Startseite » Forum » Recht und geld » Kinderbetreuung » Kann mir einer sagen wovon das Geld für den Kindergarten gerechnet wird?

Kann mir einer sagen wovon das Geld für den Kindergarten gerechnet wird?

Gelöschter Benutzer
Also mein Freund verdient angeblich zu viel deswegen bekomme ich kein Hartz4. und muss somit alles hübsch selber zahlen. im Januar soll meine Kleine nun in den Kindergarten .. Allerdings liegt da der Höchstsatz bei 210, -€ und wenn die das von unser beiden Gehalt rechnen (ich hab nen Minijob) dann müssen wir wohl alles zahlen .. Ich finde das ganz schön heftig. Oder wird das nur von mir gerechnet? was beazhlt ihr so für KiGa? Und gibt es eine günstigere Alternative?
Danke schon mal LG EnI
von Gelöschter Benutzer am 16.08.2007 12:22h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
EnIkMa
Ähm...
morgen erst mal... eine Frage ist mir noch dazu eingefallen...sind denn kirchliche Kindergärten anders als die städtischen? kosten die mehr/weniger??? machen die andere Sachen? versuchen die den Kindern schon die Bibel nahezubringen? oder ist das kein Unterschied? Ich war in einem kirchlichen, aber das war auch der einzige in der Umgebung und hatte somit keinen Vergleich...Danke schon mal LG EnI
von EnIkMa am 17.08.2007 09:45h

10
knutschmaus82
Je nach Region verschieden
das ist in den Städten unterschiedlich.Ich weiß, in Delmenhorst mußte ich zuzahlen und es war das Kircjhenamt und das Jugentamt zuständig für Zuschüsse.In Soltau ist der Landkreis zuständig und ich mußte gar nicht zuzahlen.Das wird wohl sehr unterschiedlich gehandhabt.Vielleicht telefonierst du einfach ein wenig rum.Eines ist allesdings überall gleich, wenn ihr zusammen wohnt, werdet ihr auch zusammen veranschlagt für die Berechnung des Kitaplatzes.Bundeseinheitlich gleich gilt neu seit 1.Aug.:das letzte Kita Jahr vor der Einschulung ist kostenfrei für jedes!!!KInd, egal wer was und wieviel verdient. Sonnenschein Sanne
von knutschmaus82 am 16.08.2007 18:07h

9
EnIkMa
Heul....
na dann kann ich wohl Zuschüsse oder ähnliches vergessen...er verdient mehr als 3000, - im Monat...nur bleibt leider davon nicht viel...Unterhalt für seinen Sohn, Haus, Auto usw usw...das blöde ist das die Ämter ja immer nie die Ausgaben sehen sondern nur die Einnahmen...was ja in meinen Augen auch nicht Fair ist...Bei uns ist es leider zur Zeit so das wir mehr Ausgaben als Einnahmen haben und eben versuchen so gut wie möglich über die Runden zu kommen. Was ich schlimm finde das meist das Kind drunter leidet. Soll ich sie also nicht in den KiGa schicken weil wir uns das nicht leisten können? Ein Teufelskreis. Da versucht man es besser zu machen als die eigenen Eltern und kriegt immer den großen Hammer auf den Fuß...Irgendwas stimmt doch in Deutschland nicht. Und dann beschwert sich die Regierung wenn die Geburtenrate zurück geht...Sehr logisch oder?
von EnIkMa am 16.08.2007 14:50h

8
Susi6Lucas
Kindergartenkosten
Hallo, unsere Kleine kommt im September in die Kita und wir zahlen dann für die Betreuungszeit von 8 h - 12 h 100 Euro. Bei uns in der Gemeinde ist es so, das man einen Zuschuss beantragen kann, der aber wie überall vom Haushaltseinkommen abhängig ist. LG Susi
von Susi6Lucas am 16.08.2007 13:41h

7
Winterwind
Kindergarten
Hallo, wir haben 5 Kinder und mein Mann als Altenpfleger verdient für so viele Personen auch nicht sehr viel. Wir liegen aber über der Grenze und ich muß nun ab September für 2 Kinder 374 Euro zahlen.
von Winterwind am 16.08.2007 13:10h

6
Shaya
...traurig...
... ist es schon, dass einem so viele Steine in den Weg gelegt werden... Ich glaube am besten kommt man heutzutage, wenn man alleinerziehend und staatsabhängig ist, da bekommt man alles schön in den "..." gesteckt. Wobei, wenn du einer Tätigkeit nachgehst, ist es doch so, dass es Unterstützung vom Amt gibt, es sei denn dein Freund verdient 3000 Euro im Monat. Aber das ist glaube ich auch von Kommune zu Kommune und von Fall zu Fall unterschiedlich, habe da leider auch shon viel erlebt... Am besten die Rennerei in Kauf nehmen und überall mal nachfragen.
von Shaya am 16.08.2007 13:05h

5
EnIkMa
Danke...
...erst mal ich hab mir schon fast gedacht das es da so große Unterschiede gibt...die 210, -€ wären nur für 5 Tage Vormittags...Und da mein Freund auch der Vater ist müssen wir das wohl doch komplett bezahlen...oder zählt da vielleicht Unterhalt für ein zweites Kind noch mit rein? Ich seh schon ich muss wohl direkt zum Amt...Obwohl ich bei den Futzis auch nie durchsteige. Ist schon traurig das man als Familie nur Probleme hat...rein finanziell gesehen wäre es besser für mich wenn ich mich trennen würde aber genau das waren die Worte meines Bearbeiters fürs ALG beim Arbeitsamt...Danke erst mal LG EnI
von EnIkMa am 16.08.2007 12:55h

4
Pampersbomber
kita...
hi, frag bei deinem zuständigen jugendamt auf übernahme der gebühren.Bei mir trägt das jugendamt die gebühren für den kita-platz...das einzige was ich zahle ist das essegeld.bei uns wird dabei das einkommen von der mutter und vom leiblichen vater des kindes gerechnet
von Pampersbomber am 16.08.2007 12:46h

3
Solo-Mami
Kitakosten sind einkommensabhängig
Hallo, also ich habe Teilzeitgearbeitet und mein damaliger Freund war Harz IV, Beide hatten wir ein Einkommen von ca.1500€ . Ich habe einen Kitabeitrag in Höhe von 48.-€ gehabt Ich weiß leider nicht wie es außerhalb von berlin ausschaut. LG
von Solo-Mami am 16.08.2007 12:43h

2
JaLePa
Hallo
Meine große Tochter geht jeden Tag für 4 Stunden in den Kiga. Und da bezahle ich pro Monat 42, 50 €! Und für das Frühstück pro Monat noch mal 80 Cent. Mittag isst sie dann zu Hause mit uns...
von JaLePa am 16.08.2007 12:29h

1
Haserl
KiGa....
Ich habe meinen Sohn schon angemeldet und bei uns kostet er für ganztags 154€! Obwohl ich nicht weiß ob das so gut is ihn ganztags rein zu tun!
von Haserl am 16.08.2007 12:23h


Ähnliche Fragen




wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter