Fortzetzung Mobbing

jenny1985
jenny1985
06.05.2008 | 16 Antworten
ich hab ja gestern und heute morgen schon geschrieben das ich so stress auf arbeit habe das ich micht nicht mehr traue auf arbeit zu gehn.
Ich war vorhin bei meinem Hausarzt und habe ihm alles erzählt. Jetzt bin ich erstmal diese und nächste woche krank geschrieben. Was ein glück. Und dann hat er gemeint wenn ich wirklich nicht mehr arbeiten will weil ich den druck nicht verkrafte dann schreibt er mich die restlichen wochen auch noch krank. Jetzt bin ich erstmal glücklich das ich erstmal nix mit meiner arbeit zu tun habe. Ich bin nur gespannt wie mein chef (oder die Kollegen) darauf reagieren! Ich muss ja morgen nochmal anrufen und bescheid sagen das ich erstmal nicht mehr komme. Muss ich eigentlich sagen wie lange ich krankgeschrieben bin (Schicke die krankmeldung gleich morgen per post weg)? Und was mache ich wenn mich die leute fragen was ich habe?
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Super
Das hast du gut gemacht. Mach dir keinen Kopf mehr um die... Denk jetzt nur an dich und dein Baby, das ist viel wichtiger. Kannst beim Anruf sagen, wie lang du krank bist, mußt es aber nicht. Du mußt jetzt nur an euch denken, es dankt dir von denen sowieso keiner... Entspann dich erstmal, genieß die Zeit und freu dich auf dein Würmchen... Alles Gute.. Andrea
GerschlerAndrea
GerschlerAndrea | 06.05.2008
15 Antwort
Missing24 und piccolina
Hab das auch erlebt, zwar nicht in der Schwangerschaft, sondern vorher. Das ist so schlimm, und ich hab mich so total hilflos gefühlt. Bin sowieso kein Mensch, der vor Selbstbewußtsein überqwillt. Dann hatte ich keine Beweise für das was passiert ist. Umgedreht wurden mir alle möglichen Sachen angehängt. Und wie soll ich mich an die Chefin wenden, wenn die sich mit der Kollegin, um die es geht ein Ferienhaus teilt. Und die Kollegen haben verständlicherweise alle Angst um ihren eigenen Arbeitsplatz. Das war einfach nur der Horror. Bin hingegangen bis zum letzten Tag, fragt mal, wie oft ich geheult und gezittert hab. Nochmal würde ich das glaube ich, nicht machen
Gabi66
Gabi66 | 06.05.2008
14 Antwort
........
Du bist nicht verpflichtet zu sagen, weshalb du krank bist und wielange sehen die ja auf dem KS. Hab den Schein einfach am Abend, als alle Feierabend hatten in den Briefkasten gesteckt. Wusste ja, dass der früh sofort geleert wird. Somit hab ich mir den Anruf erspart. @piccolina: Du sagst das so einfach. Ich wurde selbst gemobbt. Und meist machen das Leute, die dir das Leben richtig zur Hölle machen können, wenn du sie beim Chef anschwärzt. Denn der Chef ist dazu verpflichtet, mit dem Täter ein Gespräch zu führen und denjenigen zurecht zu weisen und mit Kündigung zu drohen. Und du kannst glauben, dass sich diejenigen dann erst Recht angepisst fühlen. Glaubs mir, ich habs selbst erlebt. Meine Vorgängerin ist zum Chef gegangen und hatte danach kein angenehmes Leben mehr. Meine Empfehlung: Lass dich von deinem Arzt den Rest der Zeit auch noch krank schreiben. So hast du Ruhe.
missing24
missing24 | 06.05.2008
13 Antwort
Wie alle hier schon schrieben...
Sag einfach... Hallo. Ich muss mich krank melden. - Krankmeldung kommt per Post. Dann musst Du auflegen... weil es ander Tür klingelt... Meld mich wieder. Tschüss. ;o) Leicht gesagt ich weiss...! Mobbing im "nichtschwangeren" Zustand ist schon hart, aber schwanger NEIN! Das geht nicht. - Ansonsten, richtige Entscheidung! Baby und Mama gehen vor!!! ALLES GUTE!!!
Maune126
Maune126 | 06.05.2008
12 Antwort
Mobbing in der SS
Oh man, Süße, ich kann Dich gut verstehen. War 10 Jahre in einer Firma beschäftigt und als ich schwanger wurde, fing die Mobberei an - furchtbar! Während die männl. Kollegen immer netter und zuvorkommender wurden, desto böser und fieser wurden die "lieben" Kolleginnen. Hab mich dann auch viel krankschreiben lassen, da ich sonst morgens immer schon heulend in die Arbeit gefahren bin, eine schreckliche Zeit. Achja, Du brauchst nicht sagen, was Du hast, Du bist einfach krank, was Du hast geht niemanden etwas an. Wenn sie Dich fragen wie lange, dann sag: Vorraussichtl. bis zum ...... Ich wünsch Dir alles Gute!
Tornado
Tornado | 06.05.2008
11 Antwort
guten abend!
also du musst denen nicht sagen was du hast, oder was auch nicht. dazu bist du nicht erpflichtet. Ob du sagen musst wie lange du krank geschrieben bist kann ich dir leider nicht sagen. wünsch dir schöne Tage und genisse sie. dewnn man hat es nicht verdient so gemobbt zu werden. keiner muss das über sich ergehen lassen. hast deinen Arbeitgeber mal darauf angesprochen? liebe grüsse
schnattchen1706
schnattchen1706 | 06.05.2008
10 Antwort
Fortzetzung Mobbing
hallo. also erstmal zu dir! du wirst gemobbt!in wiefern wenn ich fragen darf? warum "wehrst" du dich nicht? klar ich kann mir vorstellen , dass mobbing sehr sehr schlimm ist und einen fertig macht. jedoch darfst du das nicht zulassen! du bist einzigartig. du bist stark. du hast sicherlich selbstvertrauen! du stehst dazu wies jetz is und vieles mehr! nun zum krankschreiben wenn du den arbeitskollegen sagst warum, dann haben sie gewonnen. und du bist wieder ein zacken weiter unten. also erzähl denen bloss net der wahre grund. weiss dein chef übers mobbing? das du das alles nicht mehr aushalten kannst? vielleicht wäre es gut mit ihm darüber zu reden?! würd ihm schon sagen wielange...und dann eben die absenz schicken oder vorbei bringen wünsche dir alles gute.und sehr viel kraft.
piccolina
piccolina | 06.05.2008
9 Antwort
@Janne74
Ich arbeite in einer Spedition.
jenny1985
jenny1985 | 06.05.2008
8 Antwort
hallo du
Also wenn du deine Firma anruft solltest du schon sagen wie lange du krankgeschrieben bist. Was du hast geht niemanden was an. das erfährt der Chef ja auch nicht, da es nicht auf dem Abschnitt steht den er als krankmeldung bekommt. Ärztliche Schweigepflicht!!! Sag infach aufgrund von Problemen in der Schwangerschaft bist du bis zum .... krankgeschrieben und musst dich dann wieder beim Arzt vorstellen. lg manu
alchemy
alchemy | 06.05.2008
7 Antwort
OK, das
ist bestimmt besser für Dich und Dein Baby. Kannst ja was von zu hohem Blutdruck oder so erzählen. Und wenn es Dir besser geht, kannst Du ja vielleicht versuchen, ein ruhiges Gespräch mit Deinem Chef zu führen. Viel Ruhe und LG Gabi
Gabi66
Gabi66 | 06.05.2008
6 Antwort
Hey!!
Wieso willst du dich rechtrfertigen? Es geht doch keinen was an... Nimm einen Umschlag, steck den Schein da rein, hau ne Marke drauf und gib es in die Post...ohne irgendeine Rechtfertigung.
Ashley1
Ashley1 | 06.05.2008
5 Antwort
Hallo...
steht doch auf der Krankmeldung wie lange Du krank geschrieben bist.Dann ziehe es durch.So kannst Du deine restliche SS wenigstens noch in vollen Zügen geniessen, denn Dein Würmchen bekommt den ganzen Stress ja mit. Also mach Dir keine weiteren Gedanken darüber, was Dein Chef über Dich denkt. Lieben Gruß
Kugli
Kugli | 06.05.2008
4 Antwort
Sag halt das du
leichte Wehentätigkeit hattest und der Arzt Dir deshalb Ruhe verordnet hat ;o)
Zuckerpuppe79
Zuckerpuppe79 | 06.05.2008
3 Antwort
nöööööö
ich wär da knallhart. würde am telefon sagen ich bin krank, und die meldung per post schicken, ohne mich zu rechtfertigen. wenn ein arzt dich krankschreibt dann wird das seinen grund haben. blöd, eigentlich sollten die sich freuen das du ein baby bekommst. purer neid, wer eine schwangere dumm anmacht...ich bin immer so lieb behandelt worden
Miss_glamour
Miss_glamour | 06.05.2008
2 Antwort
Dann sagst du, dass
du Schwangerschaftsbeschwerden hättest, z. B. starke Rückenschmerzen oder so. Eigentlich musst du das gar nicht sagen, habe das gestern schon ein bisschen verfolgt. Was machst du denn beruflich?
Janne74
Janne74 | 06.05.2008
1 Antwort
sag einfach
Schwangerschaftsbeschwerden... oder leichte Blutungen? Und recht hast du, war sicher eine gute Entscheidung!
Mia80
Mia80 | 06.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kennt ihr das und was würdet ihr tun
21.08.2012 | 3 Antworten
Mobbing in der Schwangeschaft
16.04.2011 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen