Startseite » Forum » Recht und geld » Allgemeines » aufenthaltsbestimmungsrecht - ganz dringend

aufenthaltsbestimmungsrecht - ganz dringend

regentrude78
hallo..
habe ein ziemlich dringendes problem & hoffe inständig, daß mir jemand von euch weiterhelfen kann..
mein ex und ich haben beurkundet das gemeinsame sorgerecht (steht aber nichts vom aufenthaltsbestimmungsrecht drin) und haben uns bislang unsere kinder mehr oder weniger "geteilt"..soweit kein problem..nun wollen meine mäuse aber ausschließlich bei mir leben - und da fangen die schwierigkeiten an, denn der vater wird das nicht so einfach hinnehmen.. wir (der vater und ich) haben vor jahren eine elternvereinbarung unterzeichnet, in der dummerweise die formulierung "wir sind beide im besitz des sorge- und des aufenthaltsbestimmungsrechts" enthalten ist. ist diese formulierung für mich rechtsverbindlich? oder kann ich sie im notfall ignorieren? weiß das wer? danke schon im voraus..

babette
von regentrude78 am 17.09.2008 07:55h
Mamiweb - das Babyforum

12 Antworten


9
regentrude78
ich danke euch..
..für eure antworten..vielleicht hab ich ja tatsächlich einen großen fehler gemacht, als ich mich auf das ganze theater eingelassen hab - wollte eben nur das beste für meine kinder..und es sieht so aus, als wäre es rein rechtlich wirklich nicht ganz einfach, da wieder raus zu kommen.. aber inzwischen hab ich diverse kaffee intus, hatte ein wenig ruhe zum nachdenken & bin verhalten optimistisch, warum auch immer..hab mich für heute abend mit dem papa verabredet - man darf gespannt sein..
von regentrude78 am 17.09.2008 15:10h

8
charma26
Jugendamt
dann solltest du dich wirklich mal mit deinem jugendamt in verbindung setzen und dich aufklären lassen. jetzt weiß ich wieder warum ich nix unterschrieben habe
von charma26 am 17.09.2008 10:19h

7
regentrude78
ps:
meine süßen sind 7 und 9..und nein, wir waren nicht verheiratet..
von regentrude78 am 17.09.2008 08:22h

6
regentrude78
urkunde
das mit dem aufenthaltsbestimmungsrecht steht NUR in unserer privaten vereinbarung. urkundlich ist nur die teilung des sorgerechts..ich dachte, das macht dann doch einen unterschied..??..
von regentrude78 am 17.09.2008 08:20h

5
KiaMi11
Du kannst
dies nur gerichtlich und über das Sozialamt beantragen. Ruf doch bei Deiner Behörde mal an und lass Dich beraten. Die können einem dann schon sagen, wie die Sache weiterläuft.
von KiaMi11 am 17.09.2008 08:03h

4
butterfly970
...
Halo, ich bin zwar kein Rechtsanwalt, aber ich denke, dass du das mit dem Aufenthalt ändern lassen kannst. Frag doch mal beim Jugendamt nach. Wie alt sind die Kinder denn? Ab einem gewissen Alter, können die ja selbst entscheiden wo sie leben wollen.
von butterfly970 am 17.09.2008 08:02h

3
scherry
hallo
also geanu kann ich dir nicht helfen aber du hast dieses papier unterschrieben und sitzt somit ganz schön tief drinne am besten ist du gehst zum jugendamt die müssten dir da weiter helfen können und deine anwältin auch ich weiß ja nicht wie alt deine kinder sind aber wenn sie schon zur schule gehen gibt es eigentlich in jeder schule eine soart betreuerin red mit ihr und schick wenns nicht anders geht deine kinder da hin damit sie mit ihr reden können damit das die kinder nicht zu sehr belastet aber auf jeden fall geh zum jugendamt und zu deiner anwältin und beantrage das alleinige zorgerecht viel glück LG scherry
von scherry am 17.09.2008 08:02h

2
charma26
Hallo
Normalerweise ist es so wies in der Urkunde steht Das Aufenthaltsbestimmungsrecht habt ihr gemeinsam bedeutet wenn du in urlaub fahren willst musst du ihn fragen. Damit hast du die arsvhkarte gezogen sorry
von charma26 am 17.09.2008 08:01h

1
kerstin1972
aw
hallo also wenn du und der kv das gemeinsame sorgeund aufenhaltsbestimmungsrecht habt kannst du das nicht so ohne weiterres ignorieren dann kann dein ex zum gericht gehen wart ihr verheiratet ?
von kerstin1972 am 17.09.2008 08:01h


Ähnliche Fragen




aufenthaltsbestimmungsrecht?
15.11.2011 | 6 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter