kind beerdigt,

jessy89
jessy89
04.12.2008 | 17 Antworten
kann mir vieleicht jemand einen rat geben, wie ich meinen ex freund mit dem ich das kind verloren habe, dazu bekommen kann oder gibt es eine rechtsgrundlage wo hrvor geht, dass er sich geldlich an der beerdigung beteidigen muss.Da ich keinerlei sozialleistungen beziehen kann, weil ich noch unter 25 bin und bei meiner mutter im haushalt lebe.Zurzeit trage ich diese kosten alleine, von meinem kindergeld und mein ex freund geht arbeiten und entzieht sich der sache.

brauche dringend in dieser sache hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
dann ist dein ex
echt ein Ar... rede nochmal mit dem Steinmetz, ob du das in Raten zahlen kannst.Die meisten lassen mit sich reden wegen der bezahlung
WildRose79
WildRose79 | 04.12.2008
16 Antwort
antwort
in der regel hast du recht, aber da ich darum gekämpft habe das er ein einzelgrab bekommt und der kindsvater es auch wollte. er mich aber dann komplett im stich gelassen hat, komme sie jetzt alle zu mir und wollen das geld haben.der steinmetz hat es abgebaut, da er meinen ex freund nie erreichen konnte.
jessy89
jessy89 | 04.12.2008
15 Antwort
dann ist das ein komisches
Beerdigungsunternehmen.Das wird normalerweise schriftlich vereinbart was und wie es gemacht wird.Und da muß man auch unterschreiben.Außerdem kommt ja da dann auch noch die Fiedhofsgebühr für 20 Jahre hinzu.Und so schnell bauen die eigentlich keinen grabstein wieder ab.Da hätten die sich vorher mal gemeldet und mit dir geredet.Ich weis wovon ich spreche, da ich auch schon mein Kind beerdigt habe.
WildRose79
WildRose79 | 04.12.2008
14 Antwort
Gibt es da den schon ein eigenes Grab???
Oder ein Sammelgrab sozusagen??? Weil das kostet doch glaube ich nix oder bin ich da falsch informiert??? Wie schwer war das Kleine den? Wann ist es den passiert? Wenn ich fragen darf?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
13 Antwort
antwort
er mußte nix unterschreiben!! die leute sind an mich rangetreten es war schon soweit das der steinmetz die grabumfassung mit stein wieder abgebaut hat.mir gehts nicht darum das er alles bezahlt sondern das er sich daran beteiligen muss.
jessy89
jessy89 | 04.12.2008
12 Antwort
....
hallo, du bekommst hilfe vom amt.. da gibt es extra was für U25.. meine ma hat mri das genau erklärt die arbeitet im amt.. geh zu dein job center hin und schildere den das.. und dann wird es da besprochen.. viel glück und mein herzliches beileid
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
11 Antwort
wenn er es in Auftrag
gegeben hat, muß er es auch zahlen.Er hat doch dann quasi den Vertrag unterschrieben.Hol dir das Geld von ihm zurück.
WildRose79
WildRose79 | 04.12.2008
10 Antwort
antwort
du das ist nicht ganz richtig.er war unter 500g und ich hab ihn trotzdem richtig beerdigt.war zwar ein kampf aber es ging. und in auftrag gegeben hat er es!!!
jessy89
jessy89 | 04.12.2008
9 Antwort
Tut mir leid das du das
durchmachen mußt.Es ist nur leider so, wer die Beerdigung in Auftrag gibt, der bezahlt die auch.Man kann das aber in Raten abzahlen.Rede da mal mit dem Beerdigungsinstitut.
WildRose79
WildRose79 | 04.12.2008
8 Antwort
beerdigung
ERSTMAL MEIN AUFRICHTIGES MITGEFÜHL;MELDE DICH DOCH MAL BEI DER CARITAS BERATUNGSSTELLE;VIELLEICHT KÖNNEN DIE DICH BERATEN DESWEGEN;HABE DA MIT ANDEREN PROBLEMEN GUTE ERFAHRUNGEN GEMACHT!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
7 Antwort
antwort
nein ich war mitte 4.monat.... nicht verheiratet. war eine totgeburt vaterschaft hat er anerkannt. sorry für die rechtschreibfehler.
jessy89
jessy89 | 04.12.2008
6 Antwort
frag mal
auf dem Sozialamt nach. normaler weise gibt es Beihilfe für Bestattungskosten und die können dir auch sagen wie das mit deinem Ex ist. mein Beileid noch und es tut mir wirklich sehr leid!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
5 Antwort
...
Erstmal tut es mir leid was auch immer passiert ist! Wenn das Kind tot geboren wurde und unter 500g hatte, hat sich das mit einer "richtigen" Beerdigung eh erledigt. Also musstest du da alles selber Bezahlen... Ansonsten würde ich im I-Net einfach mal danach Google lg
MayaUndFynn2008
MayaUndFynn2008 | 04.12.2008
4 Antwort
Oh das tut mir leid,
wie alt was das Kind? Oder in welcher Woche warst du? Geh mal zu einem Anwalt oder ruf ihn an, fragen kostet nix. LG Achso und zum Geld, dir steht schon was zu, es sei den deine Mutter verdient zu viel, geh mal zu Arge oder Arbeitsamt. Kenne einige die noch daheim leben und trotzdem Hartz4 bekommen. Kannst denen ja auch sagen was Sache ist. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008
3 Antwort
Das weiß ich nicht ...
war das Kind schon geboren? Oder hattest Du einen Abgang bzw. Totgeburt? Erkundige Dich da mal bei einer Anwältin. Das kannst Du über einen Beratungsschein machen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.12.2008
2 Antwort
Sorry...
ich versteh den Zusammenhang nicht.Erstmal mein aufrichtiges Mitgefühl!!! Wie alt war denn euer Kind? Und warum bekommst Du keine Sozialleistungen?Und warum bekommst Du keine finanzielle Unterstützung für die Beerdigung?
tinka25
tinka25 | 04.12.2008
1 Antwort
Hat er denn die Vaterschaft anerkannt ?
Und ward ihr verheiratet ? Wenn nich, dann könnte es schwer werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading