gemeinsames sorgerecht, ja oder nein ?

sternenstaub79
sternenstaub79
18.09.2012 | 38 Antworten
ich habe seit 6 jahren das alleinige sorgerecht für unser gemeinsames kind. wir sind nicht verheiratet. jetzt will er das gemeinsame sorgerecht, soll ich dem zustimmen oder hab ich danach noch mehr stress ? kennt sich jemand damit aus?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

38 Antworten (neue Antworten zuerst)

38 Antwort
ich würds niemals teilen. nicht bevor ich nicht verheiratet bin. in dem fall.. das von meiner tochter hab ich und werd ich auf keinen fall teilen mit meinem ex. bekommen ich und mein freund ein kind bevor wir heiraten will ich das alleinige bis wir verheiratet sind, dann das geteilte. sollte es doch zu einer scheidung kommen will ich das alleinige auch dafür. damit wird er zuercht kommen müssen..auch wenn wir nicht vorhaben uns jemals zu trennen aber das hat wohl keiner vor. aber mein ex baut dauernd scheisse, zahlt nicht regelmäßig für die maus und und und...ich mach mir das leben ned schwerer als es sein muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
37 Antwort
diese entscheidung musst du ganz allein treffen... ich habe für zwei kinder gemeinsames sorgerecht und es klappt ganz gut... für ein kind habe ich alleiniges sorgerecht und es ist nicht viel anders... lass dich auf dem jugendamt beraten!!!
Angela_U
Angela_U | 18.09.2012
36 Antwort
@sternenstaub79 ich hab dich direkt damit auch gar nich gemeint
gina87
gina87 | 18.09.2012
35 Antwort
ALso laut JA ist es momentan noch nicht so einfach für die Väter. Sie müssen sehr wohl gut begründen können warum sie es geteilt haben wollen denn die wissen ja dort auch wie schwer es sein kann und wie oft es eben auch missbraucht wird. Achja und das gleiche gilt natürlich auch für Männer, die das alleinige haben!!!! An denen ihrer Stelle würde ich auch nicht teilen.
chica18
chica18 | 18.09.2012
34 Antwort
@sternenstaub79 ja, die Möglichkeit der Klage hat er ... und sofern nix schlimmes passiert ist und das Kindeswohl nicht gefährdet ist würden die Chancen für ihn gut stehen. Dahingehend haben sich die Rechte der Väter sehr gestärkt, was ansich auch nicht verkehrt ist.
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.09.2012
33 Antwort
ah ok danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
32 Antwort
@oilily1984 Also wir mußten nirgends was angeben. Du benötigst ja für die Geburtsurkunde des Kindes dann euer Familienbuch. Das haben wir abgegeben und es dann mit der Geburtsurkunde des Kindes wieder zurückbekommen... Meh haben wir nicht gemacht, ist wohl automatisch so mit dem Sorgerecht. Hab mir darüber nie Gedanken gemacht ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
31 Antwort
@mama-pucki Im Grunde genommen hast du recht - Vater ist Vater .. aber auch ich würde meinem Ex nicht das geteilte Sorgerecht geben wenn er da jetzt danach verlangen würde. Obwohl wir uns inzwischen weitgehenst gut verstehen. Wir sprechen alles was die Kinder betrifft gemeinsam ab, von größeren Anschaffungen bis hin zu Problemen in der Schule ... wird in den kommenden Jahren nochmehr werden, da die Kinder älter werden und er einfach bestimmte Dinge wissen muß, wenn sie zu ihm kommen übers WE Und trotzdem würde ich das Sorgerecht nicht teilen wollen, wieso auch - es würde sich für ihn nix ändern. Er hat das halbe SR für die Große. Ich mußte schon etliche male seinen Unterschriften hinterherrennen, wo ne Vollmacht ebend nicht ausreichte - was Anträge extrem in die Länge gezogen hat, da wir nunmal auch nicht um die Ecke wohnen
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.09.2012
30 Antwort
na mein mann und ich sind verheiratet wir wollen ein gemeinsames kind - das wir gemeinsames sorgerecht haben weiss ich aber wird es beim standesamt mit angegeben oder schon im kh?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
29 Antwort
Ja er kann das Sorgerecht einklagen! Und würde es vermutlich auch zugesprochen bekommen, wenn keine Kindeswohlgefährdung vorliegt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
28 Antwort
@gina87 habe ich behauptet das ich mich so verhalte ?? mal ganz langsam hier!
sternenstaub79
sternenstaub79 | 18.09.2012
27 Antwort
@oilily1984 ??? Verteh die Frage nich so ganz....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
26 Antwort
@Solo-Mami so sehe ich das auch. er begründet es eben damit, das ich mit dem alleinigen sorgerecht einfach wegziehen könnte. hat er denn die möglichkeit das gemeinsame sorgerecht vor gericht einzuklagen ??
sternenstaub79
sternenstaub79 | 18.09.2012
25 Antwort
ja das weiss ich aber muss man das dennoch bekunden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
24 Antwort
@oilily1984 Wenn man verheiratet ist, hat man automatisch geteiltes Sorgerecht. Aber nur, wenn man zur Geburt schon verheiratet ist ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
23 Antwort
bei verheirateten haben automatisch beide elternteile das gemeinsame sorgerecht
gina87
gina87 | 18.09.2012
22 Antwort
joah..gibt auch genug frauen die ihren ex-freunden das leben zur hölle machen...auf dem rücken des/der Kindes/Kinder wir habens damals schon vor der geburt geklärt...haben dann 10mon nach geburt geheiratet...joah, in den 10mon bis zur hochzeit hätte alles mögliche passieren können hinsichtlich trennung..dann wären wir auch getrennt gewesen und jeder hätte das sorgerecht gehabt... wenn man getrennt is und es eh schon stress gibt okay..käme drauf an..aber es spräche rein rechtlich nichts dagegen, dass der vater sich das geteilte sorgerecht einklagt und es warscheinlich auch bekommen würde, solange das kindswohl nich gefährdet is..und ob ich mir den stress dann, mit gericht und co, antun würde, oder direkt ins geteilte sorgerecht einwillige, würd ich mir dann überlegen...kommt eben auf die situation an... aber generell zu sagen, so wir sind getrennt, ma gut das ich das alleinige sr habe, du hast nix mehr zu melden, sondern darfst nur noch zahlen und besuchen, find ich auch nich okay
gina87
gina87 | 18.09.2012
21 Antwort
@oilily1984 natürlich darf sie umziehen, das einzige was sie nicht machen darf iss deutschland verlassen, sternenstaub79 wohnt ihr den noch zusamm? oder habt ihr getrennte wohnungen? Viele wollen ja ne trennung nicht ernst nehm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
20 Antwort
ich bin auch scheidungskind - meine mutter hat kämpfen müssen für mich. aber mama_pucki wie ist das denn wenn man verheiratet ist? da müssen wir nicht zum standesamt/jugendamt? wie wird es dann geregelt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2012
19 Antwort
@gina87 Die müssen einen ja belehren so ist es nicht und Vaterschaftsanerkennung hatten wir eh schon vom Standesamt und wir haben den Jungen Mann dann einfach reden lassen. Wir sind uns ja sicher gewesen aber wie gesagt wenn man mit dem Partner nicht zusammen ist würde ich mir das gut überlegen und die beim JA wissen schon warum sie so aufklären.
chica18
chica18 | 18.09.2012

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gemeinsames sorgerecht - umgangsrecht
06.05.2012 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading