Fehlgeburt in der 10SSW

Zeki
Zeki
20.02.2008 | 6 Antworten
Hallo Zusammen,
ich habe vor zwei Tagen mein Baby verloren und hatte eine Ausschabung. Es war ein absolutes Wunschkind, doch leider hat das Herz aufgehört zu schlagen. Eingentlich hatte ich die Diagnose im letzen Jahr gestellt bekommen, dass ich nie natürlich schwanger werden kann. Doch es hat wie ein Wunder geklappt.
Ich hatte im in den lezten 6 Monaten 2 Bauchspiegelungen, da ich Endometriose im 3. Stadium habe. Zusätzl. hatte ich noch eine Lungenembolie. Nun habe ich so große angst doch nie mehr schwanger zu werden bzw. das nun meine Endo wieder weiterarbeitet und dann eine erneute Schwangerschaft nicht mehr möglich bzw. ich durch die Krankheit ein erneutes Kind verliere. Die Ärzte raten mir 3 Monate zu war. Hat auch jemand von Euch Endo und eine Fehlgeburt hinter sich? Ist es normal das man nach einer Ausschabung so starke Schmerzen und Krämpfe hat? Ich würde mich über Antworten freuen. Vielen Dank.
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
ausschabung
eine Ausschabung ist ein operativer Eingriff, und völlig normal dass man danach nicht direkt wieder einsatzfähig ist, sollte dieser zustand jedoch länger als 3-4 tage andauern oder gar nicht aushaltsam sein sollte man einen Arzt aufsuchen, denn Ausschaben kann auch Verltzungen bringen, am besten mit Arzt in Verbindung treten der kann nachsehen. Wegen Kinder bekommen, ich habe 4 Fehlgeburten hinter mir, mir wurde vor 10 Jahren das bestätigt von mehreren Ärzten das ich nicht natürlich Schwanger werden kann, habe aber nu eine gesunde 3 jährige Tochter, zwar reines Risiko aber ich habs mit ihr überstanden. die 3 Monate wartn sind ok, es kann immer wieder geschehen das man das Kind verliert. Ich persönlich habe auch Kinderwunsch, PCO-Syndrom und das metabolische Syndrom. Aber gebe die Hoffnung nicht auf sondern sage mir immer wieder entweder es klappt oder klappt nicht, aberversteife mich nicht mehr drauf, weil das führt zu Depressionen und das nicht gut.
sunshinesamy
sunshinesamy | 20.02.2008
5 Antwort
hallo
wenn du jemanden zum reden brauchst 015155234619
jasmin1986
jasmin1986 | 20.02.2008
4 Antwort
Also ich hatte auch eine fehlgeburt
Erstmal mein herzliches beileid.Ich bin auch eine mami die ein kind verloren hat aber in der 40+4ssw..ich kann dir nur anbieten das du in unsere gruppe kommst Mamis von sternenkindern und da wirst du sicherlich auch deine fragen beantwortet bekommen...
ronjatoni
ronjatoni | 20.02.2008
3 Antwort
......................
ich wünsch dir alles gute und viel kraft für die nächste zeit.. gib deinen wunsch nihct auf aber setzt dich auch nicht unter druck...
janineoeder
janineoeder | 20.02.2008
2 Antwort
ich hatte auch eine
ausscharbung 12ssw. war der horror, ich mußte 5 tage mit meinem toten baby im bauch auf nen termin warten.und mir ging es hinterher auch schlecht schmerzen waren stark aber die psyche hat alles nopch schlimmer gemacht
nilani
nilani | 20.02.2008
1 Antwort
also bei der ausscharbung da kann ich dir sagen ging es mit nicht
besser ich war in der 9 ssw und habe da aber auch erst erfahren das ich schwanger gewesen bin, was das andere betrifft kann ich dir leider nicht weiter helfen lg teufelchen
Teufelchen666
Teufelchen666 | 20.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fehlgeburt 10ssw
04.08.2010 | 2 Antworten
Fehlgeburt 10ssw
04.08.2010 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen