Umgangsrecht - wie oft sollte der Erzeuger sein Kind sehen?

Schmusemausi
Schmusemausi
19.05.2008 | 9 Antworten
Hallo,

ich habe morgen ein Termin auf dem Jugendamt mit dem Erzeuger meines Kindes. Wir sind seit fca. einem halben Jahr getrennt.
Momentan ist es so, dass mein kleiner Schatz die Hälfte der Woche bei mir ist und die andere Hälfte bei seinem Vater.
Doch ich möchte, dass mein Kind die meiste Zeit bei mir ist, weil ein Kind einfach zu seiner Mutter gehört. Daher strebe ich an, dass Tom nur jedes zweite Wochenende bei seinem Vater ist, und dann auch nur eine Nacht.
Ich habe jedoch meine starke Bedenken, dass Toms Erzeuger da mitmacht. Ich möchte aber auch nur im äußersten Notfall vor Gericht gehen, weil es erstens viel Geld kostet und sogar Tom angehörtn werden kann.

Wer hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht Tipps geben?

Vielen Dank im Voraus für eure Mühen.
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Wir haben uns geeinigt!
Also ich war letzte Woche zusammen mit den Vater auf dem Jugendamt. Erst konnten wir zu keiner Einigung kommen und es sah so aus das wir das vor Gericht klären müssen. Da ist uns dann aber erklärt worden, was da auf uns und den kleinen Mann zukommt: er wird angehört, einem wird das Aufenthaltsbestimmungsrecht zugesprochen, ...). Das wollte der Vater dann doch nicht (weil er dann noch schlechter davon gekommen wäre. Wir haben uns jetzt so geeinigt, dass Tom jedes zweite WE von Freitag mittag bis Sonntag abend und in der anderen Woche Freitag nachmittag bei seinem Vater ist. Ich denke mit dieser Lösung ist meinem kleinen Schatz schon geholfen.
Schmusemausi
Schmusemausi | 27.05.2008
8 Antwort
die normale reglung !
hallo ich habe vor einiger zeit fast das gleiche durch gemacht , meine tochter gerade 6 jahre geworden war bis september 07 jedes zweite wochen ende gehabt , und das hat sich sehr auf das verhalten meiner tochter ausgewürgt ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ! lg mini
mini34
mini34 | 26.05.2008
7 Antwort
Tut sein Vater ihm gut?
Tom geht gern zu seinem Papa und auch zu seinen Großeltern. Aber ich habe sehr große Bedenken, dass Sie sich ihm gegenüber so verhalten, wie man es bei einem kleinen Kind nun mal macht. Zum Beispiel gab es letzte Woche Streit wegen dem Termin auf dem Jugendamt morgen. Ich habe ihm gesagt was meine Vorstellungen sind. Da fing er an sich mit mir zu streiten. Ich habe ihm gesagt dass ich mich nicht vor Tom streiten möchte . Aber sein Vater wollte sich unbedingt mit mir streiten und hat mir sehr unschöne Dinge an den Kopf geschmissen. Zu allem Übel kam dann noch sein Vater dazu und hat mit auch noch beschimpft. Das kann ich doch einem kleinen Kind nicht antun. Tom hat mich danach nicht mehr losgelassen weil er so eine Angst hatte.
Schmusemausi
Schmusemausi | 19.05.2008
6 Antwort
ach wie ich das kenne... leon war immer Wochenend´s bei seinem Erzeuger
und als ich ihn dann abholte wollte er nicht mit da ja einen MC Donalds Papa hatte grundsätzlich mit Leon wenn er mal etwas mit ihm außer Mc Kotz machte in "unsere" alte Umgebung mit Leon gegangen ist. Der kleine konnte es absolut nicht verstehen und sein Erzeuger ließ nicht mit sich reden. Dann habe ich es unterbunden!!! Es geht um Kindeswohl aber was das ist hmmm ist echt schwierig... versuche für dein Kind da zu sein und zu verstehen was er gerne möchte... ach und angehört wird er nicht automatisch erst ab 7j leon war 5jahre...
Angelique1
Angelique1 | 19.05.2008
5 Antwort
Umgangsrechts zum Erzeuger
Tom ist jetzt 3 Jahre alt und wird im November 4. Das Problem ist, dass sich der Vater früher nie um sein Kind gekümmert hat. Ich war immer für meinen Schatz da - rund um die Uhr. Deswegen ist letztlich auch unsere Beziehung in die Brüche gegangen. Jetzt auf einmal will er sich um ihn kümmern. Aber er geht auch größtenteils nachdem was er möchte und nicht was für Tom am besten ist.
Schmusemausi
Schmusemausi | 19.05.2008
4 Antwort
Umgangsrechts zum Erzeuger
Klar brauch er auch seinen Vater. Das möchte ich ihm auch nicht wegnehmen. Aber ich möchte das mein Schatz ersteinmal zur Ruhe kommt und ein Zuhause hat und bei seinem Vater dann eben nur zu Besuch ist. Momentan empfinde ich es so dass er einfach zu sehr hin und her geschubst wird. Er wird ja auch auf eine Weise von zwei Seiten erzogen. Hinzu kommt noch das sein Vater mit seinen Eltern in einem Haus lebt. Da sind ja noch mehr Leute die an ihm rumerziehen - und Grosseltern lassen ja meistens auch mehr durchgehen.
Schmusemausi
Schmusemausi | 19.05.2008
3 Antwort
Oh jee das ist soooo was von Schwierig da einen Rat zu gegen.
Freilich gehört ein Kind zur Mutter aber wenn sich der Vater bemüht und kümmert... hmm was meinst Du??? Für ein Kind sind beide wichtig!!! Ich hatte das Problem das sich mein Ex meinen großen geholt hat um mir eines reinzuwürgen. Leon saß dann immer bei seinen Ex Großeltern die er gar nicht leiden konnte und soo habe ich einen Riegel davor geshcoben. Ging auch vor Gericht, Leon würde auch angehört eine echt Ätzende Zeit gewesen. Wenn es irgendwie geht regelt es unter euch und denk dran wenn es nur um dich geht bzw. darum das Du nicht möchtest das er zu seinem Vater geht weil es dir weh tut oder dich wurmt oder oder oder... ist es für dich vielleicht das einfachste und das beste aber für deinen kleinen Schatz nicht. Er kann nichts für ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute und viel viel Kraft Lg
Angelique1
Angelique1 | 19.05.2008
2 Antwort
Wie alt ist Tom?
Also wenn er nicht mind. 7Jahre alt ist - dann hören die Ihn nicht an. Tja, wenn Ihr das bisher so geregelt habt - und es keine Beanstandungen am Umgang zwischen Vater und Sohn gibt. Dann kann es sein, dass das Jugendamt vorschlägt - die Regelung so beizubehalten. Versuche sonst vorzuschlagen: 1x die Woche nach dem Kita/Schule nachmittags bis Abends 19Uhr und jedes 2 Wochenende. Du wirst auch die Ferien aufteilen müssen. Weil ihr das bisher schon so geregelt hattet. Und er sich anscheinend kümmern will. Denke ich das es so ablaufen wird
LadyCuba
LadyCuba | 19.05.2008
1 Antwort
nicht böse sein
aber das Kind braucht nicht nur die Mutter sondern auch den Vater, das ist meine Meinung...aber wenn es nicht mehr geht dann sollte er am WE immer bei dem Vater sein, er mag seinen Papa bestimt, auser er möchte nicht zu dem Vater.
majka
majka | 19.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

thema "papa" bzw erzeuger
07.04.2012 | 12 Antworten
Erzeuger und seine Family
11.04.2011 | 10 Antworten
Umgangsrecht, Umzug der Mutter mit Kind
04.03.2011 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen