Startseite » Forum » Schwangerschaft » Die Geburt » Wunschkaiserschnitt

Wunschkaiserschnitt

christiane100
Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zum Wunschkaiserschnitt. Ich bin in der 26. Woche schwanger und wünsche mir als Geburtsart einen Kaiserschnitt, da ich vor der natürlichen Geburt eine totale Angst habe (Inkontinenz, Damm- u. Beckenbodenprobleme nach Geburt, Atemprobleme beim Baby, Einlauf während der Geburt und was da nicht alles so passiert .. ). Hat jemand einen Wunschkaiserschnitt bereits machen lassen oder hat es ebenso vor? Wie reagieren die Krankenhäuser u. Ärzte auf solchen Wunsch?
Über eure Antworten freue ich mich sehr.
Liebe Grüße, Christiane
von christiane100 am 20.06.2007 11:07h
Mamiweb - das Babyforum

22 Antworten


19
Mischa87
Hallo
kann dich da voll und ganz verstehen, weil eine normale geburt wird immer sooo schön geredet, und sooo schön ist das nämlich überhaupt nicht!! Wenn du einen kaiserschnitt machen möchtest, dann mach das auch, weil dann ist das genau richtig, und lass dich von keinen verunsichern! =) Hatte eine normale geburt und das war der pure horror, brauch ich nie wieder! Und einen kaiserschnitt mit vollnarkose und das war eine Traumgeburt dagegen! =)
von Mischa87 am 29.06.2011 20:50h

18
nisivogel2604
Risiken eines KS
Hallo, hast du dir denn auch schon mal über die Risiken eines KS gedanken gemacht? Atemprobleme beim Kind, wegen mangelnder Anpassungsfähigkeit, verletzung der Blase , Thrombose, wochenlange Schmerzen nach der OP, Entzündung der Narbe, jede weitere SS wird eine Risiko SS sein, Verletzung der Eierstöcke, Eileiter, Harnwege, des Darms. Einen Einluaf machen viele KH gerade vor dem KS. Vor einer normalen geburt kannst du den ohne Probleme ablehnen. Der Beckenboden wird schon in der Schwangerschaft so stark belastet, dass eine Geburt die Neigung zu Inkontinenz nur durch knapp 4% beeinflusst. Und die Dammschmerzen bei einem Schnitt die sind mit Sicherheit schneller vergessen als die Wundschmerzen einer KS Narbe. Ich hatte allerdings auch noch ein halbes Jahr nach dem KS extreme Verdauungsprobleme. Weil ich die Vollnarkose nicht gut vertragen hab. Ich wollt dir jetzt keine Angst machen, aber ein KS ist eine große OP mit allen Risiken. LG Denise
von nisivogel2604 am 13.07.2007 20:55h

17
sabinesmile
wunschkaiserschnitt
hallo, ich verstehe dich total und bin froh mit meiner ansicht nicht alleine zu sein!ich bin inder 25. woche schwanger und nerve meine frauenärztin bei jder untersuchung mit meinem wunsch.sie sieht es jetzt auch ein, dass es bei mir keine möglichket mehr gibt mich umzustimmen weil ich richtig panik bekomme, wenn ich nur an die geburt denke. mein ganzes umfeld redet auf mich ein es nicht zu tun, aber ich denke, dass soll jede frau selbst entscheiden.ich werde in der 30. woche einen termin hier in der klinik haben mit einem schreiben meiner ärtin, dann werden diese ärzte dort entscheiden, was sie tun, wenn sie mich ablehen, versuchen wir es in einer anderen klinik!wenn du willst halte ich dich auf dem laufenden.
von sabinesmile am 30.06.2007 11:12h

16
noahsma
Kaiserschnitt
Ich habe meinen Soh auch per KAiserschnitt bekommen . Ich würde es in jedem Fall wieder so machen.
von noahsma am 25.06.2007 21:53h

15
2-fachmami
wunschkaiserschnitt
hallo also ich muss sagen es muss jeder für sich entscheiden wie er es macht da würde ich mir auch nicht rein reden lassen. nun zu mir ich hatte 2 kaiserschnitte mein muttermund ging nicht auf nach mehr als 12 stunden immer 2 cm und das zweite kin war zu groß der passte nicht durch ich hätte mir bei der 2. geburt eine normale geburt gewünscht da ich die erste ja auch verpasst habe. aber ein kaiserschnitt verursacht auch schmerzen das ist auch nicht ohne wenn du dich für einen entscheidest dann würde ich dir aber eine teilnarkose empfehlen da es bei mir notkaiserschnitt war habe ich nichs mitbekommen kind war da bauch weg ist auch nicht schön. wenn du lust hast kannst du ja mal schreiben aber wie du dich entscheidest bleibt ganz dir überlassen. ulrike
von 2-fachmami am 25.06.2007 20:21h

14
Gelöschter Benutzer
Kaiserschnitt
Hallo, bei mir war es nicht meine Entscheidung, mein Sohn wurde aufgrund einer Gestose per Kaiserschnitt geholt. Das war abends um 23.18Uhr, am nächsten morgen bin ich , da kann ich allerdings aufgrund körperlicher Erfahrungen nicht mitreden.
von Gelöschter Benutzer am 23.06.2007 18:19h

13
marina
Jeder soll es so machen wie er es will
HI Christiane, ich hatte selber vor 16 Monaten eine Wunschkaiserschnitt. Eine Hebamme im KH hat dumme fragen gestellt aber mein Frauenartzt hat noch nichteinmal gefragt warum. Er hat dann auch selber den Kaiserschnitt gemacht und am nächsten Tag bin ich ganz normal gelaufen und habe mich um meine Tochter selber gekümmert. Ich bekomme keine Kinder normal weil es einfach super gelaufen ist, klar bei jedem ist es anders aber ich kann es nur weiter empfehlen. LG Marina
von marina am 23.06.2007 13:33h

12
baby-2006
kaiserschnitt
hallo. ich habe meinen sohn normal bekommen und ich muss sagen das ich froh bin das ich keinen kaiserschnitt bekommen musste. ich hatte auch angst vor der normalen geburt aber so ein kaiserschnitt ich ja auch nicht gerade ungefährlich. die geburt hat bei uns noch nicht ienmal 2 stunden gedauert und ich war auch recht schnell wieder fit. muss natrülich jeder selber wissen aber ich persönlich würde mir keinen kaiserschnitt freiwillig machen lassen wenns nicht unbedingt sein muss.
von baby-2006 am 22.06.2007 21:53h

11
Herzala
Wunschkaiserschnitt
Hallo, ich habe zwei Kinder das erste hab ich normal auf die Welt gebracht und die zweite wurde per Kaiserschnitt geholt.So richtig eng wurde das Verhältnis zwischen uns erst als wir nachhause durften.Ich möchte die keine angst machen, aber wenn du die Chance hast dann bring dein Kind lieber normal auf die Welt, das Gefühl so etwas Supertolles geschafft zu haben ist gar nicht zu beschreiben.Diesem Gefühl hab ich lange hinterhergetrauert.Also ich wünsch dir alles alles Gute Caro
von Herzala am 22.06.2007 08:55h

10
mameha
hebamme
...hier die fortsetzung... es gibt hebammen, die darauf spezialisiert sind mit vielen gespaechen und information diese angst die du hast zu vertreiben. aber auch wenn sie nicht spezialisiert sind, sie haben erfahrung, auch mit solche aengste haben sie eine menge erfahrung! ich kann dir nur raten, such dir eine hebamme, und sprich mit ihr darüber so oft und so viel, wie du nur brauchst! glaub mir, sie können dir WIRKLICH helfen, sie können auch frauen helfen, die bereits ein traumatisches geburtserlebnis hinter sich haben. du wirst es nicht im vorfeld wissen können wie deine geburt ablaufen wird, selbst bei einem kaiserschnitt nicht, das ist ja nun so, man kann es nicht wissen. deshalb brauchst du aber noch keine angst haben vor sachen, die du nicht kennst - du kennst ja einen kaiserschnitt auch nicht, hast nur das gefühl, dass du da mehr einfluss auf die geschehnisse hast. vesuch die aengste zu bekaempfen, mal schauen wie du es naher siehst, vielleicht genauso, vielleicht aber auch nicht, gib dir und deinem baby eine chance! ich wünsche dir ein wunderschönes geburtserlebnis, denn das ist etwas was nur wir frauen geschenkt bekommen und das nicht unbedingt traumatisch enden muss! lg, mameha
von mameha am 21.06.2007 16:04h

9
mameha
kraefte sammeln
hallo! ich finde es sehr schön, dass du dein wunsch nach einem kaiserschnitt mit uns geteilt hast. und ich weiss, dass du auf deine frage eigentlich keine für dich brauchbare antwort bekommen hast, du suchst ja jemanden, der eien wunschkaiserschnitt erlebt hat. jedoch kann ich dich auch nur davon abraten, obwohl ich nur eine geburtserfahrung habe, und sie war auf natürlichem wege. aber die entbindung war ein fantastisches erlebnis und mir würde es leidtun wenn ich sie nicht erlebt haette! denn es ist ein wahnsinnsgefühl das geschafft zu haben und es schweisst mit deinem kind auf einer art zusammen, die du auf dieser art nur dann haben kannst, wenn du da durchgehst. es lohnt sich! und ja, es gibt inkontinenzprobleme, damm und beckenbodenschwierigkeiten, ich will dich nicht belügen und sagen, dass es sie nicht gibt. nur die sind halb so schlimm wie ein riesen schnitt auf deinem bauch und meistens auch leichter in den griff zu kriegen, da man sich jetzt schon darauf vorbereiten kann . abgesehen von den ersten 10 tagen nach der entbindung hatte ich nie probleme, und selbst dann nur sehr kleine wehwechen die mich nicht mal belastet haben! einen einlauf habe ich auch nicht bekommen, alles hat sich ohnehin auf dem natürlich wege erledigt, bereits 2-3 stunden vor der austreibungsphase. bei atemprobleme beim baby macht man ohnehin einen notkaiserschnitt, darüber brauchst du dir erstmal keine gedanken machen....
von mameha am 21.06.2007 15:53h

8
elfenmama5
hier gehts weiter.
also immer diesen tee aber nach einem kaiserschnitt hast du wesentlich mehr und länger schmerzen und ne hässliche narbe.es ist ein rieseneingriff in deinen körper und der ist nicht ohne!!!nur MUTT! du schaffst das ich habs auch geschafft obwohl ir die ärzte sagten mein kind sei zu groß und schwer -ich hatte die ganze nacht gute wehen aber es war auszuhalten und um 10.. sind wir in die klinik , um 10.30 waren wir da dann untersuchung und oh weh ist das kind riesig!!stand ja schon im mutterpass... und die haben mir weil herztöne nicht so gut waren genau zeit gegeben bis 11.30 und was soll ich sagen pünktlich um 11.29! wirklich ge4nau 11.29 kam unser sonnenschein laurin zur welt!drück dir ganz lieb die daumen das du d. richtg. weg f.euch findest!lg yv!
von elfenmama5 am 21.06.2007 11:50h

7
elfenmama5
keine angst!!
Hallo christiane!! ich würde als erstes erstmal davon abraten!!! informiere dich doch mal was bei einem kaiserschnitt alles passieren kann dir!!und auch deinem kind!!! ganz davon zu schweigen das viele kaiserschnitt kinder erhebliche startschwierigkeiten haben, die geburt die natürliche hat einen ganz bestimmten sinn und zweck, die wehen der schmerz , oder ein baby will geboren sein etc. p.p. es gibt wunderschöne bücher zur geburt -ich hatte immer !!bei allen 5 geburten eine heidenangst und mir hat das alles geholfen, ich habe ausserdem immer dammassage gemacht, und frühzeitig entb. tee der lockert alles und lässt dich leichter losslassen
von elfenmama5 am 21.06.2007 11:39h

6
Claudia20-04
Ks oder normale Geb.
hallo christiane, ich habe vor neun wochen mein erstes kind bekommen und das auf normalen weg, ich habe mir auch gedanken darüber gemacht ob kaiserschnitt oder nicht. entschieden habe ich mich für die normale geburt. denn ich wollte intensiv mit bekommen wie die kleine auf die welt kommt. Das gefühl ist nicht zu beschreiben so was schönes zu erleben. das sind erinnerungen die dir bleiben und glaub mir nadem deinklar hat er nach der entbindung weh getan, ich glaube es ist weniger schlimm als eine Ks-Narbe. bei einer normalen entbindung kannst du das Krankenhaus in der regel schon recht bald verlassen. spätens nach dem 4 Tag. beim Kaiserschnitt musst du meist bis zu zehn Tage im Kh bleiben. unter Inkontinenz und Beckenbodenproblemen kann ich nicht klagen die hat ich nicht. ich wünsch dir viel glück und hoffe du findest das richtige für dich. lg Kathy
von Claudia20-04 am 21.06.2007 00:16h

5
Ebby07
........
ach ja PDA gibt es auch, hatte ich bekommen ausser nem kleinen piks der meiner meinung nach harmlos war hatte ich 3 stunden ruhe und konnte schön schlafen überleg es dir mit dem kaiserschnitt
von Ebby07 am 20.06.2007 21:49h

4
Ebby07
bloss keine sectio
hi, mein kleiner engel musste auch per kaiserschnitt geholt werden, kurz vor dem ziel blieb er stecken und so musste ich in den not op. der kaiserschnitt an sich war nicht schlimm aber der rest DANACH !!! ich konnte 3 tage nicht alleine aufstehen hatte nur schmerzen und es dauerte auch gut 6 wochen bis die schmerzen weggingen sogar heute macht mir die narbe manchmal probleme. ich kann nur davon abraten geburtstschmerzen sind wirklich keine freude da will ich dir nichts vormachen aber danach hast du meist ruhe ausserdem hat man nach einer sectio genauso den wochenausfluss etc ... ich kann dir nur raten in einen geburtstvorbereitungskurs zu gehen und dir eine tolle hebamme zu suchen in der gruppe und in einzelgrsprächen kann man dir die angst nehmen
von Ebby07 am 20.06.2007 21:46h

3
Annemarie21
Ich würde auf jeden Fall davon abraten!!!
Hallo Christiane, ich bin im Moment mit dem 4. Kind schwanger. Beim 2. Kind war es ein Kaiserschnitt und ansonsten waren es natürliche Geburten. Bei einer natürlichen Geburt tut es natürlich während der Geburt weh, wobei es ja auch PDA gibt. Einen Einlauf bekommt man auch nur, wenn man einen möchte. Ich hatte KEINEN Einlauf wegen einer Geburt!! Atemprobleme beim Baby traten auch nur bei meinem 2. Kind, das ja als einzigstes ein Kaiserschnitt war auf. Die natürlichen Geburten waren da wirklich wesentlich unproblematischer, denn sobald das Baby einem auf den Bauch gelegt wird sind die Schmerzen weg und man fühlt sich nur noch glücklich. Beim ersten Kind, muss ich zugeben, hatte ich einen Dammriss. Klar tut der Weh, aber verglichen mit einer Kaiserschnittnarbe ist das ein Klax!! Vorallem bei den Rückbildungswehen, die auch nach einem Kaiserschnitt auftreten, tut die Narbe höllisch weh und: Inkontinenzprobleme geben sich erstens sehr schnell wieder in der ersten Zeit und außerdem bist du eh am besten bis oben hin mit Binden und co. "ausgepolstert" wegen dem Wochenfluss . An deiner Stelle würde ich nochmal gut darüber nachdenken. So, nun alles Gute für die restliche Schwangerschaft. Liebe Grüße Annemarie
von Annemarie21 am 20.06.2007 15:21h

2
Winterwind
Wunschkaiserschnitt
Hallo, ich finde, daß du dich sehr gut über die Risiken einer Geburt informiert hast - erkundige dich mal nach den Risiken einer Sectio. Ich kann dir nur sagen, Ansonsten machen Ärzte mittlerweile keine Probleme mehr, wenn jemand einen Wunschkaiserschnitt möchte. Zuraten möchte ich allerdings niemanden dazu.
von Winterwind am 20.06.2007 15:14h

1
zicke06122
Wunschkaiserschnitt
Ich habe meine Tochter normal zur Welt gebracht.Ich wollt auch erst einen Kaiserschnitt machen lassen, da ich einen Leistenbruch habe.Ich hab mich aber gegen die Sectio entschieden, denn so kann auch vieles passieren.Meine Geburt war ohne Komplikationen und ich war froh.So war ich schneller wieder fit und konnt mich selbst um mein Baby kümmern, was beim KS nicht geht, da bist immer auf Hilfe angewiesen.Ich hatte auch eine auf der Station die einen KS machen lassen hatte, sie war nach 3 Tagen noch nicht fähig sich ums Baby zu kümmern, weil Ihre Schmerzen zu groß waren.Mußte auch aufpassen, das die Naht nicht wieder aufgeht usw.Wenn Du meine Meinung wissen möchtest, lass den KS sein und bring dein Baby auf natürlichen Wege zur Welt, wenn Du dein Baby das erste Mal im Arm hälst, hast du alles vergessen. LG claudia
von zicke06122 am 20.06.2007 13:34h


Ähnliche Fragen


Wunschkaiserschnitt?
11.05.2012 | 20 Antworten

"Wunschkaiserschnitt" noch vor et?
12.04.2012 | 30 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter