hochzeit- problem - welcher nachname?

kinderwunsch86
kinderwunsch86
04.03.2011 | 15 Antworten
hallo zusammen,

also mein freund und ich werden am 05.05. heiraten. nun hatte ich eigentlich vor meinen namen zu behalten .. und er war damit auch einverstanden dann meinen namen anzunehmen. allerdings hatte er angst seinen dad zu enttäuschen, wenn er seinen familiennamen abgibt, denn sein dad hat den namen damals bei seiner 1.ehe abgegeben um nicht mehr zur familie zu gehören (oder wie man das sagen soll). er ist nämlich damals mit 9 von zu hause weg weil er eine echt miese kindheit bei seinen eltern hatte .. naja nun hat mein freund es letztens "rausgehauen" als wir über die hochzeit geredet haben, da er nicht wusste wie er es seinem dad sagen soll .. der war sowas von geknickt. man kann sich das nicht vorstellen. er hat sogar geweint und hatte einfach schwierigkeiten das zu verstehen, dass sein sohn seinen namen abgeben will .. hinzu kommt, dass mein freund der einzige von 3 söhnen aus vorheriger ehe ist, der noch kontakt zu seinem dad hat.. nun hat mein freund mich gefragt ob wir nicht doch seinen familiennamen annehmen können.. allerdings kann ich mich da nicht ganz zu durchringen. meine probleme sind folgende. die familie meines freundes ist SEHR groß .. zum großteil besteht allerdings kein kontakt mehr. mein schwiegervater hat schon 9 geschwister, diese wiederrum haben auch fast alles mehr als 3 kinder (mindestens) und der familienname wird leider oft mit schulden in verbindung gebracht. mir wurde zb erzählt, dass der bruder meines freundes zb bei versandhäusern etc nicht auf raten kaufen kann, weil er ja ein xy ist und die anderen da schon so viele schulden gemacht haben. oder man wird von versandhäusern etc immer gefragt ob man mit dem und dem verwandt sei (da da nicht gezahlte rechnungen sind) und all solche dinge. nun frag ich mich immer ob das echt am namen liegt? normalerweise geht es doch nach der schufa die man hat. die können doch nicht alle mit dem selben namen über einen kamm scheren?! weiß das zufällig jmd? ich würde zb gerne mal ein eigenes haus haben .. da würde ich auch ein kredit brauchen. nun will ich aber nicht dass das ganze am namen scheitert. denn hier bei den banken soll der familienname wohl auch schon bekannt sein. aus dem grund hat der bruder meines freundes wohl kein konto bei der ssk bekommen?! ich frag mich echt ob das sein kann und hoffe auf erfahrungsberichte von euch .. ein weiteres problem ist meine maus.. die cousins meines freundes wurden zb oft gefragt ob sie mit xy verwandt wären (eben aufgrund des selben nachnamens) da der damals viel mist in der schule gebaut hat .. und da gab es wohl einige von die sich mächtig daneben benommen haben. naja und lehrer merken sich sowas. ich will einfach nicht, dass meine maus mal später schwierigkeiten wg des namens bekommt .. wobei es ja nun so ist, dass es dann ja EIGENTLICH ganz andere lehrer sein müssten. meine kleine ist schließlich gerade mal 1 jahr alt.. ich habe echt keine ahnung was ich nun machen soll?! hat jmd vll ähnliches problem (gehabt)? lg janine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Vielleicht
war es nur der erste Schreck und wenn er drüber nachdenkt, dann kann er euch verstehen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 04.03.2011
14 Antwort
Also,
dass mit dem Namen und den Konten ist Quatsch. Mein Mann hat einen klassischen Vornamen und wohl auch einen geläufigen Nachnamen, dabei heißt er gar nicht Müller-Meier-Schmidt. Aber: Bei unserer Bank gibt es einen Kunden der den gleichen Namen hat! Da läuft alles über Geb-Datum und Kto-Nr. Wer den Namen im Telefonbuch sucht, landet bei uns. Haben auf die Art und Weise schon die seltsamsten Anrufe bekommen. Hat sich dann meist mit Geb.-Datum oder zweitem Vornamen schnell klären lassen... Ist aber im 1. Moment schon witzig, wenn ein Anruf kommt: "Ihr Mann ist nach dem Urlaub nicht wieder an seinem Arbeitsplatz erschienen!" Das mit der Schule usw. ist schon eher ein Problem... Ich würde nochmal in Ruhe mit dem Vater sprechen. Erklären, warum ihr euch eigentlich so entschieden habt , aber seht, wie traurig er darüber ist, und jetzt einfach auch nicht wißt, was die beste Lösung ist...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 04.03.2011
13 Antwort
@kinderwunsch86
mhh das ist ja wirklich ne schwere situation aber vielleicht solltet ihr ihm das nochmal in ruhe erklären, es hat nix mit ihm zu tun sondern mit den umständen die du hier schon geschrieben hast, er wird immer der papa bleiben egal mit welchem namen, das sollte er vielleicht alleine mit seinem dad besprechen, denke das ist besser, keiner kann reinreden und beeinflussen. ich glaube das ihr das nicht klären könnt ohne jemanden zu verletzten, entweder sein dad ist traurig oder du oder deine kinder irgendwann weil sie in der schule benachteiligt werden. man muss sich überlegen was das für dolgen haben kann und wenn ihr schon den gedanken habt das eure kinder evtl unter dem namen leiden werden dann seit ihr eigentlich in der pflicht das nicht zuzulassen auch wenn das bedeutet das dein schwiegerpapa traurig ist aber genauso solltet ihr ihm das sagen. ich wünsche euch dabei alles gute und hoffe ihr habt eine tolle hochzeit, trotz der ganzen umstände. lg
ani1983
ani1983 | 04.03.2011
12 Antwort
@ani1983
mein freund hat seinen dad mit der aussage den namen abzugeben sehr verletzt. sein dad hat ihn gefragt was er falsch gemacht hat
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 04.03.2011
11 Antwort
@kleineHexe09
danke für deine antwort.... denn ich fand es auch sehr komisch, dass er angeblich bei der bank kein konto bekommt, weil er den selben nachnamen trägt wie jmd der der bank schwierigkeiten gemacht hat. aber das ist eben das problem. mir wurden schon so viele storys erzählt... wovon wahrscheinlich nur die hälfte wahr ist. einfach nur um den vater meines freundes in den dreck zu ziehen... ach ja und ich habe eigentlich auch IMMER gesagt, dass ich den namen meines mannes annehmen werde, alles andere fänd ich komisch ;) naja und jezt das....
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 04.03.2011
10 Antwort
@kinderwunsch86
also wenn ihr euch eigentlich schon auf deinen nachnamen geeinigt habt solltet ihr dabei bleiben von seinem dad das nochmal erklären mit allem was dazu gehört. es reicht doch wenn er weiß das er sein sohn ist, der name ist doch eigentlich nicht so wichtig denke ich mir und wenn dein name besser ist weil der nicht vorbelastet ist dann würde ich an diesem festhalten und mich nicht umentscheiden. dein schwiegerpapa wird das verstehen und drüber hinweg kommen, ihr redet euch ja sicher auch mit dem vornamen an. und als menschen bleibt ihr ja auch die gleichen ob nun müller oder schulz oder?
ani1983
ani1983 | 04.03.2011
9 Antwort
naja
ich denke ddas ihr da kompromisse eingehen solltet....
09mama
09mama | 04.03.2011
8 Antwort
@Zwillinge2010
so direkt wollte ich ihm das nicht sagen. also bzgl der schulden etc. ich habe ihm dann erklärt, dass ich es wg meiner tochter nicht möchte. also wg schule und so.... mein freund will allerdings dass wir einen einheitlichen familiennamen tragen. hatte ihm sonst auch schon "angeboten", dass er nen doppelnamen tragen kann. das möchte er aber nicht. und das mit den versandhäusern etc dachte ich mir auch, dass das eigentlich nach der schufa geht. aber die erzählen hier storys... aber das könnte auch daran liegen, dass der bruder etc nicht gut auf den vater meines freundes zu sprechen sind... als es hieß wir heiraten war die erste frage aber ihr nehmt doch deinen namen oder??!! ich kann da leider nur vom hören sagen entscheiden. selbst habe ich noch nichts schlechtes mitbekommen. das ist das problem...
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 04.03.2011
7 Antwort
hallo
na und wenn du einen doppelnamen machst also deinen und den deines zukünftigen ehemannes und dein mann behält seinen...ich denke, dass ihr beide driftige gründe habt. aber ihr solltet dabei nicht vergessen, dass ihr euch liebt und eigentlich alles andre drum herum egal ist. ich habe den namen meines mannes angenommen. liebe grüße ach ja euer kind hat halt dann auch den doppelnamen glaube ich
09mama
09mama | 04.03.2011
6 Antwort
...
hi also ich weiß nicht wie das bei euch so ist aber wenn man alle leute mit den gleinen nachnamen über einen kamm scheren würde dann würde wohl keiner nen kredit oder ähnliches bekommen. ich bin der meinung das man den namen seines mannes annehmen sollte, was nicht bedeutet das dies jeder machen muss, ich würde es aber nie anders machen. was haltet ihr von einem doppel namen? wenn er maier und du schluz heißt dann halt maier-schulz, dann ist der dad von deinem freund glüclich und ihr habt aber nicht nur den namen deines freundes. ihr hättet dann was neues und könnt damit sicher gut leben. ich kann mir nicht vorstellen das man keinen kredit bekommt nur weil jemand aus der fam mit dem gleinen namen schulden hat, nen kredit ist abhängig von vielen faktoren, ihr braucht verdienstnachweise, schufa usw. das hat mit dem namen nix zu tun. wenn ich in dieser lage wäre würde ich über nen doppelnamen nachdenken. hoffe ich konnte ein wenig helfen. lg
ani1983
ani1983 | 04.03.2011
5 Antwort
HUI! Das ist ja eine Problematik!
Finde es wirklich ganz furchtbar, dass durch andere Familienmitglieder der eigene Ruf derart ruiniert wird und man bereits jetzt erwarten muss, dass die eigene Zukunft finanziell nicht geplant werden kann. Dass dein zukünftiger Schwiegervater ein Problem mit den Namenswechsel seines Sohnes hat, ist normal - das haben alle Väter, deren Söhne den Namen ihrer zukünftigen Frau annehmen . Aber das sollte euch bei eurer Entscheidung nicht beeinflussen. Ihr habt euch auf deinen Namen geeinigt - PUNKT! Es ist eure Entscheidung, und die ist ausschließlich in eurem Sinne zu fällen und nicht um einen Mann einen Gefallen zu tun. Außerdem tut ihr eurem Kind einen Gefallen, das mit einem Namen, nämlich deinem!, auswächst, der nicht so belastet ist, wie der Name deines Bräutigams und Schwiegervaters. Bleibt bei eurer Entscheidung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2011
4 Antwort
Familienname
Meine beste Freundin und ihr Mann haben jeder ihren Nachnamen behalten bei der Hochzeit, die beiden gemeinsamen Kinder haben den Nachnamen der Mutter. Vielleicht wär das ne Lösung für euch? Ansonsten kann ich dir nur beipflichten, wenn man mit einem negativ behaftetem Nachnamen ausgestattet ist, hat man es schon sehr schwer in bestimmten Situationen. Ich habe den Nachnamen meines Mannes angenommen, obwohl ich den nun jedes mal buchstabieren darf und in x verschiedenen Varianten bekomme. Mein ursprünglicher Nachname war da einfacher und ich höre oft, warum ich den nicht behalten habe. Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Antje71
Antje71 | 04.03.2011
3 Antwort
Ich
bin da sehr altmodisch... Für mich stand es nie zur Debatte meinen Familiennamen weiterzuführen... Finde es immer noch komisch, wenn Männer das machen, aber das muss ja selber wissen! Wenn er aber schon damit einverstanden war verstehe ich nicht ganz den Rückzieher. Soll er doch nochmal mit seinem Vater sprechen und ihm sagen, dass es NICHT an ihm liegt. Der wird sich schon wieder einkriegen. Kein Konto usw. nur wegen des Namens kriegen halte ich für unwahrscheinlich. Bin selber Bankkauffrau. Man sucht ja nicht alle mit dem selben Nachnamen und zieht daraus Rückschlüsse!!! Selber Nachname heißt doch nicht verwandt ! Und selbst wenn, verwandt, dann ist jeder Mensch doch eine eigene Persönlichkeit!!! Davon würde ich das nicht abhängig machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2011
2 Antwort
Namen
Hallo! Wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du den Namen Deines Mannes nicht annehmen, weil dieser Familienname einen schlechten Ruf hat. Wegen einem Kredit oder Versandhäuser musst Du Dir keine Sorgen machen, weil die sich nach der Schufa richten. Wenn Du aber in einem kleinen Ort wohnst, wo jeder jeden kennt, dann ist es mit so einem Nachnamen schwierig. Es kann ja auch jeder sein Familiennamen behalten, aber da bin ich auch Fan davon. Also ich denke, Ihr solltet gemeinsam nochmal mit dem Vater Deines Freundes reden und ihm erklären, warum Ihr Deinen Nachnamen annehmen wollt. Ihm müsste ja wohl auch bekannt sein, dass dieser Nachnamen so einen schlechten Ruf hat und dass das Euch nur Nachteile bringt.
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 04.03.2011
1 Antwort
na
dann macht es doch ganz einfach so, das du und dein kind den namen behaltet und sein mann seinen auch. so braucht keiner was ändern und ihr seid trotzdem verheiratet und keiner wird mit irgendwas schlechtem in verbindung gebracht.. außer dein mann vielleicht, weil er will ja seinen namen behalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby den Nachnamen des Vaters geben
05.08.2012 | 12 Antworten
Hörschutz für Babys Hochzeit
31.07.2012 | 6 Antworten
Sorgerecht, Trennung, Nachname
28.04.2012 | 15 Antworten

In den Fragen suchen


uploading