Wunschkaiserschnitt! Ablauf/Vorteile/Nachteile/eure Erfahrungen!

Lia1983
Lia1983
10.07.2008 | 13 Antworten
Hallo!

Mittlerweile beschäftige ich mich auch schon mit dem Wunschkaiserschnitt.
Ein wenig Infos habe ich da schon, aber bei weitem nicht genug.
Wie läuft das ganze ab? Kann man das so einfach machen, oder muss ne ärztliche Begründung für einen Kaiserschnitt gegeben sein?

Dann eine für mich ganz ganz wichtige Frage (bitte nicht lachen): kann ich nach dem KS tampons tragen während des Wochenflusses? Oder muss ich da auch die “Pampers” anlegen? Das ist echt für mich echt ein Grund, auch wenn ihr mich jetzt für bekloppt haltet. Ich kann diese Dinger absolut nicht ausstehen und mir wird bei dem Gadanken daran, die 6 Wochen tragen zu müssen, ganz anders. Grund für mich, nicht nochmal schwanger zu werden (hatte da in meiner Jugend schon so Probleme mit) ..

In welcher Woche wird der KS normalerweise gemacht? Risiken? Nebenwirkungen? Vorteile?

Wäre klasse, da ein paar Erfahrungsberichte zu bekommen ;-) danke!
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
habe mich ja noch gar nicht entschieden..
.. sondern wollte einfach mal die erfahrungen und meinungen von anderen hören, um mich zu entscheiden. Gibt da mehrere Vor und Nachteile, und die wollte ich einfach mal gehört haben ;-)
Lia1983
Lia1983 | 13.07.2008
12 Antwort
@lia1983
was sind denn bei dir noch faktoren, das du dich zu einem wunsch-ks entschieden hast? würde mich mal interessieren ;)
dreifachmama83
dreifachmama83 | 10.07.2008
11 Antwort
das ging schnell
wow, so schnell so viele Antworten! Danke! Es mag falsch angekommen sein, aber ich würde mich jetzt nicht nur wegen der Tampons bzw Binden zu einem KS entscheiden. Da kommen schon mehrere Faktoren zu. Nur bin ich ehrlich, das ist eben auch ein faktor für mich ;-)
Lia1983
Lia1983 | 10.07.2008
10 Antwort
@florabine.......
jahrelang mit der narbe zu tun?? wie oben schon geschrieben, ich bin nicht für wunschkaiserschnitte. aber ich habe beim ersten und dritten ks nicht jahrelang mit der narbe zb wenn wetter umschwung ist oder sowas.ich denk, das liegt auch mit an der empfindlichkeit des jeweiligen :) wobei ich dazu sagen muss, beim zweiten ks habe ich über ein jahr mit der narbe probleme gehabt.immer wieder gabs offene stellen usw, das war echt grausam.
dreifachmama83
dreifachmama83 | 10.07.2008
9 Antwort
......................
Ich würde ja eine normale Geburt bevorzugen - ich hatte LEIDER einen KS, weil meine Kleine die Nabelschnur zweimal um den Hals gewickelt hatte. Ich hatte nachher zwar keine Schmerzen, dafür sind die anderen schon normal gelaufen und ich hab mich jeden Meter gequält. Auch die Wochen danach waren nicht so toll, weil man durch die Operationsnarbe in jeder Bewegung gehindert wird. Ist jetzt ein Jahr her und endlich kann ich sagen, dass ich nichts mehr spüre! Blutungen sind nach einem KS auch nicht anders - zumindest hab ich keinen Unterschied zu den anderen gemerkt wg. Stärke bzw. Länge des Wochenflusses. Ich hab nur die ersten zwei Tage die großen Dinger gebraucht, dann hab ich dünne Always nehmen können. Nach zwei Wochen hat eine Slipeinlage genügt. Tampons sind ABSOLUT TABU, weil der Wochenfluss so hochinfektiös ist... Vorteile eines Kaiserschnittes sehe ich nur einen - wenn das Kind bzw. die Mutter in Gefahr ist - es ist und bleibt eine Operation..
stau
stau | 10.07.2008
8 Antwort
ach und bluten tust du immer
ob bei ks oder normal entbunden da ist kein unterschied.und wenn es soweit ist wirst du froh sein das es diese riesenbinden gibt.....
florabiene
florabiene | 10.07.2008
7 Antwort
ich hatte leider zwei kaiserschnitte
und hätte so gerne normal endbunden.ich hatte beim ersten mal 16 stunden wehen und jetzt 12 stunden.bei der kleinen hatte ich so starke schmerzen, sie lag verkehrt und kam so nicht durchs becken, die hebammen nennen diese wehen vernichtungswehen.es war wirklich kaum zum aushalten und trotzdem würde ich immer wieder eine normale geburt vorziehen.man ha nach dem ks schmerzen.meist jahrelange probleme mit der narbe.immer wenn das wetter umschlägt spüre ih das.und außerdem ist es für die entwicklung der kleinen auch nicht gut.
florabiene
florabiene | 10.07.2008
6 Antwort
..................
gleich vorne weg, ich bin nicht wirklich für einen GEWÜNSCHTEN ks, dennoch akzeptiere ich es, wenn andere das wollen. also normal gehts so. man geht mit seinen unterlagen ins gewünschte krankenhaus, stellt sich dort vor.die machen dann meist erstmal ein ctg, untersuchen dich und dann besprechen sie mit dir, wann der ks gemacht werden soll, mit welcher narkose usw. gibt einiges an papierkram. ich habe mich bei meinen drei NICHT gewünschten ks immer etwa 4-8wochen vorher schon im krankenhaus vorgestellt, denn auch die müssen ja planen;) egal ob normal geburt oder ks, NEIN tampons sind TABU;)!!!! es ist ja nicht ohne grund so, das man keine tampons nehmen soll, denn gerade beim wochenfluss ist die infektionsgefahr recht hoch. risiken??nebenwirkungen??? risiken, es kann immer beim ks nebenwirkungen....du hast nach dem ks auf alle fälle die erste woche schmerzen vorteile???naja, ich persönlich finde am ks keine;)
dreifachmama83
dreifachmama83 | 10.07.2008
5 Antwort
also grundsätzlich wird einem von tampons während des wochenflusses wegen der infektionsgefahr bez. bakterien abgeraten!!!
EIN KAISERSCHNITT IST IMMER NOCH EINE OP-MANCHE BABYS HABEN DANN PROBLEME MIT DER ATMUNG DANACH-EIN KAISERSCHNITT AUS GRÜNDEN VON TAMPONS ODER NICHT IST FÜR MICH NICHT NACHVOLLZIEHBAR-SORRY;-
pampilina
pampilina | 10.07.2008
4 Antwort
naja also
aus dem Grund ein "Kaiserschnitt" machen zu lassen - kann ich nicht gut heißen - aber jede muss das selbst entscheiden... Allerdingt musste ich bei meiner 1.SS grad mal 1 1/2 Wochen Riesenbinden tragen - dann reichte eine kleine/dünne Einlage. Hatte nach 3 Wochen bereits gar keinen Wochenfluss mehr ;-) Das dazu... Zum Rest kann ich dir nix sagen - bin generell gegen Wunschkaiserschnitte.
LadyCuba
LadyCuba | 10.07.2008
3 Antwort
ich habe diese
riesenteile gar nicht gebraucht, im krankenhaus hab ich sie benutzt und zu hause hatte ich kleine binden, tampons auf gar keinen fall.. hatte kaiserschnitt, da haste du nach der "geburt" die schmerzen..
KathaUndLara
KathaUndLara | 10.07.2008
2 Antwort
nachtrag
gewünschte ks wird zwei wochen vor et gemacht...in der regel....
Tini85
Tini85 | 10.07.2008
1 Antwort
.................
du musst schon die tollen surfbretter tragen, wenn du tampons benutzt ist ein erhöhtes risiko von infektionen zu erwarten weil der wochenfluss infektiös ist...also musst du die zeit wohl durchstehen...und lieber sechs wochen die dinger tragen als sich gleich mit antibitika etc rumplagen
Tini85
Tini85 | 10.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wunschkaiserschnitt?
11.05.2012 | 20 Antworten
wer hatte nen wunschkaiserschnitt?
14.08.2010 | 20 Antworten
Wunschkaiserschnitt nur 3 Tage vor ET?
06.04.2010 | 34 Antworten

Fragen durchsuchen