Bin verzweifelt und habe Angst, was kommt

Canadien
Canadien
09.03.2008 | 2 Antworten
Hallo, ich bin total fertig. Nachdem ich vor 3 Tagen (5+0) hörte, dass mein hcg-Wert sich normal verdoppelt hat, war ich so glücklich. Allerdings habe ich heute Vormittag erneut ganz leicht Blut am Klopapier gehabt. Aufgrund 1 FG vor Kurem habe ich Angst, dass es wieder passiert. Also bin ich ins Krankenhaus und bei der Untersuchung habe ich stärker geblutet, was doch nicht normal ist. Zwar hat sie ganz schön dadrin rumgewerkelt, aber andere Frauen haben das doch auch nicht ..
Beim Ultraschall sah ich dann meinen Wurm, der vor 6 Tagen noch nicht da war. Mir kamen gleich die Tränen! Nun liege ich zu Hause und tue doch alles, damit aus diesem Wurm ein Baby wird. Die Ärztin sagte, dass man nur Abwarten kann -entweder hällt es sich oder nicht. Ich drehe durch. Wenn diese Blutung zwischendurch nicht wäre, hätte ich doch ein gutes Gefühl! Litt auch vor der Schwangerschaft immer unter Zwischenblutungen, die sich kein Arzt oder Spezialklinik (Hormone wurden getestet: alles gut) erklären konnte. Im Internet finde ich aber auch nichts Spezielles zum Nachlesen. Wollte mich hier nur mal ein wenig ausheulen!
Mamiweb - das Mütterforum

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Danke...
...für die aufmunternden Worte. Ich werde mich weiterhin schonen und das hat mir die Ärztin im Krankenhaus ja auch verordnet. Es ist nur die Enttäuschung, da ich das doch gerade alles durchgemacht habe. Da war allerdings eine leere Fruchthöhle vorhanden und die hcg-Werte fielen. Nun habe ich heute meinen Wurm gesehen und kann nur hoffen. Ich weiß, dass machen viele Frauen ebenfalls durch, aber 2 Fehlgeburten innerhalb weniger Monate wäre echt gemein! Werde morgen wieder zum FA und mal gucken, was die Hormone dann so machen. Untersuchen brauch er mich ja nun nicht gleich wieder.
Canadien
Canadien | 09.03.2008
1 Antwort
Blutungen nach Untersuchungen
können durchaus vorkommen. Wenn man schwanger ist, ist das Gewebe viel besser durchblutet als sonst, und es kann passieren, dass ein Äderchen platzt. Viele Frauen haben während der Frühschwangerschaft Blutungen, und die Kinder kommen trotzdem gut entwickelt und gesund zur Welt!!! Was problematisch ist, ist, wenn Du richtig blutigen Ausfluß hast, wie bei der Periode, frisch rot , und nicht nur Schmierblutungen. Das würde ich in jedem Stadium der Schwangerschaft abklären lassen. Bei Fehlgeburtsrisiko kann Dir der FA Hormone verschreiben, oder je nachdem auch Bettruhe verordnen. Ich mußte zB wegen einem Bluterguss hinter der Plazenta 4 Wochen lang nur liegen... Und ich hatte echt starke Blutungen, dass ich schon dachte, dass ich das Kind verliere.Mittlerweile bin ich 39. SSW und das Kind hat sich gut entwickelt. Wird schon alles gut werden, wenn Du DIch ein wenig schonst!!!
shipchen
shipchen | 09.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten

Fragen durchsuchen