Miete und Unterhalt zahlen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.06.2009 | 6 Antworten
Ich hab mich letzte woche freitag(5.6.) von meinem feund getrennt(vater meiner zwillinge). er wollte meine gründe für die trennung nicht akzeptieren(wer mein inserat "beziehungsende" vom 26.5. gelesen hat, weiß bescheid). am sonntag war er in polen und hatte mich von da aus angerufen und mich gefragt ob man für die kleinen pässe braucht, ich hatte nein gesagt, wurde aber gleichzeitig misstrauisch. nach na weile hatte er mich nochmal angerufen gehabt und hat gesagt, dass er die beiden in ein, zwei wochen mal mitnehmen will nach polen, sachen kaufen, ich hatte nein gesagt. daraufhin hatte er mir dann kindesentziehung vorgeworfen und gesagt dass er sich die kinder gerichtlich zu sich holen wird. so gegen 15 uhr kam er dann nach hause und dann eskalierte die ganze situation. ich möchte das jetzt hier nicht alles bis ins detail schildern, zu tief sitz noch der schock, nur so viel: er hatte versucht mich an meinen klamotten aus der wohnung zu schmeißen, hat mich und die kinder mit na brauseflasche beworfen, dann war ich mit den kindern im bad(die beiden waren baden und ich hatte uns aus angst vor ihn eingeschlossen) als er das merkte, schlug er die glasscheibe der badezimmertür ein. dann packte ich sachen für mich und die kinder ein, verständigte meine mutter per sms dass sie die polizei rufen sollte. dann nahm er mir die hausschlüßel ab und sah dass ich sachen für die kinder einpackte und rasstete völlig aus. ich hatte die beiden im arm gehabt und er schlug auf mich und die kinder ein, dann ging er nach na ganzen weile los. ich packte weiter für uns sachen ein und wartete auf die polizei, ich erstattete gegen ihn anzeige und die polizei riet mir beim amtsgericht eine eintsweilige anordnung gegen ihn zu erwirken. als sie alles aufgeschrieben hatten brachte sie uns dann zu meinen eltern. am montag war ich beim jugendamt, die rieten mir alles auf eine ruhige art zu lösen(also ohne eintsweilige anordnung). seine schwester rief mich dann noch an und fragte ob er trotz des platzverweises, das ihm die polizei erteielt hatte, die hasen füttern darf(die sind auf m hof).am montag abend brachte mir die polizei dann die hausschlüßel(er hatte aber alle anderen schlüssel abgemacht, wie keller-garage-und briefkastenschlüssel). ich bin dann mit den mäusen und meinen beiden schwestern in die wohnung gegangen und hatte mit ihnen noch aufgeräumt. wir hatten dann gesehen, wir er die hasen gefüttert hatte und den kinderwagen rausgestellt hatte und die garage abgeschlossen hatte. es traute sich aber keiner von uns zu ihm zugehen. seine schwester hatte mich am abend noch angerufen gehabt und nach einigen unterlagen von ihm gefragt. ich hatte gesagt, wenn ich die restlichen schlüssel bekomme, bekommt er seine unterlagen, daraufhin hat sie gesagt, dass ich von ihrem anwalt hören werde. ich bin jedenfalls gleich dienstagfrüh zum amtsgericht gefahren und die eintsweilige anordnung beantragt, die beamtin hatte gesagt, dass sie sowas täglich aufn tisch hat, aber noch nie war es so heftig. am abend durfte ich mir den bescheid abholen. als ich beim amtsgericht reinging, war er auch da, ich bin sofort weiter gegangen. ich hatte der justizbeamtin gesagt, dass er auch gerade im haus ist. sie ist dann zu ihm hingegangen und wollte ihm den bescheid übergeben, er weigerte sich und sagte er würde vor gericht gehen, daraufhin sagte sie, sie ist das gericht, er hat ihn dann doch genommen. am donnerstag hatte mich die polizei angerufen und gesagt, dass sie ronny auf der anderen leitung haben und er ihnen mit selbstmord droht. die polizei hatte mich dann abgeholt und ist mit mir durch ganz britz gefahren und haben ihn gesucht. nach einer erfolglosen suche hatten sie mich dann wieder nach hause gebracht. seine schwester hatte mich immer wieder angerufen und gefragt ob wir was neues haben(er ist bei ihr untergekommen) sie hat mir erzählt, dass ich seine große liebe bin und er mich immer noch liebt und er bei ihr wie n schloßhund geheult hat. aber dann verstehe ich nicht, warum er mir und den kinder am sonntag so weh getan hat und er sich geweigert hat die schlüssel rauszugeben und mit gericht gedroht hat. jedenfalls ist er jetzt erst mal in der klappa.

meine fragen bestehen jetzt darin: muss er jetzt weiterhin die miete zahlen? er bekommt fast die hälfte für die miete von der wohngeldstelle.
kann ich jetzt schon unterhaltsvorschuß beantragen? er verdient etwa 900€ im monat.
kann ich den mietvertrag ändern lassen?also ihn rausstreichen lassen.

danke fürs zuhören und antworten!

LG Nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
irgednwie kenn ich das alles
aus dem Mietvertrag bekommst Du ihn erst einmal nicht raus. meld Dich beim Arbeitsamt, daß sein Miete direkt an den Vermieter geht und nciht mehr auf sein Konto. Unterhalt bekommst Du von ihm nur wenn er arbeiten geht und über 900 € verdienst bzw. wenn er arbeitslos ist über 750 € in etwa. Ansonsten kannst Du gleich Unterhaltsvorschuß beantragen. Wenn Du selbst Hartz IV bekommen solltest, wird der Vorschuß aber angerechnet glaub ich. Wünsche Dir alles, alles gute
Engel0202
Engel0202 | 15.06.2009
5 Antwort
.....
beziehst du leistungen vom AA?dann würde es ja darauf hinauslaufen das sie die volle miete tragen...und was den UV angeht...den kannst du direkt beantragen...musst du ja sowieso umgehend wenn du gelder vom AA bekommst und er nicht zahlen kann...wünsch dir für deine kids und dich alles erdenklich gute und ganz viel kraft...solltest du garnicht weiterkommen wende dich doch an eine beratungsstelledie beraten dich auch was ämter gelder usw betrifft...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
4 Antwort
...
wenn ihr beide im Mietvertrag steht, dann sprich mit deinem Vermieter und schildere ihm die Sachlage, auch das mit der einstweiligen Anordnung. In den meisten Fällen wird er dann aus dem Mietvertrag gestrichen. Du musst dann sofort einen neuen Wohngeldantrag stellen und auch über das JA die Unterhaltsfrage klären lassen, ggf. sofort Unterhaltsvorschuss beantragen. Die Schlüssel muss er auf jeden Fall rausgeben. Zur Not kann ihn der Vermieter schriftlich dazu auffordern, wenn er ihn aus dem Mietvertrag gestrichen hat. Ich denke, dann hast du erst einmal das wichtigste getan. Bei dem körperlichen und seelischem Leid das er dir zugefügt hat hilft dir nur die Zeit. Ich wünsche dir viel Kraft, denn die wirst du brauchen
josis-mama
josis-mama | 14.06.2009
3 Antwort
@wuselchen1988
kann ich denn eventuell bei der wohngeldstelle n neuen antrag stellen? er darf ja die nächsten 6 monate nicht in die wohnung oder mit mir auf irgendeine weise kontakt aufnehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
2 Antwort
halli hallo
ohh echt traurige geschichte leider weiß ich nicht so viel aber ich weiß das du ihn von der miete raus streichen kannst er muss ja jetzt ausziehen.. hmm das mit der miete hab ich nicht so verstanden also ich weiß nur das du deine miete bezahlt bekommst wenn du nicht arbeitest das es auf dein konto kommt vom arbeitsamt und du musst es dann nur überweisen.. unterhalt kannst du beantragen dann muss er dir natürlich für beide kinder unterhalt geben das sind glaube ich um die 400 euro oder so!! naja also ich bin mir aber nicht so sicher das ich richtig liege weiß nur bischen von meiner freundin aber geh am besten zum amt und klär das ab... finde es aber gut das du nicht mehr mit ihm zusammen bist was er getahn hat ist sehr schlimm und vor den kindern noch !!! ich hoffe du hast noch sehr viel glük im leben und findest einen beseren der dich und deine kinder ehrt.. lg schockii
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
1 Antwort
oh je...
tut mir wirklich leid für euch drei, ist ne heftige sache!!! leider kannst du ihn ohne sein einverständnis nicht so einfach aus dem mietvertrag nehmen, weil der vermieter das rein rehtlich gesehen nicht so einfach machen kann... und unterhalt wirst du wohl von ihm nicht kriegen können, weil man nen selbstbehalt von 1100 euro hat und die verdient er ja noch nicht mal... du könntest höchstens beim jugendamt fragen ob die dir das vorschießen, das holen die sich dann irgendwann von ihm wieder wenn er mehr verdient... die miete muss er erstma weiter bezahlen... wenn er das nicht tut bist du allerdings mit dran, weil du ja auch im mietvertrag stehst wenn ich das richtig rausgelesen hab...
wuselchen1988
wuselchen1988 | 14.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

muss sie unterhalt zahlen?
31.05.2011 | 17 Antworten
Wieviel Unterhalt muss er zahlen
31.08.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading