wie schaffen es die jungen mütter finanziell?

Andrea81
Andrea81
14.11.2007 | 23 Antworten
ich frage mich echt wie sie es schaffen, ich meine sehr viele sind hier unter 20 und werden oder sind schon mama. meine frage wie macht ihr das beruflich finaziell? respektt wer es schafft in dem jungen alter schon nen festen job zuhaben, nen ehemann, eigenen haushalt. ich hingegen hab mit 20 in ner wg gewohnt und nen befristet arbeitsvertrag. jetzt mit 26, hab ich nen festen freund, eine gemeinsame wohnung und einen festvertrag. bin also quasi finaziell abgesichert, habe aber trotzdem angst das, dass geld nicht reicht, ich meine es kostet ja alles und ich möchte meinem baby alles bieten können.
Mamiweb - das Mütterforum

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
bei mir ist es so
ich habe im juli meine ausbildung zur bürokauffrau erfolgreich beendet und habe mich im august selbststädnig gemacht mein verlobter ist freier journalist bei der gleichen zeitung..ich muss zugeben ich hab schon angst das der verlag meinen vertrag einfach so kündigt aber das kann immer passieren ob ich nun schwanger bin oder nicht..wenn die nicht mehr wollen wollen die eben nicht mehr und gerade jetzt wo ich alles halbwegs auf die reihe gekriegt habe wäre das echt blöde..aber mein verlobte ist ja auvh noch da..seine eltern und meine eltern und meine großeltern leben alle in einem umkreis von nicht mal nem kilometer von unserer wohnung entfernt und ich würde nach der geburt auch so schnell wie möglich wieder arbeiten als selbstständige ist ja nunmal schwerer weil man in der zeit in der man zuhause ist ja nichts bekommt...aber irgendwie wirds schon klappen ansonsten muss ich mir in der zeit in der ich zuhause bin halt beim sozialamt geld für besondere lebensumstände beantragen welches ich durch meinen verlobten bestimmt nicht bekommen würde..dafür verdienen wir beide zu gut... aber das wird schon irgendwie muss es gehen und wenn der verlag meinen vertrag kündigt ist es eben so..dann kann ichs nicht mehr ändern ich will für mein kind schließlich ja auch da sein und nicht nur arbeiten....
gina87
gina87 | 18.11.2007
22 Antwort
verschrieben
vor 21 kommt das Wort Mann und es heißt Erziehungsurlaub:-)
blautweety
blautweety | 14.11.2007
21 Antwort
Kommt auf den Willen an und wir reif man ist!
Ich bin 22, mein 21 unser Sohn ist 14 Monate. Ich bin noch bis nächstes Jahr im Erziehungurlaub danach mache ich meine Ausbildung halbtags als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt weiter. Mein Mann arbeitet fest in der Gastronomie. Du siehst es geht und ich kann meinem Kind auch alles geben, was es braucht. Und da ich im öffentlichen Dienst arbeite, muss ich mir um meine berufliche Zukunft keine Sorgen machen. Es hat finde ich nichts mit dem Alter zu tun, sondern was man in jungen Jahren schon erreicht hat. Dafür habe ich sehr viel getan und bin jetzt sehr stolz darauf, vorallem auf unseren Sohn.
blautweety
blautweety | 14.11.2007
20 Antwort
ich bin auch früh mutter geworden
und zwar bin ich mit16 schwanger geworden und mit 17 hab ich dan mein ersten bekommen mein fester freund arbeitet auf einer leihfirma und ich bekomme nur das geld für die kinder das wars auch und auf harz4 oder so will ich nicht gehn ist zwar nicht viel was wir bekommen aber es reicht uns aus und wenn der kleine etwas älter ist geh ich auch nebenbei arbeiten.
tina-klan
tina-klan | 14.11.2007
19 Antwort
ich habe...
auch nix vom staat bekomm, sonder unterhalt von meinem dad..davon han ich gelebt...
DeniseBhv
DeniseBhv | 14.11.2007
18 Antwort
.............
auch ich gehe arbeiten, anfangs nur vormittags ein paar stunden, doch mein schatz hat vor kurzen seine arbeit verloren, also gehe ich jetzt noch mehr arbeiten, bis er wieder welche gefunden hat, dann trete auch ich wieder etwas kürzer. und hilfe hatten wir hier auch nie, denn unsere familien und verwandten wohnen allem mindetsens 550 km entfernt. hatte auch mit 16 meine eigene wohnung. Und wie schon geschrieben hilfe habe ich nie bekommen vom staat ausser das was meinen kindern zu steht
Diana21
Diana21 | 14.11.2007
17 Antwort
antwort
also ich war auch schon mit 16 auf eigenen Beinen habe meine Lehre mit 20 abgeschlossen und jetzt bin ich Mutter im Erziehnungsjahr. Und dadurch das ich aleinerziehend bin bekomme ich viele zuschüsse und komme dadurch gut zurecht.
Elina
Elina | 14.11.2007
16 Antwort
* * * * *
also ich bin das erste mal mit 16 schwanger geworden ausser das kindergeld, das erziehungsgeld und den unterhalt für die beiden mädels (UVG
Diana21
Diana21 | 14.11.2007
15 Antwort
@ andrea..
zur schule bin ich auch gegangen und hab mein realschulabschluss gemacht..und danach hab ich im altenheim gejobbt und dann hab ich meine lehre angefang...
DeniseBhv
DeniseBhv | 14.11.2007
14 Antwort
also ich habe
auch einen sohn von 20 Monaten werde nächstes jahr im juni 23 jahre alt habe einen mann von 27 jahren der auch arbeitet. wir sind seit fast vier jahren verheiratet und ich bin jetzt wieder auf der suche nach arbeit da mein mann morgens um halb fünf anfängt und um vierzehn uhr wieder da ist also kann ich nachmittags und am we arbeiten. selbst wenn ich nicht arbeiten gehen würde haben wir genung geld, die arbeit ist aber glaube ich eine schöne abwechslung zu alltagstrott. lg teufelchen
Teufelchen666
Teufelchen666 | 14.11.2007
13 Antwort
@denise
wow also mit 15 bin ich noch zur schule gegangen, da gab es taschnegeld, arbeiten war ich nicht!
Andrea81
Andrea81 | 14.11.2007
12 Antwort
finanziell besser gestellt
also ich glaube den minderjährigen müttern gehts besser, die bekommen ja ziemlich viel vom staat bezahlt (hab es schon oft im eigenen freundeskreis miterlebt, auch die mamis, die während des studiums ein kind bekommen sind finanziell ziemlichn gut abgesichert!
janineoeder
janineoeder | 14.11.2007
11 Antwort
@annika
ich glaube wir denken gleich! ich bin es aber auch ehrlich gesagt von meinen eltern so gewohnt, von nix kommt nix....
Andrea81
Andrea81 | 14.11.2007
10 Antwort
also...
ich hatte mit 15 schon meine eigene wohnung..stehe also schon seit längerem auf eigenen beinen und finanziell..also momentan bin ich in elternzeit, mache aber meine lehre als krankenschwester nächstes jahr im oktober weiter..
DeniseBhv
DeniseBhv | 14.11.2007
9 Antwort
ich würde das auch nicht wollen,. also von anderen zu leben
mir ist wichtig das auch das Kind schon lernt das man für sein Geld arbeiten gehen mus, .. aber da kommen wir wieder in diese Hartz4 diskusion, .. da halt ich lieber meinen Mund
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 14.11.2007
8 Antwort
also ich bin mit
meinem mann 5 jahre zusamm seitdem ich 17 bin und wo ich 20 wa ahben wir geheiratet
jessi210
jessi210 | 14.11.2007
7 Antwort
sozi.......
aber ich möchte nicht das mein kind von anderen leben muss, sonder ich setzte es ja in die welt, oder? ich weiss nicht vielleicht denk ich anders, aber für mich wäre es ein alptraum.....
Andrea81
Andrea81 | 14.11.2007
6 Antwort
hallo
mit 22, verheiratet, mein Mann studiert aber.und ich war gerade dabei mein Abitur nachzuholen. Kleine Kinder brauchen weniger als man denkt. Und im Notfall hat die Familie geholfen
ekna
ekna | 14.11.2007
5 Antwort
ich bin in der ausbildung schwanger geworden
wa im 3 monat als ich prüfung hatte dann wo meine kleine auf die welt kam bin ich 4 monate später wieder arbeiten gegangen ca 1 jahr lang 2 ma die woche und dann wurd ich wieder schwanger ! aber ich brauch auch nicht arbeiten gehen dafür hab ich ja auch keine kinder bekommen
jessi210
jessi210 | 14.11.2007
4 Antwort
also ich
ich bin 20 habe meine eigene wohnung mein eigenes geld lebe zwar momentan vom sozi weil es nicht anders geht habe auch einen festen freund den ich nächstes jahr heirate und wir haben einen süßen sohn der 6 monte ist wir schaffen das alles unter einen hut zu bekommen momentan haben wir zwar nur ein einkommen
elias-leandro
elias-leandro | 14.11.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

2 Kind finanziell machar?
16.07.2012 | 46 Antworten
3 Kind - Zuschüsse etc
12.01.2012 | 12 Antworten
Wie kommt ihr finanziell zurecht?
15.02.2011 | 21 Antworten

Fragen durchsuchen