Wie Grenzen ziehen?

Fuechschen46
Fuechschen46
03.04.2011 | 5 Antworten
Mein Mann hat mich sehr verletzt. Unsere Trennung war bisher eine einzige Qual. Immerwieder hat er nach der Trennung sehr intensiven Kontakt zu mir gesucht. Immer wieder wollte er meine Gefühle hören. Bestätigt bekommen, dass ich noch single bin, etc. obwohl er die ganze Zeit ja mit der anderen was am laufen hatte, oder hat. Und da ist der Knackpunkt. Er sagt immer wieder die andere spielt keine Rolle mehr, es gäbe keine andere mehr und immer wieder gibt es Anzeichen oder teilweise auch enttäuschende Gewissheit, dass das eine Lüge ist. Nun bin ich von meinen Gefühlen soweit, dass ich wirklich net mehr möchte. Der Kontakt für die Kinder reicht schon, damit ich mich schlecht fühle, aber ich weiß nicht wie ich Grenzen ziehen soll. Lerne ich jemanden kennen, dreht er am Rad und gibt mir das Gefühl, ich versaue jede Möglichkeit, dass wir wieder eine Familie werden. Aber das hat er doch schon selber. Ich weiß einfach nicht, wie ich es hinbekommen soll, dass er versteht, dass ich nicht sein Eigentum bin, sondern endlich ein eigenes Leben und vielleicht auch eine eigene Liebe wieder haben will.

Das klingt so armselig, aber ich habe ihn wirklich sehr geliebt und auch weil das zweite Kind bald geboren wird immer gehofft, wir finden wieder zusammen. Ich weiß aber für mich, dass wir nun durch das Geschehene zu vorbelastet sind und es nicht funktionieren würde, aber er sieht mich immernoch als seins, was sein Kind trägt und ihm immer Rede und Antwort stehen soll. Erklären bringt nix. Er hört aber versteht nicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Vielen Dank für die Antworten
vor allem an wonny, für die hilfreichen Tipps. Ich denke, ich werde das jetzt genau so halten. Vor allem auch die Sache, mit an der Tür abgeben, weil ich ihn nicht in meinem privaten Bereich mehr haben möchte. Ich hoffe so sehr, er wird verstehen und dass uns bald wirklich nur noch die Kinder verbindet. Meine Gefühle stehen genauso wenig noch zur Debatte, wie das, was schief gelaufen ist. Es gibt einen Grund, warum manche Dinge in die Vergangenheit gehören und nicht mehr in die Zukunft mitgenommen werden.
Fuechschen46
Fuechschen46 | 04.04.2011
4 Antwort
vllt. bisschen
härter durchgreifen? mein ex war auch einer von dieser sorte -.- mir hat man dann gesagt ich soll hart werden und zwar so... -uns verbindet nur das kind mehr nicht PUNKT -wir müssen uns nicht mehr über gefühle ect. unterhalten denn ein UNS gibts net mehr PUNKT -was in der beziehung falsch lief und was net steht garnet mehr zur debatte PUNKT -das kind sehen?ja klar an der tür wirds abgegeben und tür wieder zu bei weiteren fragen seiner seits einfach sagen hast keine zeit -fragen wegen kind ect. kann man telefonisch machen usw usw usw bei uns ging das fast nen 3/4 jahr bis er endlich schnallte es gibt kein zurück mehr
wonny1980
wonny1980 | 04.04.2011
3 Antwort
@Fuechschen46
Wie hier schon gesagt wurde: konsequent bleiben. Auf Fragen zu deinen Gefühlen musst du nicht mehr antworten, da ihr euch ja schließlich getrennt habt. Ich kenne selbst diese Anhänglichkeit, die kann einen echt fertig machen. Man möchte, aber man möchte auch nicht. Aufhören kann das nur, wenn du wirklich dran festhälst, nie weichwirst usw. Ignorier solche "Fragen" und sag ihm, dass es dir ernst ist und dass es nichts zu rütteln gibt. Das ist alles wirklich schwer und ich hoffe, du wirst die Kraft dafür haben Ich wünsche dir wirklich alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2011
2 Antwort
Du musst konsequent sein
Wenn er Dich wieder zutextet, einfach ablenken...oder rausgehen, versuche auszuweichen! Dann lasse ihn auch richtig los, sag klipp und klar das ER schuld ist und du keine lust mehr hast auf diesen Kindergarten seinerseids! Wenn Du jemanden kennenlernst, sag es ihm nicht gleich! Setz ihm Grenzen und sei konsequent! Das ist und wird schwer! Doch es ist Deine Zeit, Dein Leben, also nehme es in die Hand! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2011
1 Antwort
okayO.o
okay...er ist echt krass... aber ist auch eine belastung für dich und die kinder, wenn du ihm nicht grenzen ziehst...also ihm sagst endweder ganz oder gar nicht! du bist nicht sein eigentum!!!das muss er kapieren! was denkt der überhaupt?!?O.o
jessimausi87
jessimausi87 | 03.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading