MEIN MANN WILL DAS ICH MICH ZWISCHEN IHM UND UNSEREN HUND ENTSCHEIDE! HILFE?

MAMASITA
MAMASITA
31.05.2008 | 68 Antworten
Wir haben unsere Dogge seit fast 3 1/2 Jahren.Am Anfang war alles super.Unser Hund ist total kinderlieb und sehr ruhig.Mit der Zeit war er immer schlechter zu dem Hund, und jetzt "hasst er den köter".Er stellt mich vor die Wahl:Er oder der Hund?Habe den Hund gewählt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

68 Antworten (neue Antworten zuerst)

68 Antwort
lieber den hund
ich hätte mich auch für den hund entschieden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2008
67 Antwort
hund..
behalte den hund und lass deinen mann gehen..sorry...
nickilassi
nickilassi | 01.06.2008
66 Antwort
@SteffiSG
loooooooool! Glaub mal, so hab ich schon lang nict mehr gelacht.
freakylike
freakylike | 01.06.2008
65 Antwort
jenau..........................
nimm die beine in die HAnd und Hopp hopp...............
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
64 Antwort
@mäusebein
himmel, wenn interessiert deine meinung? geh heier machen. LooooooooooooooooooL!!!!
freakylike
freakylike | 01.06.2008
63 Antwort
na danke:D
aber bei meiner meinung bleibt es;-) auch ausgeschlafen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
62 Antwort
mäusebein
schön das Du es von selbst gemerkt hast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
61 Antwort
möchte mal kurz....
festhalten, dass ich ncihts gegen tiere habe, bevor der eindruck entsteht. dass man für ein tier, das fast vier jahre bei einem gelebt hat ein gutes zuhause findet, sollte man sich entscheiden, es wegzugeben versteht sich auch von selbst. ansonsten hab ich nichts mehr zu sagen. bin so müde, dass ich nix mehr richtig raff:-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
60 Antwort
wie bisn du drauf?
hab ich irgendwo was von gleichsetzen geschrieben? Hab doch gesagt wen der Hund anfängt die Kinder zu beioßen oder ähnliches wär für mich sofort der schlussstrich gezogen und der Hund würde ein neues Zu Hause bekommen. Hundebesitzer kennen in der Regekl ihr Tier sehr gut, genau wie ich meines, ich vermenschliche den Hund überhaupt nicht er kennt seine Rangordnung und die ist ganz unten und dennoch versuche ich ihm genausoviel Liebe zu geben wir auch meinem Kind und meinem Kind bringe ich auch bei ds er dem Hund liebe entgegen bringen soll. HALLO? NUR EIN TIER Ihr redet hier wie von nem Schuhschrank kommt mal klar leute, ... was geht in euren Köpfen vor? macht euch mal gedanken wie es dem Tier geht, .... achso und nochwas: Sie verlässt Papa nicht wegen dem Hund. Sondern weil Papa meint zu spinnen und auf den Hund "KEINEN BOCK MEHR ZU HABEN"
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 01.06.2008
59 Antwort
@mum21
du bist wohl eher amsehlig, sonst würdest du nicht urteilen, welches leben mehr wert hat!!! schande!!!! Himmel, kannst du kein leben schätzen????
freakylike
freakylike | 01.06.2008
58 Antwort
jenau.......................
Haare und NAgellack *g*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
57 Antwort
lol....................
Gute NAcht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
56 Antwort
@Annika-Bennet
Du sprichst mir aus der Seele!Ich bin vollkommen meiner Verantwortung bewusst, meinem Tier, meinem Kind, meinem Mann gegenüber.Danke für euere Worte!!!Mal sehen was drauss wird, aber:"Hauptsache die Haare liegen"!Ha-Ha-Ha...Gute Nacht.
MAMASITA
MAMASITA | 01.06.2008
55 Antwort
spät,.. gutes Stichwort
ich geh inne Haia, muss morgen um 6 raus *gähn*
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 01.06.2008
54 Antwort
vermenschlichen.................
JEtzt wirds lächerlich !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
53 Antwort
@ Annika-Bennet
willst ein Hund gleichsetzten wie kinder?? sorry das ist traurig in meinen augen. aber so sind hundebesitzer leider. hunde vermenschlichen. hunde als ein kind ansehen oder sonstiges. ES IST NUR EIN HUND!!! Jetzt nicht kommen mit das versteht keiner der keinen hund hat. ich hatte einen hund. er hatte auch schon ein stolzes alter. aber wir haben ihn nicht vermenschlicht oder so. er kannte seinen rang in der familie und wusste das er nicht im mittelpunkt aller steht. nur wenn die ehe gut läuft und so. würd ich den hund weggeben, aber ich weiß nicht wie es bei denen läuft! wegen den kindern würde ich den hund abgeben. die leiden eher dadrunter zu hören das mama den papa NUR wegen nem hund verlassen hat! HALLOOO!!!
mum21
mum21 | 01.06.2008
52 Antwort
Annika-Bennet
vergiss es........ wir reden uns den mund oder die Tastatur fusselig........ ist wohl schon zu spät.................
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
51 Antwort
wie gesagt t nicht programieren,..
aber man kann sie beeinflussen in ihrem Verhalten wollte nur betonen das es einen Unterschied macht wenn der hund jemanden der für ihn IMMER da war auf einmal nicht mehr akzeptiert dann hat das einengrund der vom Menschen ausgehen MUSS wenn aber ein neues Familienmitglied in die Familie kommt sprich Kind, so gehört es sich für den Hund eigentlich irgendwelche Rangordnungskämpfe durch zu führen um klar zu stellen wer ranghöher ist. Die meisten Hund akzeptieren das einfach so andere aber nicht. Klar versucht man auch daran zu arbeiten jedoch ist ein Rangverhalten ein gefährlicheres als eine Reaktion auf einen bekannten Menschen der plötzlich keine Zuwendung mehr ausstrahlt VERSTEHSTE?
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 01.06.2008
50 Antwort
mum21
Hunde Programmiert man nicht das Zauberwort heisst ERZIEHUNG !!!! Sie sprach von Hunden die Kinder beissen das es dann Gefährlich ist ! Das ist ein grosser Unterschied !!! Wenn ein Mann verlangt Dein Kind ins Heim zu geben weil er verhaltensauffällig ist tust Du das dann auch ? TIERE SIND WIE KINDER DIE GIBT MAN NICHT MAL EBEND AB !!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
49 Antwort
Ich hätte
mich wohl auch für den hudn entshcieden denn er war ja von welpe an da und da war komischerweise alles ok kaum ist er grösser macht arbeit etc ist er lästig? nee das aknns net sein ein Hund ist auch ein Lebewesen das man net mal holen kann und dann wieder wahrscheinlich ins Tierheim abschiebt wo es ein dristes daseun fristet. Ich musste damals auch meinen hund hergeben wegen den schwiegereltern. Hatte eine frist von 2 wochen bekommen. Da zu dem zeitpunkt leider mein auto kaputt war und ich nicht mal mehr zu meinen eltern fahren konnte musste ich ihn hergeben. Es tut mir heute noch seeeeehr weh auch wenn ich ihn erst 1 jahr hatte aber ICH habe ihn gross gezogen, ICH habe ihm alles beigebracht das er so geworden ist wie er war. Da steckt auch viel arbeit, liebe und einfühlungsvermögen dahinter. Wöre mein Auto nicht kaputt gewesen hätte ich mich mit samt meinem hund wieder ins auto gesetzt und wäre gefarhen und hätte meinen freund auch stehen lassen. erstmal. Zumal die schwiegereltern erst sagten es sei ok wenn ich den hund mitbringe sie haben mich ins messer laufen lassen. Aber nichts desto trotz euin Hund ist und bleibt ein Lebewesen und ist kein Gegenstand den man nach bedarf wieder entfernt. !!!Wenn der Typ auf einmal net dmait klar kommt, Pech für ihn. Wer weiss was als nächstes abgeschafft werden muss vieleicht die Kinder die werden ja auch grösser udn anstrengender? neee haste gut gemahct die entscheidung!!!
Claudi25
Claudi25 | 01.06.2008

1 von 4
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind-Hund-Beziehung
21.08.2012 | 34 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Hund hat Kunstdarm mitgegessen
21.07.2012 | 5 Antworten
Hund mit Kleinkind?
25.06.2012 | 21 Antworten
hund abgeben-wie sag ich den kindern
04.09.2011 | 25 Antworten

In den Fragen suchen


uploading