stromzähler/wasseruhr geeicht wie oft?

elli2011
elli2011
03.02.2014 | 2 Antworten
Guten abend wir haben mal ein paar fragen erstmal zwecks wasseruhr.an der hauptuhr kommen wir nicht ran aber an die uhr von unsere wohnung kommen wir ran nun stellten wir fest das die wasserur von 2001 ist und die blombe ist von 2008 bzw von den mieter unter uns von 2003.wie oft müssen die geeicht werden?wie sollen wir uns verhalten?wenn wir wasser andrehen läuft die uhr unter uns mit genauso ist es anders rum.
nun zum stromzähler muss der geeicht werden? bei uns ist ne blombe von 1995 dran wie nun verhalten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Die Eichdauer für Stromzähler in Haushalten beträgt 16 Jahre für Zähler mit Läuferscheibe, bei elektronischen Zählern acht Jahre. Ein z.B. im Jahr 2003 geeichter Zähler gilt also bis 2019 als geeicht. Nach Ablauf dieser Zeit werden aber nicht alle Zähler einer Bauserie neu geeicht. Vielmehr wird nur eine Stichprobe der Zählerserie, z.B. jeder tausendste Zähler, auf den Prüfstand genommen. Wenn sich dabei keine Beanstandungen ergeben, wird die Eichdauer aller Zähler verlängert. Es werden dann aber keine neuen Eichetiketten auf alle Zähler geklebt. Wenn der Eichstempel am Stromzähler abgelaufen ist, dann könnte es sein, dass aufgrund einer Stichprobenprüfung der Zähler weiterhin als "gültig geeicht" gilt. Verbraucher können sich dann an das Versorgungsunternehmen wenden. Dort ist man den Verbrauchern gegenüber zur Auskunft verpflichtet.
Jacky220789
Jacky220789 | 03.02.2014
1 Antwort
Die Eichung von kaltwasser sind 6 Jahre bei warmwasser 5 Jahre. Danach müssen sie oft geprüft werden. Wenn also 2008 dran steht sind sie dieses Jahr wieder dran. Wenn ihr Wasser nehmt darf es nicht bei euren Nachbarn zählen!
Jacky220789
Jacky220789 | 03.02.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading