Wunschkaiserschnitt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.09.2010 | 21 Antworten
Liebe Muttis & Bald-Muttis,

Ich muss jetzt einfach mal fragen. Ich lese hier immer wieder mal was von einem Wunschkaiserschnitt. Kann man den einfach ohne medizinische Idikation ins KH marschieren und sagen : ICH HÄTTE GERNE DAS MEIN KIND AN TAG XY GEHOLT WIRD! Kann mit das gar nicht vorstellen. Ich frage nicht weil ich das vorhabe, um gleich mal den ewigen Meckerziegen hier den Wind aus den Segeln zu nehmen, ich frage weil es mich interessiert ! Außerdem finde ich muss das jede Frau selber entscheiden ;)
Muss man dann nicht irgendwie was bezahlen wenn man das OHNE medizinische Notwendigkeit möchte .. dachte ich hab da mal sowas gelesen. Und ab wann machen die das denn? Machen das alle Klinken? Ist eine natürliche Geburt denn nicht besser für das Kind ? Weil bei nem KS hat es ja keine Wehen miterlebt und wird .. schwupps.. aus seinem "Zuhause" rausgeholt ;) Warum macht man denn nen Wunsch-KS? Ist doch nachher viel mehr zum verheilen als bei ner normal Entbindung .. hhmm..

Vielleicht könnt ihr mich da aufklären ;)

Danke für eure Antworten !

Liebste Grüsse
Flower mit Hannah inside
(34.SSW)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
ich
mußte leider in den genuß eines ks kommen!Ich rate immer davon ab es freiwillig zu tun!es ist eine op, und dies bedeutet immer risiken!danach hat man schmerzen, kann sich nicht sofort um das kleine kümmern, von blasenkatheter, flexülen im arm und drainage reden wir erst gar nicht! ich fands schade meinen kleinen nicht auf den bauch gelegt zu bekommen, sondern er wurde nur fix an mir vorbei getragen, der papa hat sich halt erstmal gekümmert!und 6 tage kh fand ich auch doof! naja im endeffekt muß es jeder selber wissen!weiß nicht ob wks in allen kliniken möglich ist!
nordlicht81
nordlicht81 | 12.09.2010
20 Antwort
Teil 2
Ich finde ob KS oder nicht ob WK oder nicht das sollte jede Frau für sich selber entscheiden und es hat niemand ein Recht deshalb eine Frau die sich für einen WK entscheidet zu kritisieren. Es ist jeden selber überlassen und jeder hat seine Gründe dafür. Zu dem wird man genau darüber aufgeklärt was und wie passieren kann und bla bla bla durch einen WK. Ach und sollte ich jemals ein zweites Kind bekommen lasse ich ein WK vornehmen. Meine Hebamme hatte mir in der Schwangerschaft schon zu geraten und haben es doch versucht so, ging ja voll alles schief, aber das nächste mal würde ich keine normale Geburt machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
19 Antwort
Also ich muß sagen das man durch eine normale Geburt mehr geschwächt sein kann
als bei einem WK. Ich hatte eine normale Geburt mit Einleitung und starken komplikationen wärend der Geburt in der Endphase. Der Kaiserschnitt war zu spät. Einziger Vorteil an dem Tag war, das ich 3Stunden vor ende eine PDA bekommen habe. Ich wurde geschnitten und das Kind mit gewalt rausgedrückt und zu dem mit der Zange gezogen. Ich hab mega viel Blut verloren und bin 3Stunden später als ich auf den Toilettenstuhl sollte, weil laufen ging mit Kraislauf nicht mehr, Ohnmächtig geworden. Und auch 3Tage später konnte ich noch nicht aus dem Bett. Ich habe 4Tage nach der Geburt Infusionen bekommen um mein Blut zu strecken, damit der Flüssigkeitshaushalt einigermaßen ausgelichen war. Ich konnte nichts machen, ich glaube mit Kaiserschnitt hätte ich mehr gekonnt. Ach und das erste mal konnte ich mich Ansatzweise um meine Tochte den ganzen Tag kümmer, da war sie 2Wochen alt. Davor dürfte ich nur im Bett liegen und meine Blutwerte waren erst 4Wochen später Ansatzweise im normalen Bereich. Teil 2 kommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
18 Antwort
...
Ist echt ein schweres Thema.Ich finde es für manche Frauen richtig das sie sich für nen Wunsch-KS entschieden haben. Nützt ja dem Kind nichts wenn Mutti total panisch zur Entbindung kommt oder so. Hmmm.. Und ich finde das muss man auch jeder Frau zugestehen. Also das SIE entscheidet wie sie entbindet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
17 Antwort
@LiselsMama
Ich bin auch total stolz , das ich meine tochter auf normalen wege entbunden habe , auch wenn ich bei der geburt geflucht habe rausgerissen wird woll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
16 Antwort
@Dolcezza90
das wunder einer geburt erlebt. beim nächsten kind werde ich es auf jeden fall selber probieren, falls das denn überhaupt noch möglich ist ...
Dolcezza90
Dolcezza90 | 12.09.2010
15 Antwort
Ich hatte auch
einen ks auf eigenen wunsch... meiner wurde bei 39+3 durchgeführt. die ärzte haben sich echt große mühe gegeben mich von meinem wunsch abzubringen, weil ich noch so jung bin, aber ich hatte einfach panische angst vor einer natürlichen geburt, eher weniger wegen den schmerzen sondern einfach nur, dass meinem kind was passieren könnte. bezahlen musste ich nichts. in deutschland darf jede frau ihr kind zur welt bringen, wie sie es möchte, da es sonst eine art bevormundung wäre. es ist ja auch ihr körper. den tag kann man sich auch nicht aussuchen, die meisten ärzte warten so lange wie möglich ab. es wird frühestens bei 37+0 gemacht... z.b bei BEL, bei gewünschten kaiserschnitten warten die ärzte wirklich bis zum ende ... hätte ich vor dem termin wehen bekommen, hätten sie trotzdem noch den ks gemacht ... zum thema schmerzen ... joaaa das waren schon starke schmerzen ... vor allem die erste nacht war der horror. mittlerweile bereue ich es auch sehr, im nachhinein hätte ich gerne selber das
Dolcezza90
Dolcezza90 | 12.09.2010
14 Antwort
ich hatte nen KS
aber net aus wunsch, sondern weil der kleine jack zu groß und zu schwer war und nix mehr vorwärts ging... er hatte net durchs becken gepasst... ich kann das auch net nachvollziehen und empfehle immer wieder ne normale geburt weiter, wer mich auch fragt!!! ich hätte gerne drauf verzichtet, mir gings dabei ganz furchtbar und danach auch net viel besser. ich hatte starke schmerzen und würde, wenn es nicht sein müsste, nicht wieder einen auf mich nehmen. außer mein nächstes kind kann leider wieder net aunders diese welt betreten ;((( aber das hoffe ich mal net! GLG
DieSus
DieSus | 12.09.2010
13 Antwort
KS
also ich hatte ein KS . Trotz dessen möchte ich kein KS mehr haben, ich hab beim KS 6 Tage gebraucht bis ich komplett schmerzfrei war, und auch bei der normalen Geburt durch die Risse. Wochenfluss hatte ich bei beiden identisch, genau 2 Wochen dann ruhe und nach genau 4 Wochen das 1. mal wieder die Mens. also demnach auch kein Vorteil für ein KS.
Blue83
Blue83 | 12.09.2010
12 Antwort
@flower2010
hi also ich hatte nen ks, weil meine kleine in bel lag. sobald ich aus dem aufwachraum da war, wurde mir meine kleine endlich gegeben und ab da hab ich sie selber versorgt. bin auch am frühen abend aufgestanden und meine kleine hatte ich den ganzen tag bei mir, also auf meinem bauch mein ich jetzt. das laufen schmerzte die ersten paar tage noch etwas, aber es ging.
sandrav83
sandrav83 | 12.09.2010
11 Antwort
Find ich nich toll und käme für mich nie in Frage.
Ich bin stolz darauf, meine Kinder aus eigener Kraft entbunden zu ham und werde es immer wieder so tun. Sollte es mal aus medizinischen Gründen notwendig sein, dann werde ich es gezwungenermassen über mich ergehn lassen, aber auf Wunsch ? ... NEVER !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
10 Antwort
..
na ich stell es mir halt hart vor weil man durch die OP halt auch viel geschwächter und gehandicapter ist als wenn man normal entbindet. Da kann man sich doch erst viel später richtig um das Kind kümmern oder???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
9 Antwort
Ansich
ist eine natürlicher Geburtsvorgang besser die Natur hat sich ja was dabei gedacht das Kinder nicht von jetzt auf gleich rausgeholt werden.Es wird kein KH jemanden ohne medizinische Notwendigkeit den KS verweigern, gibt ja Geld, nicht bös sein aber so ist es.Viele haben einfach Angst vor der Geburt , manche auch verständlich wenn sie vorher schon eine belastende Entbindung hinter sich haben , du musst nichts dazuzahlen übernimmt die KK.Es gibt keinen direkten Wunschtermin da ja ein gewisser Zeitraum eingehalten werden muss damits nicht zu früh kommt aber auch nicht das die normale Geburt schon einsetzt.Und auch der Heilungsprozess ist unterschiedlich , je nach dem was bei der normalen Entbindung eingegriffen werden muss wird ja beim KS nicht bis zum Baby geschnitten sondern aufgerissen somit verheilts besser als früher.Meine Freundin hat FR den KS gehabt und ist MO morgens wieder nach Haus gegangen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
8 Antwort
@magnolia81
Eben, das dacht ich mir damals auch;-)) Deshalb haben wir das dann letztendlich wg mangelnder Wehen so gemacht.
thereallife
thereallife | 12.09.2010
7 Antwort
@thereallife
kann nur sagen wie es hier in den meisten kliniken praxis ist. aber je später desto besser
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
6 Antwort
Ja, es gibt leider Kliniken, die sowas machen
Einige haben sich regelrecht drauf speziallisiert. Das KH verdient ja auch mehr daran als an einer normalen Geburt. Ich finds traurig :O( Soweit ich weiß muß man dann nix weiter dazu bezahlen, obwohl sowas meiner Meinung nach eingeführt werden sollte. Mütter, die ohne medizinische Indikation einen WK haben wollen sollten die Differenz ruhig in Rechnung gestellt bekommen. Eine natürliche Geburt ist soweit besser fürs Kind, weil durch Wehen und das Hindurchpressen die Flüssigkeit aus den Lungen kommt und der Kreislauf soweit in Schwung kommt wie es nie wieder im Leben des Säuglings passiert. Nunja, Mütter müßen es selbst entscheiden, ob sie sich freiwillig den Bauch aufschneiden lassen oder nicht. Ich persönlich finde es auch nicht toll LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.09.2010
5 Antwort
@magnolia81
Mein Termin war mit 39+2 SSW.... ok, ich hatte auch keine Wehen...von dem her;-))
thereallife
thereallife | 12.09.2010
4 Antwort
...
Viele Promis machen einen, weil es einfach der schnellere, schmerzfreiere Weg ist. Und dabei lassen sie sich dann auch noch die Bauchdecke straffen o so ähnlich. Ich finde es totaler Quatsch. Bei mir mußte einer gemacht werden, leider. Hab heute noch damit zu kämpfen, das ich keine normale Entbindung erlebt habe. Man hat einfach viel zu viel Nachteile. Es wird sicherlich Kliniken geben, die das machen, aber auch welche, die es nicht machen.
kati3010
kati3010 | 12.09.2010
3 Antwort
hi
zum anfang gleich eine geburt ist immer für die mutter kostenlos. ja man kann ins kh gehen und sagen ich hätte gerne eine kaiserschnitt. gründe musst du keine angeben termin ist meist so 2 wochen vor termin. so manchen wunschks kann ich persönlich auch nicht nachvollziehen weil das ja voll die irren schmerzen sein sollen, aber wie bei ner bekannten von mir, wo das erste kind bei der normalen geburt bald gestorben wäre kann ich es nachvollziehen. auch kann ich es verstehen, wenn der vater z.b. soldat, fernfahrer oder ähnliches ist und bei der geburt dabei sein will. aber die begründung weniger schmerzen zieht bei mir net, hatte nen riss 2. grades und hab nie schmerzmittel gebraucht und nach 4 stunden hab ich mich komplett um mein kind gekümmert, bei ks ist das nur sehr selten der fall
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010
2 Antwort
hey
Also ich hatte einen wunschkaiserschnitt!! Und bin heute noch froh darum das ich es getan habe! Ich habe es gemacht weil ich regelrecht panik vor einer normalen entbindung hatte, das ging mir fast an die psyche. Meine hebamme hat das alles ne weile mitverfolgt bis sie gesagt hat: Mädchen mach einen kaiserschnitt! Die op ging c.a ne halbe stunde dan war der kleine da, ich hatte nach dem eingriff natürlich wahnsinnige schmerzen, und blutungen ohne ende was aber normal war! Und das gerücht man hätte keine bindung zu seinem kind wie bei einer normalen geburt ist ABSOLUTER SCHWACHSINN!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.09.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wunschkaiserschnitt?
11.05.2012 | 20 Antworten
"Wunschkaiserschnitt" noch vor et?
12.04.2012 | 30 Antworten
wer hatte nen wunschkaiserschnitt?
14.08.2010 | 20 Antworten
Cortison bei Wunschkaiserschnitt?
24.07.2010 | 12 Antworten
Wunschkaiserschnitt nur 3 Tage vor ET?
06.04.2010 | 34 Antworten

In den Fragen suchen


uploading