcheinschuss ließ auf sich warten, kam erst am dritten Tag nach Geburt. Ich hab dann 3 Mal nach Nahrung gefragt, da der Magen so knurrte und der kleine Mann sehr unruhig war. Zwischen den Flaschen waren immer ca 12h Abstand. Es wurde mir nie zugeraten, jedoch wurde die Nahrung bei sinkendem Blutzucker den Müttern empfohlen. Das finde ich absolut in Ordnung. In so einer Flasche waren 60ml drin , kleine Glasflaschen mit Latexsauger. Ohne das Wissen der Mutter wird in dem KKH nie zugefüttert, immer Info, da es ein zertifiziertes stillfreundliches KKH ist. Lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
12 Antwort
@kiska86
glukose is gespaltener zucker, aber ehrlich gesagt ka ob das süß schmeckt ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
11 Antwort
@Noobsy
nicht jede mama hat vormilch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
10 Antwort
@amysmom
müsste zuckerwasser denn nicht süss schmecken? Das zeig hat wirklich nach nichts geschmeckt.
kiska86
kiska86 | 25.02.2011
9 Antwort
-----------
Babys müssen nicht zugefüttert werden. Auch nicht, wenn die eigentliche Milch erst am 3. Tag einschießt. Bis dahin trinken sie dir Vormilch.ö Meine Große wurde ohne mein Wissen zugefüttert und musste dann in eine Kinderklinik verlegt werden. Dort bekam sie sogar zwei Sorten Milch. Das Stillen hat sehr schlecht geklappt. Meinen Mittleren habe ich nach der Geburt nicht aus den Augen gelassen. Er bekam nichts, außer der Brust. Und mein Kleinster hatte nach der Geburt so starken Unterzucker, dass er am ersten Tag neben der Brust, zwei Glukoseflaschen trinken musste. Ansonsten wäre ich selbst nie auf die Idee gekommen, meinen Kindern in den ersten Tagen Milchflaschen zu geben.
Noobsy
Noobsy | 25.02.2011
8 Antwort
@kiska86
die weisliche flüssigkeit is glukose :) sprich zuckerwasser. gegen unterzuckerung und für den flüssigkeitshaushalt, bis mamas milch da is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
7 Antwort
wirklich interessant
eure berichte, ich habe ja in zwei verschieden khs entbunden, im ersten wurde prenahrung ohne mein wissen gegeben nachts aus der flasche, dass baby wurd auch nur alle 4 stunden gebracht nachts, in der ersten nacht hab ich sie weggeben weil meine zimmergenossin mich drum bat. mit der nahrung fand ich dass nicht gut hatte aber zum glüvk keinme folgen. im anderen kh, hab ich die ganze nacht angelegt weil die kleine ständig suchte, am morgen fragte mich die schwester warum ich ihr den nix geben lassen, ich sagte mein kind bekommt keine fertignahrung und auch keine flasche, da hat sie gelacht und mich gefragt, wer denn was von fertognahrung und flasche gesagt hat, die babys die gestillt wurden, haben nur sonen weißlichen geschmackslosen tee war eigentlich nur wasser, aus ner winzigen flasche mit nen schnabelaufsatz bekommen, waren so 5ml, und wurden wegen verschluck gefahr nur von der schwestern im beisein der mama gegeben. das fand ich klasse. werde auch diesmal in dem kh entbinden
kiska86
kiska86 | 25.02.2011
6 Antwort
huhu
also ich habe von anfang an gesagt das ich nichtb will das er irgendwas kriegt ob trinken oder milch oder sinnst was ohne meine erlaubnis und das war auch gut so meiner hat sowieso die ersten tage durchegschlafen und ich habe ihn angelegt aber da er soooo groß gewesen war mußte ich ihn 1x milch geben aus der flasche aber wo die milch kam hat er ncihts gekriegt und ich würde bei dieser geburt genau so machen
papi26
papi26 | 25.02.2011
5 Antwort
...
Also, bei uns wurde vom zufüttern abgeraten. wenn es doch sein musste dann haben sie pre milch von humana zugefüttert, aber mit dem löffel.
babyrocker
babyrocker | 25.02.2011
4 Antwort
hi
das stillen hat bei mir garnicht geklappt, aber ich hatte es versucht. ich wurde gefragt ob connor zugefüttert werden soll und was. sie haben glukose empfohlen für die ersten 3 tage, weil bei mir garkeine milch kam und damit connor immernoch genug hunger hat um zu saugen. bissl was muss er ja trinken, sonst trocknet er aus. die mama zwei betten weiter hats ohne glukose versucht und ihr mädel musste länger im kh bleiben, weil sie schon austrocknungserscheinungen hatte. ich habs aber aufgegeben, allerdings wegen starker rückenschmerzen, die bei stillmamas nicht behandelt werden können. von da ab erst bekam connor nestle beba pre. bei meiner großen war meine milch aber eh nach 2 wochen zu ende und mehr wie 50ml hatte ich nie zusammen gekriegt beim abpumpen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
3 Antwort
Hallo
Bei mir wollte leider keine Milch kommen. Die haben gesagt man könne ruhig bis zu 12 Stunden warten. Wenn dann noch immer nix käme müsste man Flasche geben. Das haben wir dann auch gemacht. Dort gab es Nestle, ist aber in jedem Kh verschieden. Die Kleine ist dann auch ganz gierig drüber hergefallen. Habe dann 4 Tage verzweifelt versucht den Milchfluss durch pumpen anzuregen aber es kam einfach nix. Natürlich hat die Kleine dann in der Zeit die Flasche bekommen und wir haben sie auch immer wieder angelget....... Hab dann nach 4 Tagen Tabletten zum "abstillen" bekommen., wobei ich ja eigentlich garnicht stillen konnte. Hab dann zuhause auf Hipp Bio Milch umgestellt. Drück dir die Daumen das es bei dir klappt. Falls nicht ist es auch kein Weltuntergang. Meine Kleine ist auch trotz Flasche prächtig gediehen und kerngesund!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
2 Antwort
in unserem Krankenhaus
wird davon abgeraten. Hebammen schauen dass man immer wieder richtig anlegt und das Baby gut saugt. Weil es bei meinem Kleinen sehr heiß war haben sie ihm Wasser mit nem Löffel gegeben. Die sind da sehr vorsichtig wegen Saugverwirrung etc. bei meiner Schwester wurde ohne zu fragen Pre-Milch mit der Flasche gefüttert. Und das Ergebnis war, dass das Baby nicht mehr an die Brust wollte. fand das echt schrecklich, wenigstens fragen müssten sie doch!
britta881
britta881 | 25.02.2011
1 Antwort
also
bei mir im kh war des so scheisse das mir keiner gesagt ja das ich die pre geben kann hab es die ersten 2 tage also nur mit zuckerwasser probiert bis er dann in der nacht nach 2 tagen nur schrie und dann bin ich zur schwester und die hat ihm dann pre gegeben und dann war er friedlich! :-) bei uns im kh gabs aptamil ha pre daheim hab ich aber ziemlich schnell auf milumil umgestiegen!!! Und ich konnte nie voll stillen denke wegen ks!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

streite ständig mit meine mutter!
19.06.2012 | 4 Antworten
nicht stillende Mütter?
14.08.2010 | 23 Antworten

In den Fragen suchen


uploading