Freund verlassen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.04.2010 | 15 Antworten
Hallo ihr Lieben,
werde nu auch endlich mal was loswerden müssen.

Ich bin mit meinem Partner seit August 2008 zusammen. Kannte ihn davor aber schon ein Jahr. somit würde ich behaupten, dass ich ihn recht gut kenne. ich war mir von anfang an nicht sicher, ob das überhaupt lange gut gehen würde. Er war schon immer bisschen kindsich und trug nie viel verantwortung. Den salat hab ich jetzt. Seit 1.3.2010 sind wir in eine neue wohnung gezogen, da wir seit dezember 2009 ein kind haben. so viel zu unserer momentanen lage.
was vielleicht im verlaufe des textes wichtig wäre: er hat 7. klasse hauptschulabschluss und ich abitur..

in der schnwangerschaft gab es schon viele komplikationen, da er absolut keine verantwortung übernahm und mir absolut unreif schien. schon da wollte ich ihn verlassen, blieb aber für das kind bei ihm.
bis zur geburt tat sich nichts. er weiß nicht wo er steht im leben und sieht alles mit einer leichtigkeit, die man denke nur in kindern wiederfinden würde.
nach der geburt (2-3 wochen) war beinahe alles perfekt. er hatte großen resepkt vor der geburt und ich denke er dachte er wäre mir was schuldig.
doch dies lies nach.
mein freund ist bis heute jemand, der nicht weiß, was mal aus ihm werden soll. kind, s chön und gut - aber auch nur zum spielen! alles andere mache ich. Alles was unsere kosten betrifft (mussten ja viel mit jobcenter machen, auch wegen miete etc) regel ich alleine, dafür hat er null interesse. den haushalt schmeiß ich auch alleine. klar ist er den ganzen tag arbeiten, aber er solle mal nicht denken ein kind wäre keine arbeit!
desweiteren ist es beinahe unmöglich ihn zu belehren. wenn er dann mal was machen soll (z.b. mäusekäfig) brauch ich fast 4 tage um ihn endlich dazu zu bewegen - ist das normal? er lässt sich für alles saumäßig zeit, ganz dem sinne "nach mir die sinnflut". es regt mich auf und ich will defintiv nicht, dass mein kind so wird. er soltle für mich auch mal die wäsche aufhängen, tat dies auch, hängt aber alles fast aufeinander -.- wollt ich ihn belehren und er rastete aus und tat dann gar nichts mehr. übrigens ist er sehr stur, ihm was beibringen zu wollen ist eine wahhafte ehrausforderung, warum auch immer. vielleicht denkt er, er könne alles.
dann sind da noch seine beleidigungen, die er ja so witzig findet. ich finde das agr nicht witzig, hab schon mehrmals (vor ihm) geheult, brachte alles nix. anfangs war das mal spaß, aber das ist schon lange vorbei. ich kann gar nicht in worte fassen wie sehr mich das kränkt.. was mich dazu auch noch nervt ist sein begrabsche .. klar bin ich seine freundin, aber er hat nicht das recht mich zu jeder zeit überall anfassen zu dürfen. zumal ich ihn mehrmal ausdrücklich darauf hingewiesen hab, aber er nimmt mich nicht ernst .. ich verzweifle hier noch. die lust auf ihn hab ich also dadurch so gut wie ganz verloren.. das einzige was mich am tage freut ist meine tochter und wenn er morgens zur arbeit verschwindet.

so, und was mach ich nun? wir wohnen nicht lange zusammen. und zur trennung würde verdammt viela arbeit gehören.
seh ich das alles zu übertrieben oder ist das gerechtfertig? ich hab ja schon über so viel hinweggesehen aber ich kann eben nicht mehr .. nicht ernst genommen zu werden und wie ein stück fleisch behandelt zu werden liegt mir eben nicht ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
habs auch nicht bös aufgefasst
aber, ich finde, als vater sollte man eine gewisse rolle einnehmen und ein gewisses vorbild sein und dies geht meiner meinung anch nicht mit solch einer lebenseinstellung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
14 Antwort
*HEY*
Wenn Du ihn jetzt nicht mehr nehmen kannst wie er ist, dann lass es ganz! Die Bildung und sein Leben nerven Dich jetzt weil Dich alles nervt! Wenn Du schon darüber nachdenkst das eine Trennung anstrengend und Arbeit mit sich bringt, dann bist Du längst weg Gefühlsmäßig wie Gedanklich. Verstehe mich nicht falsch, ich meine es nicht böse. So wie Du schreibst und anscheinend denkst hat das gar keinen Sinn mehr. Du solltest Dir eingestehen, das Dich Dinge stören die Dich einst nicht gestört haben, die Du akzeptiert hattest, evt sogar an ihm gemocht! Es ist auch unfäir dem Partner gegenüber es dann auf seine Lebenseinstellung zu schieben. Mach einen klaren Strich und gut ist. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
13 Antwort
...
wollte mit den abschlüssen nur verdeutlichen, dass er nie viel davon gehalten hat was mit seinem leben anzufangen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
12 Antwort
oh oh
also ganz ehrlich!ich würde den in die wüste schicken!auch wenn man den ganzen tag zum arbeiten geht kann man noch was helfen!ich denke mal als mama mußt du nicht nur 8-9 stunden am tag arbeiten oder zur verfügung stehen sondern 24stunden!geh doch mal 2 tage zum wellnessen und übergib ihm eure süße!nach den 48 stunden sieht er mal wer denn wirklich arbeitet!obwohl ich nicht glaube daß der versteht was du damit sagen willst!also mit schulabschluß hat das glaub nix zu tun!der hat einfach ein brett vor dem kopf!du arme
nudelchen007
nudelchen007 | 11.04.2010
11 Antwort
@Blue83
wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hilft dein Mann ja sehr wohl mit im Haushalt. Deine Aussage vorher klang eher so, als könne der Mann erwarten, dass die Frau ihm nach der Arbeit die Latschen, seine Zeitung und das Bier zum Fernsehsessel bringt... Und die Frau sieht das dann NATÜRLICH als Selbstverständlichkeit an. ... ich bin alleinerziehend. Ich mach alles alleine. Das ist kein Hexenwerk.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.04.2010
10 Antwort
huhu
mein freund geht auch arbeiten und er hilft auch im haushalt wenn was zu machen ist.. oder die kleine baden wie heute, habe ihn das machen lassen da er durch die schicht arbeit schon nicht viel von uns hat.. er hat heute morgen auch küche gemacht. er hilft viel.
sweety221
sweety221 | 11.04.2010
9 Antwort
@Klaerchen09
ich hab nicht gesagt das ein Mann sowas nicht soll oder kann, mein Mann bügelt seine Hemden alleine, er kann kochen und waschen und auch putzen und macht das auch freiwillig, aber ich denke nicht das man es verlangen kann, wenn jemand Vollzeit arbeiten geht während man den ganzen Tag mit einem Kind zu Hause ist, da ist denke ich genügend Zeit um die Sachen selbst zu erledigen. Als wir kinderlos waren, haben wir uns auch alles 50/50 geteilt den kompletten Haushalt, seitdem wir Kinder haben, geht er arbeiten und ich mache 70% vom Haushalt und die Kinder alleine, mein Mann hat eine 6 Tage Woche, und da wäre ich die letzte dir darauf behaart das er abends um 20 Uhr noch was im Haushalt erledigt, und das hat nix mit altmodisch zu tun, das ist denke ich in 80% der Familien so, wenn der Mann arbeiten geht.
Blue83
Blue83 | 11.04.2010
8 Antwort
mh
ach, an dem haushalt solls ja an sich nicht liegen. aber mein freund hat auf arbeit schon nicht wirklich was zu tun und ist um 4 zu hause... für seine playstation hat er nämlich auch jede menge zeit... dann kann er da auch ma wäsche aufhänger, finde nicht, dass das zu viel verlangt wäre...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
7 Antwort
...
In vielen Dingen erkenne ich meinen Mann wieder. - manchmal hab ich auch das gefühl, dass er denkt..was ich kann heute besorgen, dass verschieb ich lieber auf morgen. Mitm Haushalt..- er hilft mir..aber seeehr seltsam.Grade hat er 2 std für die üche gebraucht, weshalb auch immer.;) Wenn ich ihn belehren will.benimmt er sich wie ein Kind..als ich ihn grad drauf ghinwies, dass es ewig gedauert hat und er mir bei den kleinen hätte helfen können, wurd er sauer, und nun sitz er wie nen 5 jähriger aufm sofa :DUnd begrabschen.. frag nicht..- seid ich so zugenommen habe, hört er gar nicht mehr auf, mich anzufassen.Es nervt mich, - aber ich hab das gefühl, er versteht es nicht. - Aber weil ich weiß, dass er das alles nicht böse meint, dass er mich liebt und mich und die Kinder NIE verletzten würdeakzeptiere seine fehler.- denn perfekt bin ich auch nicht. Vielleicht lernst du ja auch irgendwann mit seinen fehlern umzugehen.? Denn daruf sollte eine beziehung aufbaut sein...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
6 Antwort
@Blue83
sorry, aber Willkommen im 2. Jahrtausend! Ich denke schon, dass auch ein arbeitender Mann gut und gerne im Haushalt und bei der Erziehung der Kinder mithelfen sollte und kann. Die Männer arbeiten ja nicht alle 12 Stunden unter Tage!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.04.2010
5 Antwort
♥ .. GEBE BLUE 83 VOLLKOMMEN RECHT =) .. ♥
.. schaut mal weiter unten in den Fragen , habe dort auch eine zu meinem Ex Freund gestellt =) Dankeschön im Vorraus !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
4 Antwort
hmmm
als erstes denke ich nicht, dass das was mit Hauptschule und Abitur zu tun hat, das mal vorweg. Wirklich helfen kann dir da wohl keiner, wobei ich sagen muß, das es für mich "normal" ist das wenn der Mann Vollzeit arbeiten geht, das meiste mit Haushalt und Kind an der Frau hängen bleibt, und das sehe ich auch als richtig an, ich kann doch nicht von meinem Mann verlangen der abends von der Arbeit kommt, dass er womöglich noch meine Wäsche macht, mein Einkauf erledigt und dann noch kocht, hört sich vielleicht übertrieben an, aber sowas schafft man als Hausfrau und Mutter denke ich, ganz gut unter ein Hut zu bringen tagsüber. Wir haben 2 kleine Kinder, mein Mann ist vor 19:15 nicht zu Hause, wir ziehen grade um, ich geh einkaufen, ich hab abends das Essen auf dem Tisch, ich hab Zimmer gestrichen und war mit den Kids draußen. Was das begrabsche angeht, muß er deine Grenze respektieren, aber so wie du redest, ist da an Gefühlen wohl nix mehr, also wieso zusammen bleiben?
Blue83
Blue83 | 11.04.2010
3 Antwort
da habt ihr aber keine gute basis für ne Beziehung
Prinzipiell ist es nicht förderlich, den Partner zu belehren bzw. ihm was "beibringen" zu wollen. Wenn er Wäsche aufhängen soll, dann lass ihn das besser so machen, wie er es eben tut, ansonsten wird er ganz schnell daran die Lust verlieren. Es gibt da ja immer verschiedene Möglichkeiten die Dinge anzugehen... Wenn du jedoch eh schon so lange an eurer Beziehung zweifelst, dann horche nochmal ganz genau in dich rein. Du weißt, du würdest es auch ohne ihn schaffen, aber willst du das?
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.04.2010
2 Antwort
Ich denke oft genauso wie du
aber habe dann immer ein spruch vor augen Wenn du einen Menschen liebst, dann musst du ihn verstehen. Und nicht hier und da Fehler sehen. Schau mit liebe und verzeih. Denn du bist auch nicht Fehlerfrei. der sagt mir dann immer das es eben so ist wie es ist und männer sind eben männer. meiner ist auch sowas von kindisch und weiß auch nicht wann schluß ist. nach einer zeit kann man damit umgehen.
IjoA
IjoA | 11.04.2010
1 Antwort
ganz ehrlich,
ich würde mich trennen. Also, allein das was du schreibst, sagt vieles aus. ich möchte jetzt nicht Punkt für Punkt durchgehen, aber dieses Verhalten seinerseits würde ich nicht dulten. Defintiv. Letzendlich musst du es allein entscheiden, aber ich denke, all diese Sachen sind nicht im positiven Interesse einer gemeinsamen Zukunft. Was du draus machst, ist dein Part. Wie auch immer du entscheidest, alles Gute!
thereallife
thereallife | 11.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

baby schreit wenn wir den raum verlassen
10.10.2011 | 24 Antworten
Probleme mit freund und ex freund
05.04.2011 | 22 Antworten

In den Fragen suchen


uploading