hebamme?

jelu
jelu
08.05.2008 | 15 Antworten
hallo ..
mich würde mal interessieren, wer von euch ne nachsorge hebamme hat und wer nicht? gibt es noch menschen die keien haben? habe mich nämlich dagegen entschieden..aber alle denen ich das erzähle tun so als wäre das mein untergang..bin ich einfach zu naiv? oder wie? wenn ihr ne hebamme habt, warum? wenn nicht? warum nicht? würde mich mal interessieren ..
lg jenny
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
also...
habe mich gegen ne hebamme entschieden, wiel ich denke, dasich das alleine hin bekomme. früher gab es sowas ja auch nicht.habe letztens mit meiner hebamme darüber gesprcoehn und sie war MEINER meinung..meinte wenn es probleme gäbe, könnte ich auch zu ihr kommen, oder sie kommt sogar zu mir. ich denke das mich das einfach nerven würde, wenn da jemand in der ersten woche jeden tag aufkreuzt...obwohl es keien probleme gibt...ok wenn es natürlich probleme gibt..vielleicht wäre ich dann froh, das weiß man ja vorher nicht :)...aber gehe davon aus, dass ich das schaffe ;)... jenny
jelu
jelu | 08.05.2008
14 Antwort
Ich hatte bei beiden Kindern die selbe Hebamme zur Nachsorge
Das erste mal hat sie mir echt gut geholfen, obwohl es keine Probleme gab ...allein messen und wiegen und nach dem nabel schauen war es wert Das zweite mal waren mit dem Baby auch keine Probleme da und ich war trotzdem froh, dass sie einmal die Woche vorbeischaute ...und wenns nur für 15 Minuten war LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.05.2008
13 Antwort
Werd mir auch eine nehmen
Ich sehs im Moment bei meiner Freundin, sie ist tierisch gestresst. Ist ihr erstes Kind und sie hat noc soviel anderes zu erledigen. Die Hebamme ist ihr auch ne super moralische Unterstützung. Jetzt kommt dazu, dass sie nach ner Woche stillen entzündete Brustwarzen hat. Sie meinte, dass ihr die Hebamme super hilft. Sie hat ihr wohl ne tolle Creme gegeben. Sie hat ja auch super Tipps grad in der Anfangszeit... Also ich denk, es kann nicht schaden, aber ich denke, die Welt geht auch nicht unter, wenn du keine hast. Früher gings ja auch ohne.
missing24
missing24 | 08.05.2008
12 Antwort
ich hatte bei meinen
ersten beiden auch keine Hebabamme die zur nachsorge kam, wir habens überlebet und hatten auch keine Probleme. Da ich mich jetzt für eine Ambulante Geburt entschieden habe habe ich mich diese mal für eine Hebamme entschieden die mich schon vor, während und auch nach der Geburt betreut. Aber das sollte jeder selber wissen.
Mathes2008
Mathes2008 | 08.05.2008
11 Antwort
hmmm manchmal versteh ichs nicht
also komisch klingt das teilweise schon hier. sonst wird alles mitgenommen was kostenlos ist aber ne hebi nicht ;) nein mal im ernst...wieso greift ihr nicht auf das angebot zurück wenn es dieses doch gibt und solange es die kasse noch bezahlt?! hebammen kennen doch kniffs und tricks die einem oft helfen können und gerade auch in der vorsorge ist es ne feine sache!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2008
10 Antwort
hebamme
gute morgen!!! bei meinem ersten sohn habe ich auch keine hebamme gehabt. aber in dieser schwangerschaft habe ich mich für eine hebi entschieden.
anitin
anitin | 08.05.2008
9 Antwort
hallo!
Ich hatte auch keine und es ist keiner davon gestorben. Ich wusste nicht warum ich eine nehmen soll, wenn doch das Stillen und alles klappt.
L1312
L1312 | 08.05.2008
8 Antwort
Guten morgen...
also, ich musste im Krankenhaus eine Hebamme zur Nachuntersuchung angeben.Die wurd mir dort empfohlen.Hatte vorher auch keine...Die war 3 mal da und war völlig unnötig!Aber da sie kostenlos ist und Dir all Deine Fragen beantworten kann ist sie garnicht so schlecht!Grad wenn Du nen Kaiserschnitt hattest oder gerissen warst!-hatte ich alles nicht!Unsere Maus war noch 2 Wochen nach der Geburt im Krankenhaus, daher hatten wir das schon alles sehr gut drauf als wir heim kamen.Drück Dir alle Daumen!!!Liebe Grüße!
MarleensMum
MarleensMum | 08.05.2008
7 Antwort
Hatte beim 2 und 3 eine
, und fand das sehr hilfreich, auch wenn ich schonb ein Kind hatte.Es gibt immer mal wieder Fragen, meine kam die erste Woche, und dann hab ich mir 3 Termine aufgehoben, fals später mal was sein sollte.War beim Letzten auch so, Weizenallergie , und diese Fahrten wurden von der Kasse übernommen.GLG SIlvia
3xmama
3xmama | 08.05.2008
6 Antwort
hebamme
guten morgen ersteinmal also ich hatte mir auch keine hebamme gesucht den grund dafür kann ich auch garnciht so genau sagen aber bei der entbindung unseren sohnes hat die helfende hebanne gefragt ob sie wohl noch ein paar malvorbei kommen darf. wir haben ja gesagt den schaden kann es ja nciht. ich fand es sehr hilf reicht. zu einem hat sie immer noch untersucht und mir tolle sitzt bäder gegeben die echt gut geholfen und zum anderen hatte wir vielle frage die ersten tag wo wir nicht wussen was es ist wo wie wir damit umgehen müssen im bezug auf den kleinen.wir konnten unsere sogar nacvhts anrufen. ich würde dir raten hol dir eine denn du hast immer eine person die jederzeit helfen kann und wann man weis es ist jemadn da den man immer anrufen kann ist das beruhgend finde ich lg
Heulboje
Heulboje | 08.05.2008
5 Antwort
hebamme
ich hatte eine zur nachsorge, da es mein 1 kind war und ich mir bei vielen sachen nicht sicher war und da fand ich ne hebamme besser als der rat vom kinderarzt oder frauenarzt. hatte auch angst das ich probleme mit dem stilen hätte...ging zum glück alles ohne probleme und somit war sie nur 3x bei mir und meinte ich hätte alles im griff. war aber ein gutes gefühl, das man jemanden gehabt hätte. aber das muss jeder für sich entscheiden...aber kostet dich doch nix.
janetcb
janetcb | 08.05.2008
4 Antwort
Ich hatte eine
und sie war auch bei der Geburt dabei! Sie hat mich danach auch noch untersucht und ich konte Sie Tag und Nacht bei irgendwelchen Fragen oder Problemen anrufen oder Sie kam vorbei.
Jeany85
Jeany85 | 08.05.2008
3 Antwort
Hebamme
Also meine Hebamme kam noch eine Woche nach der Geburt zu uns nach Hause - dann brauchte ich ihre "Hilfe" nicht mehr... Ich denke, das es auch ganz gut ohne geht... und falls nach der Geburt zu Hause doch noch Schwierigkeiten auftreten, kannst du die Hebamme ja trotzdem noch anrufen... Gruß ANne
anne1409
anne1409 | 08.05.2008
2 Antwort
also ich
hab mich dafür entschieden aus folgenden gründen: 1. haben noch 2 große kids, da kann ich hilfe gut brauchen 2. ist mein 1. eigenes kind, da sind hilfreiche tipps nie verkehrt 3. find die hebamme jetzt schon vor der geburt sehr hilfreich bei div. wehwechen oder fragen... das sind so meine hauptgründe, wieso ich mich dafür entschieden hab... kann ja net verkehrt sein... und wenns die krankenkasse schon übernimmt, dann kann man das ja auch in anspruch nehmen...
bottermelkfresh
bottermelkfresh | 08.05.2008
1 Antwort
Hallo
es wird wohl nicht gleich dein Untergang sein, aber darf ich fragen warum du kwine Nachsorge Hebamme möchtest?
stromer
stromer | 08.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hebammentee?
08.05.2008 | 6 Antworten
Suche eine gute Hebamme
19.04.2008 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen