Termin beim Neurologen/Beschäftigungsverbot

ladylemontree
ladylemontree
21.01.2008 | 8 Antworten
Hallo
Ich habe gleich einen Termin beim Neurologen/Psychater. Mein Hausarzt hat mich dorthin überwiesen weil ich so psychische Probleme auf der Arbeit habe.
Hat jemand Erfahrung mit Beschäftigungsverbot? Bekommt man das leicht, oder viel mehr, was barucht man für Gründe dafür? Ich habe ständig Schmerzen wenn auf Arbeit wieder die Hölle los ist und kann kaum noch schlafen, esse kaum noch und habe echt Angst wieder dahin zu müssen ..
Bin im 4. Monat
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Beschäftigungsverbot
Hallo , laß Dich auf keinen Fall Krankschreiben , denn dann bekommst Du nach sechs Wochen nur noch Krankengeld , wenn Du ein Beschäftigungsverbot hast was Dir Frauenarzt oder Hausarzt ausstellen kann, bekommst Du die ganze Zeit Deinen volles Gehalt.Sprech da aus Erfahrung, durfte bei der 2 Schwangerschaft garnicht arbeiten da meie erste Tochter eine extreme Frühgeburt war 28SSW. Hat bei mir leider trotzdem nicht viel genützt mein Sohn kam ebenfalls in der 28 SSW. Drück Dir die Daumen Lg Krillumine
Krillumine
Krillumine | 21.01.2008
7 Antwort
Das wird schon...
klappen - drück dir die Daumen!Ich bin in der 6.Woche - hatte schon 2 Fehlgeburten und arbeite als Altenpflegerin - zur Zeit bin ich krank geschrieben "hab mir die Hand verstaucht" - Not macht erfinderisch. Hab nächtse Woche einen Termin bei meiner FÄ und versuch ein Beschäftigungsverbot zu bekommen, da ich wirklich große Angst hab das Kind zu verlieren.
Dine23
Dine23 | 21.01.2008
6 Antwort
das ist aber gemein
ja scheint bei dir auch der Fall zu sein..aber noch nicht mal krank schreiben das ist echt gemein. Weiss wie du dich fühlst..ging mir auch nicht anders..aber ich hatte ja noch mehr Gründe..nenn doch noch ein paar ..wo arbeitest du denn?
nana75
nana75 | 21.01.2008
5 Antwort
@vanni
Ja, woanders anfangen. In den jetzigen betrieb bekommen mich keine 20 Pferde mehr zurück. Abgesehen davon machen die eh bald dicht weil das Gebäude abgerissen wird
ladylemontree
ladylemontree | 21.01.2008
4 Antwort
verbot
Also, meinem Frauenarzt hatte ich schon vor Wochen von den psychischen Problemen erzählt, er meinte aber dass so ein Baby viel aushält und das für ihn kein Grund sein dürfte mich krank schreiben zu lassen. Letzte Woche war ich beim Hausarzt nachdem es auf Arbeit wieder so eskaliert ist udn der war der Meinung das geht so absolut nicht, er wollte eben die zweite ärztliche Meinung vom Neurologen. Nun habe ich aber echt Angst dass der auch so reagiert wie mein Frauenarzt und meine Probleme nicht ernst genug nimmt...
ladylemontree
ladylemontree | 21.01.2008
3 Antwort
Arbeit
Wenn du schwanger bist und es dir seelisch oder körperlich nicht gut geht, wirst du krank geschrieben.Was willst du denn aber denn nach deiner Elternzeit machen?Wo anders anfange?lg.Vanni
vanni
vanni | 21.01.2008
2 Antwort
bei mir war es so...
ja ich arbeite inner Kita und bei mir war es schwer, nicht von der Arbeit sondern vom Arzt. Mein Arbeitgeber wollte es und ich hab die Bescheinigung vom Arzt nicht bekommen...daher wurdest du wahrscheinlich auch überwiesen..gibt doch mal bekannt ob es geklappt hat..viiel Erfolg denn mir ist durch die Krankschreibung viel Geld verloren gegangen. LG nana
nana75
nana75 | 21.01.2008
1 Antwort
das sollte ausreichen
wenn der Stress auf Arbeit eine Gefährdung für dein Kind bedeutet dann kann dein Frauenarzt dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Ich war ab 4. Monat zu hause
AngelKiss
AngelKiss | 21.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Morgen 1 richtigen fa Termin
19.08.2012 | 4 Antworten
Morgen 1 richtigen fa Termin
19.08.2012 | 4 Antworten
fa termin heute
06.08.2012 | 3 Antworten
Über termin
21.06.2012 | 4 Antworten
Morgen ersten Termin beim Fa
18.06.2012 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen