Mit 21 Schwanger und dann Fehlgeburt Wie verhalte ich mich jetzt

Kruemel1990
Kruemel1990
13.09.2011 | 12 Antworten
Ich habe da mal eine Frage.

Ich bin gerade 21 geworden und dann wurde mir in der 6 Ssw mitgeteilt, dass ich schwanger bin.
Das sah ich schon als großes Wunder da es 1. nach dem Krebs schwieriger war und 2. nicht geplant war.

Erst war es ein Schock und in der 8 Ssw zu einer normalen Untersuchung wurde mir dann mitgeteilt, dass mein Kind kein Herzschlag hat und wohl kurz nach der letzten Untersuchung gestorben sei.
Mir wurde der Fußboden unter den Füßen weggerissen..
Den Tag darauf musste ich es durch Tabletten auf einem Schieber (habe alles gesehen) ausbluten, da die Ärzte mein Kind zum Phatologen schicken wollen.
Leider hatte ich so starken Blutverlust, dass ich doch zur Ausschabung musste.
Nun bin ich Zuhause und nach der ersten heftigen Trauerphase, frage ich mich warum.
Wie verhalte ich mich jetzt richtig?
Der Arzt meinte, dass ich 3 Monate warten soll, 2 Wochen kein GV und keine Tampons.
Zur Zeit habe ich starke Schmerzen.
Soll man es wirklich gleich danach wieder mit einer Schwangerschaft versuchen?
Hat jemand schonmal erfahrungen mit dem Phatologen gehabt?
Also kam da was raus?
Habe so Angst vor dem Ergebnis.
Es ist alles so schlimm =(.
Hoffe auf guten Rat und liebe Antwort.

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@Kruemel1990
Das tut mir sehr leid aber nun weißt du bzw ihr beide ja dass es doch möglich ist Kinder zu bekommen. Hat der Arzt denn gesagt wie du dich bei einer Schwangerschaft verhalten sollst? Kann mir vorstellen dass du viel liegen musst wenn dir so viel vom Gebärmutterhals entfernt wurde. Es tut mir jedenfalls sehr leid. Ich hoffe dass es dir bald besser geht und ihr erneut Glück habt. Fühl dich mal gedrückt Liebe Grüße Jenni PS: Was mir damals geholfen hat war ein Brief an mein Engelchen zu schreiben. Es tut auch heute noch weh aber der Abschiedsbrief hat mir geholfen aus diesen tiefen Loch zu kommen
Kikania
Kikania | 15.09.2011
11 Antwort
@Kruemel1990
Ich hab die ganze Geschichte in einem Tagebuch zusammengefasst, hier ist der LInk: http://www.ciao.de/Abtreibung__Test_8735948 Ich spreche trotzdem von " verloren", auch wenn dir das vielleicht seltsam vorkommen mag. Wenn du möchtest, kannst du mich anschreiben. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2011
10 Antwort
@Kikania
Ich hatte 2009 Gebärmutterhalskrebs im Anfangstadium. Damals wurden mir 3/4 des Halses entfernt weil alles befallen war..
Kruemel1990
Kruemel1990 | 14.09.2011
9 Antwort
@Ylenia
Das mit deinen FG tut mir leid aber wenn man nach so einem Unglück doch wieder Hoffnung fassen kann. Ich fühle mich nur so hilflos und ich kann mit niemanden drüber reden, weil bis jetzt nur ich eine FG hatte und meine engsten Freunde Schwanger sind. Dann gratuliere ich dir schonmal =) LG
Kruemel1990
Kruemel1990 | 14.09.2011
8 Antwort
@Lara-Joseline
Danke für deine Antwort. Unter welchen Umständen hast du dein Kind denn verloren und in welcher Woche? Es ist noch so unwirklich und tut weh.. LG
Kruemel1990
Kruemel1990 | 14.09.2011
7 Antwort
hallo
erstmal mein beleid hatte selber schon 2 FG :( du kannst nach 3 monaten wieder versuchen schwanger zu werden oder du lässt dir etwas länger zeit, ganz wie du willst !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
6 Antwort
re
Hallo Krümel! Auch ich hatte letztes Jahr im Oktober eine FG in der 9.SSW.Das Herzl schlug einfach nicht mehr...für mich der totale Weltuntergang!Kann sehr gut verstehen wie du dich fühlst*drückdich* auch wir haben 3 Monate pausieren müssen...und der erste Versuch hat sofort wieder geklappt!Bin jetzt in der 33./34.SSW und im Oktober kommt unsere Maus auf die Welt!Also, nicht den Mut verlieren.... hoffe ich konnte dir bissl Mut machen!Lg
Ylenia
Ylenia | 13.09.2011
5 Antwort
Es gibt kein falsch oder richtig...
ich hatte letztes Jahr eine FG und bin kurz darauf ungeplant und trotz Verhütung erneut schwanger geworden hat sich meine Kleine ihren Weg gebahnt. Mach das was dir gut tut. Dafür gibts keine Anleitung. Das warum kann nie einer beantworten und fällt mir selbst nach mehr als einem Jahr schwer zu erahnen.. Ob du es gleich danach nochmal versuchen sollst *achselzuck* wie gesagt hör auf dein Gefühl... Wenn ich fragen darf, von was für einer Art Krebs hast du gesprochen?
Kikania
Kikania | 13.09.2011
4 Antwort
....
Hallo, erstmal wünsche ich dir nur das beste für deine Zukunft.... In der Pathologie wird der Fötus auf Fehlbildungen untersucht und meistens ist es auch so das die Föten zur wissenchaftliche Zwecke nicht mittgeteilt. Sicherlich hat jeder zu der Sache eine unterschiedliche Meinung und jeder sollte für sich entscheiden ob er sowas machen möchte.... Lass dir mit deiner Familienplanung Zeit und erhole dich von deiner schweren Erkrankung und verarbeite die gerade erlebte Fehlgeburt... gönn dir eine Kur, Urlaub usw. Auch deine psychische Verfassung hat erheblichen einfluss auf die Familienplanung. Alles, Alles GUTE LG Marika
Mari2012
Mari2012 | 13.09.2011
3 Antwort
Hallo
Bin damals mit 20 schwanger geworden und ca 1 Monat nach meinem 21. Geburtstag wurde mir in der 16. SSW mitgeteilt das etwas nicht in Ordnung sei. War dann zweimal zur Pränataldiagnostik um dies abklären zu lassen. Leider kam raus das viele Dinge bei ihr nicht in Ordnung waren. herzfehler, nabelschnur war nicht ok dadurch war sie zu klein und zu leicht und das fatalste war, als der Arzt einen Blick auf ihren Kopf geworfen hat. Dieser war voller Wasser und ihr Gehirn war unterentwickelt und viel zu klein. Er meinte das sie schwerst körperlich und geistig behindert sein wird. Ich habe mich damals für einen Abbruch entschieden. Heute natürlich ein großer Fehler da ich damit schwer klar komme und ein schlechtes Gewissen habe. Bei einer FG in den ersten 12. SSW merkt der Körper eigentlich ob ein Baby lebensfähig ist und wenn nicht "stößt" der Körper es ab. Wir sollten nach der Geburt 3 Monate warten bis wir wieder versuchten schwanger zu werden. Und es hat sofort wieder geklappt. Eine erneute SS ist nach soetwas genau wie bei einer FG sehr hoch gleich wieder schwanger zu werden.
Caro87
Caro87 | 13.09.2011
2 Antwort
Hey,
habe auch den Verlust eines Kinder mitgemacht, allerdings unter etwas anderen Umständen als du. Vielleicht kann ich dir ja helfen, obwohl ich selber noch nicht draüber hinwegbin. Bei mir wars vor 2, 5 Monaten. WEnn du willst dann schreib mich an, lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
1 Antwort
Hi
Ich hatte auch eine FG mein Sternkind ist in der 9 woche gestorben. ich war da 20 jahre alt und hab es eigentlich gut verkraftet weil es auch nicht geplant war. Danach hatte ich Angst wieder schwanger zu werden weil ich dachte es passiert wieder. Aber meine Ärztin meinte das bis zu 45 % der Frauen nicht merken das sie schwanger sind und laufe der zeit bis zu 2 FG Pro Frau haben. Als meine Blutungen dan weg waren nach der ausscharbung haben mein Mann und ich gesagt egal wan es wieder passiert wir freuen uns auf die schwangerschaft. und 3 Monate Später war ich schwanger. Die ersten 3 Monate hatte ich angst das ich es wieder verlieren könnte. und meine Ärztin meinte auch ich soll mich schon und am besten nix machen. Ja und jetzt habe ich eine bald 3 Jährige Tochter ^^ Mein Sternkind werde ich nie vergessen.
powerbunny
powerbunny | 13.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie schnell schwanger nach Fehlgeburt?
30.07.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading